Frage von Steffi0987, 29

Parken auf der gegenüberliegenden Seite einer Einfahrt erlaubt?

Hallo!

Heute morgen fand ich einen Zettel an meiner Windschutzscheibe mit der Nachricht, man hätte mein Auto versehentlich gerammt. Ich habe dann die Telefonnummer auf dem Zettel angerufen. Eine Frau war dran und sagte mir, ich hätte aber auch auf der gegenüberliegenden Seite ihrer Einfahrt geparkt und das sein nicht erlaubt. Naja, ich bin dann zu der Stelle gefahren (der Unfall ist gestern passiert, warum ich heute morgen erst den Zettel gesehen habe, weiß ich nicht), habe aber kein Verbotsschild gesehen. Dann bin ich die Stelle nochmal abgefahren. Dieses Mal bin ich aber eine Querstraße weiter gefahren und tatsächlich war dort ein eingeschränktes Halteverbot (auch auf dem Seitenstreifen, auf dem ich stand).

Wenn ich jetzt aber nicht eine Querstraße weiter gefahren wäre, hätte ich dieses Schild gar nicht sehen können! Weiß jemand, ob ich nun Mitschuld habe? Übrigens ist die Straße breiter als 3,10m.

Danke für eure Antworten!

Antwort
von Guekeller, 9

Natürlich darf man auch falsch parkende Autos nicht rammen. Aber wahrscheinlich besteht auch das Halteverbot nicht grundlos, sodass Du eine Mitschuld trägt, falls Du verkehrsbehindernd geparkt haben solltest. Die Straßenbreite ist nicht so relevant. Wichtiger ist, ob neben Deinem Auto noch genug Platz für andere Verkehrsteilnehmer war.

Kommentar von Steffi0987 ,

Hallo!

Aber wenn nun das Halteverbotsschild, wie in meinem Fall, nicht sichtbar war?

Kommentar von Guekeller ,

Ein unsichtbares Halteverbotsschild könnte man tatsächlich ignorieren. Du kannst höchstens sagen, dass Du es nicht gesehen hast. Aber konkret: Lass Dir von der Unfallverursacherin - und das war sie zweifellos - ihre Versicherungsnummer geben und gibt ihr Deine. Dann brauchst Du einen Kostenvoranschlag für die Reparatur Deines Wagens (wenn der Schaden relativ gering ist, kann das Deine Werkstatt machen; bei größerem Schaden braucht es einen Sachverständigen). Dann musst Du die Kosten halt einfordern.

Antwort
von AlexausBue, 14

Gegenüber von Einfahrten herrscht kein Halteverbot. Auch wenn viele Menschen das denken. Nur Schilder bestimmen innerorts wo Halteverbot ist.

Falsch Parken ist eine Sache des Ordnungsamtes und kein Freifahrtschein dass andere dein Auto beschädigen dürfen..

Ein Unfall ist ein Unfall. Die Dame hat volle Schuld und hat sogar Fahrerflucht begangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten