Frage von Bat1000, 64

Pardies/Schöpfung Infos, Gemeinsamkeiten und Unterschiede?

Hallo, kann jemand Infos, Gemeinsamkeiten und Unterschiede sowie Aufbau und Unterschiede der beiden Schöpfungsgeschichten auflisten bzw. gegenüberstellen?

Antwort
von FlyingCarpet, 46

Welche beiden Schöpfungsgeschichten? Über solche Themen lohnt es sich immer "vorgekautes" zu vermeiden und selbst zu listen und nachzudenken.

Antwort
von Serendipity87, 26

Zumindest in der Bibel gibt es nur eine Schöpfungsgeschichte, von daher bleiben sogar nur Unterschiede zwischen den beiden Texten, die ich dir gerne nenne und erläutere.

Im 6-Tage-Werk wird die Entstehung und Entwicklung der ganzen Welt und der Biosphäre geschildert. In Gen 1.31 endet die 6. Schöpfungsperiode damit, dass sich die Menschheit über die Erde ausgebreitet und sie sich dienstbar gemacht hat. Das heißt, diese Menschen leben nahrungsaneignend, sowohl vom Sammeln von Früchten, Samen, Nüssen und Pilzen als auch vom Verzehr der ihnen unterstellten Mitgeschöpfe (Gen. 1.28). Ganz nebenbei beendet es die Diskussion um die Länge der sogenannten Schöpfungs"tage", denn es ist ausgeschlossen, dass wahlweise 12 oder 24 Stunden für die Vermehrung und Verbreitung des Menschen über die ganze Erde ausreichen. Es folgt eine Ausleitung, die die 7. Schöpfungsperiode ankündigt, bis Gen. 2.4 den Bericht endgültig beendet.

Die Paradiesgeschichte ist kein 2. Schöpfungsbericht, sondern knüpft genau dort an, wo das 6-Tage-Werk endet. Ab Gen. 2.5 befinden wir uns in der soeben angebrochenen 7. Schöpfungsperiode. Es wird herangezoomt auf ein genau beschriebenes Gebiet im jungsteinzeitlichen Südmesopotamien. Die bibelkritische Theologie hält neben den "Gottes"namen die Schreibstile für die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden Texten. Oder die ähnlich beliebte Variante: Dass Gott im 1. Bericht "durch das Wort" erschaffe, im 2. durch aktives Handeln. Welch grobe Fehleinschätzung! Der wesentliche Unterschied zwischen beiden Berichten ist der Inhalt, was einen ganzen Strauß an Polaritäten nach sich zieht:

-ganze Erde vs. winziger Ausschnitt derselben

-Natürliche Neuentstehung vs. Kultivierung von Bestehendem durch den Menschen

-Wildbeutertum vs. Landwirtschaft

-zakar & neqebah (männlich & weiblich; Gen. 1.27) vs. isch & ischah (Gen. 2.23)

-Promiskuität vs. Paarbindung

-Matriarchat bzw. Egalität der Geschlechter vs. patriarchalische Unterordnung der Frau unter den Mann (Gen. 3. 16)

Kurz gesagt: Natur vs. Kultur

https://www.gutefrage.net/frage/wieso-ist-der-mensch-monogamisch-und-nicht-polyg...

Grob zusammengefasst geht es in der Paradiesgeschichte um die Neuerungen, die die sogenannte neolithische Revolution mit sich brachte (siehe meine verlinkte Antwort). Erschaffen wird hier nichts, und Adams Bebauung des Erdbodens im Garten Eden im Sinne von Gen. 2.15 hat nichts gemeinsam mit dem "Erde untertan machen" seiner Vorfahren im Sinne von Gen. 1.28.

www.aneste.ch 

Antwort
von reziprok26, 18

Mit dem Urknall ist die Materie, das Universum entstanden. Leben ging überhaupt nicht weil alles zu heiß und kein Wasser da war. Als nach Milliarden Jahren viele Planten abgekühlt und Wasser angekommen war, war Leben möglich.

Da kam der zweite Urknall, das Leben. Gott schuf die Menschen, die Krone der Schöpfung, nach seinen Ebenbild potenzierte seinen Geist an die Menschen, d.h. wir sind alle Kinder Gottes bzw. Gott. @ Goethe; "Ich bin gewiss schon tausend Mal dagewesen zu sein und werde noch tausende Mal wieder kommen."

Antwort
von nowka20, 12

es gibt nur eine schöpfungsgeschichte.

alles andere kommt aus unverständigem denken von religionskritikern, die die bibel mit unbrauchbaren werkzeugen zu entschlüsseln suchen!

Antwort
von Viktor1, 13

Ja , du kannst das, wenn du dir die Mühe machst.
Glaubst du wirklich, hier würde dir Jemand die Arbeit abnehmen ?
(Nun gut, Dumme gibt es immer)

Antwort
von TreuZuGott333, 15

Es gibt in der Bibel nicht zwei Schöpfungsgeschichten. Es ist die eine, die mehr oder weniger sich selbst ergänzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community