Frage von xTrapstarz, 69

Mischkonsum und Einbildungen?!

Ich und ein Kumpel hatten letzte Nacht ein sehr komisches Ereignis... Nachdem wir ungefähr 1 Liter Vodka Gorbatschow zu 3 gesoffen haben, und unzählige Bongköpfe geraucht haben sind wir auf eine Bank direkt vor einem Wald gegangen um dort ein wenig zu relaxen. Wir waren zu dem Zeitpunkt noch zu 4. Nach einer Weile ging die erste Person, und der andere war zu dem Zeitpunkt nicht mehr ansprechbar.Nachdem also die Person gegangen ist dachten ich und mein Kumpel (also der der noch voll dabei war der andere lag mit dem Kopf aufn schoss herum)das diese Person noch da ist! Wir haben ihn nicht unbedingt gesehen aber wir dachten irgendwie er wäre da und wir haben auch mit ihm geredet also haben wir uns praktisch mit einer Person unterhalten die Garnicht da war und wir haben wirklich ein aktives Gespräch geführt. Nach einer Weile ist uns das sogar selber aufgefallen das er nicht da ist. Kam das jetzt vom Mischkonsum? Ich hab schon sehr oft gemischt und mir ist sowas noch nie passiert..

Antwort
von aXXLJ, 16

Alk und Cannabis sind ein absolutes No Go.

Wer derart kindische Dummheiten treibt, muss sich über Nebenwirkungen des Mischkonsums (Realitätsverlust) nicht wundern. Dass Du schon oft "gemischt" hast und diese Anzeichen von Realitätsverlust inzwischen auftreten, ist Folge der Toxizität des Nervengifts Alkohol.

Andere würden von "vorsätzlichem Gehirnzellen-Bashing" sprechen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten