Frage von paulfraegt, 40

Paranoia von Cannabis?

Hey Leute, also ich Kiffe seit 2 Jahren ungefähr alle 2 Monate. Vorgestern war ich mit Kumpels unterwegs und habe mit ihnen ca. 5 Bong hits gezogen. Ich habe viel mehr geraucht als ich sonst Rauche. Danach war erstmal alles gut wir hatten ohne Grund Lachflashs und waren allgemein gut drauf. Dann ist mein Kumpel (der nicht Stoned war) auf die Idee gekommen mit dem Auto aus der Firma von seinem Vater zu fahren. Ich hatte da schon langsam ein etwas schlechtes Gefühl bekommen bin aber trotzdem mit eingestiegen. Als wir dann Gefahren sind fing es bei mir langsam an mit den Paranoia. Ich habe mich richtig verfolgt Gefühl, habe Stimmen gehört und wusste nicht mehr wo ich bin. Ich dachte die ganze Zeit ich würde Polizeisirenen direkt hinter uns hören. Als zu meinem Kumpel gesagt habe dass die Polizei hinter uns ist war da wieder gar nichts. Ich fühle mich manchmal immer noch beobachtet. Denkt ihr die Paranoia gehen wieder weg? Ich habe Angst dass ich auf dem Badtrip hängengeblieben bin und mein ganzes Leben lang mit Paranoia leben muss.

Antwort
von Berny96, 13

Drogenpsychose... zum lachen. Höre nicht auf die anderen Antworten. Ich finde es abscheulich das sowas überhaupt hier stehenbleiben darf. Du hast keine Psychose erlebt sondern einfach zu viel geraucht. Paranoia ist eine ganz normale Nebenwirkung von Cannabis. Was sehr wohl sein kann ist das du bei zukünftigen "Sessions" denselben Effekt bekommen wirst weil du diesen ab jetzt mit "Kiffen" assozierst. Das hat nichts damit zu tuen das du auf irgendetwas "hängen geblieben" bist sondern lediglich dass du dir unterbewusst die Paranoia einreden wirst. Das passiert auch bei vielen anderen Dingen. Das ängstliche Gefühl geht aber nach ein paar Tagen weg da kannst du dich drauf verlassen. Du darfst einfach eben erstmal nicht mehr kiffen. Und wie gesagt, es kann gut möglich sein dass du auch nach einem Monat beim ersten mal wieder Kiffen diese Nebenwirkung bekommen wirst. Das ist aber nur so weil Cannabis eben so wirkt. Es lässt einen quasi seine Befürchtungen, auch wenn Sie eigentlich nur ganz ganz tief irgendwo in deinem Kopf stecken, direkt erleben. Diese Befürchtungen hast du dir jetzt leider in deinem Kopf gebrannt. Sie waren vorher auch da, bloß auf einer anderen Ebene. Es waren wahrscheinlich nur ganz harmlose soziale Befürchtungen die mit dem exzessiven Konsum an dem Abend halt massiv magnifiziert erschienen sind. Das hast du dir in dem Sinne schon verkackt wie andere schon sagten, wichtig ist aber zu erkennen das diese Gefühle verschwinden und erst beim nächsten Konsum wieder auftreten.  

Antwort
von mranon98, 11

Hab ich wenn ich richtig Stoned bin auch manchmal, auch die Stimmen. Du musst wenn es passiert verstehen und daran glauben das du auf nem trip bist und alles Einbildung ist, bei mir hilft das soweit, das ich es nach kurzer Zeut einfach vergess und alles ist gut.

Antwort
von troppixi, 25

Alle zwei Monate seit zwei Jahren?

Ich denke nicht, dass da irgendwas bleibt. Ich habe zwei Jahre jeden Tag konsumiert und das nicht wenig. Das was du beschreibst, hieß in meinem Freundeskreis immer nur "haha, Bruder ich komm gar nicht mehr klar". Also mach dir mal keine Sorgen, da bleibt nichts.

Allerdings solltest du es im Auge behalten. Wenn es noch mehrere Wochen andauert solltest du mal mit einem Arzt drüber reden.

Antwort
von john201050, 8

paranoia ist eine ganz normale nebenwirkung von cannabis. ist nicht schön, aber das ist das runterkommen von uppern oder der kater vom alkohol auch nicht.

somit: locker bleiben, morgen ist wieder alles in ordnung.

manchmal läuft es einfach nicht so gut. kennt jeder etwas erfahrenere konsument. wenn man sich von anfang an da nicht rein steigert, dann wirds auch nicht so schlimm und meist vergisst man es direkt wieder.

Antwort
von Azzlacksyndikat, 8

War auch öfters stoned im auto und der gefahren hat war auch dicht warum hasse angst Hahaha und wenn ich sonst paras habe geht es weg wenn ich mich wieder sicher fühle 

Antwort
von aXXLJ, 1

Unerfahrenheit mit Cannabis löst Ängste aus.
Was hilft?
Weniger (Züge) inhalieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten