Frage von RainerWinkler, 90

Paranoia durch das Weltgeschehen irgendwelche Gleichgesinnte?

Ich bin jetzt seit gut 6 Monaten 14 Jahre alt und beschäftige mich seit meinem 12 Lebensjahr extrem mit Politik und Dergleichen. Ich habe während ich mich belesen habe sehr viel aus dem nahen Osten mitgekriegt,da dort ja momentan nichts still steht. Dabei stolpert man eben auch über Hinrichtungsvideos des Is oder anderen grausamen Dingen, die nicht an Bestgore.com heranreichen. Man bekommt mit, dass eine Islamisierung vorhanden ist und man Angst vor der Zukunft bekommt,ebenfalls dass eben ein ,,Grenzenfreies`` Europa verantwortlich ist und man letzendlich zu dem Punkt kommt, dass man sich/ich mich selbst in Deutschland nicht mehr sicher fühle besonders wegen der Politik, die Deutschland vertritt. Fazit ist , dass ich nach diesen 2,5 Jahren soviel mitbekommen habe, dass kein Moment vergeht bei dem ich mich noch sicher Fühle oder den Willen habe etwas für mein Land zu tun , da unsere Regierung scheinbar möchte, dass es kein EUROPA mit Frieden gibt . Ob man unsere Regierung überhaupt unsere nennen kann wage ich auch zu bezweiffeln , weil es mir so vorkommt , als müsste Deutschland wegen seiner Geschichte ausgelöscht werden und deswegen nicht das Volk entscheidet, sondern dass diese Aufgabe andere in Hinterzimmern beschließen, die sich um soetwas keine Sorgen machen müssen. Naja ich bin jetzt ziemlich vom Thema abgeschweift , hoffe aber dass sich hier noch Leute mit Bildung rumtreiben denen es vielleicht ähnlich geht und die auch verstehen von was ich rede. Vielleicht kann mir ja jemand Rat geben und mir zeigen, dass es noch Hoffnung gibt.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DocOmniscient, 26

hallo mein früheres ich.

du bist viel zu jung für son mist. es ist toll, dass du dich dafür interessierst, während andere in deinem alter nur mist bauen, aber die jugend ist nun mal da, um mist zu bauen und nicht um sich mit dem weltgeschehen auseinanderzusetzen.

ich weiß, es hört sich dumm an, aber leg mal die politik beiseite und genieße erst mal das leben. später kannst du dich noch immer mit politik befassen, so mit anfang 20, weil vorher wird sich dein weltbild eh jeden monat komplett ändern.

am ende des tages kannst du eh nicht viel machen, die welt wird beherrscht und regiert von ein paar menschen und an die kommt man nicht ran. die machen ihr ding und lassen sich nicht beeinflussen von so kleinen ameisen wie uns. also spar dir die mühe und hör auf nach ner lösung für alle probleme zu suchen.

fang bei dir an und werde zu nem guten mensch, mehr kannst du nicht machen. sich damit zu befassen ändert nichts, außer das es dich nur runterzieht in ein tiefes loch und du da nicht mehr rauskommst. was meinst du warum sich alle anderen ablenken, mit irgendwelchen videospielen oder bescheuerten serien oder sonst irgend einem belanglosen kram. sie ertragen die wahrheit nicht, deshab verdrängen sie sie, um glücklich zu sein.

klar gibt es probleme, gefühlt mehr denn je, aber die gab es schon immer. die menschheit hat zwei weltkriege hinter sich, da wird sie mit den ganzen anderen problemen auch fertig. und ja, der dritte weltkrieg wird auch kommen, aber davor angst zu haben wäre unsinn. das ist, als würdest du jedem tag angst vorm tod haben. also denk einfach nicht daran, verdränge es und lenk dich ab, sonst wirst du nie glücklich.

konzentrier dich lieber ert mal auf die schule, danach aufs studium und dann kannst du dich immer noch um die weltpolitik kümmern und die welt retten gehn. aber momentan bist du noch zu jung dafür und solltest dein leben erstmal lebnen, schließlich kannst du nichts für die weltereignisse, für den krieg in syrien oder den terror auf dieser welt. lass dich von den medien nicht verrückt machen und sei froh hier in deutschland zu leben, du hast es hier echt gut.

also, leg die politik erst mal beiseite und leb dein leben. amen. viel glück, gruß.

Kommentar von RainerWinkler ,

Tut mir Leid , aber ich kann mich nicht wie Gleichaltrige verhalten, da man auch das geistige Alter in Betracht ziehen muss. Meine Schulkameraden sind so eingeschränkt auf das, was ihre Eltern ihnen erzählen oder sie in den höchst ``seriösen`` Nachrichten im ARD ,ZDF oder der Bild Zeitung sehen. Mit sowas finde ich mich nicht ab. Und bei unserer Regierung habe ich lieber Krieg als einen falschen Frieden wie er momentan vorhanden ist.

Kommentar von DocOmniscient ,

man sollte sich nie über andere stellen, egal wie minderbemittelt diese auch wirken mögen, ich kenne das selber.
du musst dir halt leute in deiner umgebung suchen, die den gleichen film fahren wie du. das wird zwar nicht einfach, aber ich kann dir versichern, dass es da genügend junge leute gibt, die ähnlich wie du denken. tu dich mit denen zusammen und gemeinsam könnt ihr euch dann austauschen über politik und versuchen was zu verändern.
aber wie gesagt, versuchs doch erst mal bei seite zu legen und guck nicht so viel youtube videos und ließ nicht so viele bücher, die sich mit dem ganzen kram befassen, sonst drehst du dich im kreis und kommst nie vorran.

Antwort
von Hyperdinosaurus, 20

Halte dich an Ghandi:

,,Wenn du die Welt verändern willst, beginne bei dir selbst."

Bring dein eigenes Leben zunächst in Ordnung, sorge dort für Frieden und Gerechtigkeit, bevor du anfängst so global zu denken.

Wenn deine Veränderung im eigenen Leben nicht greift, wie soll sie dann in größerer Dimension aufgehen ?

Und in deinem Alter bist du nicht in der Entwicklungsstadium, in dem man sich mit solchen globalen komplexen Zusammenhängen auseinandersetzen sollte. Bei allem Respekt vor deinem politischen Interesse, das du auf keine Fall verlieren solltest, aber das ist nicht der richtige Zeitpunkt. Deine eigene Lebenswelt hat da erstmal Vorrang ;)

Antwort
von Math14, 21

Das Deutschland islamisiert werden soll ist der Plan einer Minderheit die leider falsch erzogen worden ist und die wenig Einfluss in Deutschland haben, da die Sicherheitsvorkehrungen in Deutschland ein wenig größer sind als in anderen Ländern.

Die Politik ist zwar gerade nicht gerade das was der Wahrheit entspricht, jedoch bin ich mir sicher, dass Deutschland weiterhin ihre demokratische Form beibehält. Wenn man einen Blick in die islamische Länder (50+) wirft, dann würde Deutschland sich rückentwickeln wenn Deutschland tatsächlich islamisiert werden würde. Und da bin ich mir sicher das auch die Politiker wissen was sie tun und das mit aller Macht verhindern. Denn das Erbe früherer Bundeskanzler wie z.b. Willy Brandt oder Konrad Adenauer werden sie sicherlich nicht vergessen haben :)

Wobei man dann auch in der Lage sein muss, was nun der Wahrheit entspricht und was nicht stimmt, da es oftmals nicht leicht ist diese beiden Dinge auseinander zu halten.

Kommentar von RainerWinkler ,

Merkel und ihre ``GANG`` weiß was sie tut, denken aber nicht über die Folgen nach geschweige denn darüber ob das VOLK dies möchte.

Kommentar von RainerWinkler ,

Sie zerstört Deutschland mit ihrem Handeln.

Kommentar von Math14 ,

Das Merkel Flüchtlinge aufgenommen hat kann ich persönlich nicht schlecht finden, da es ein Schritt der richtigen Menschlichkeit ist und dem christlichen Denken entspricht. Das nun viele Flüchtlinge sich nicht benehmen können kann ich persönlich nicht nachvollziehen, da sie ja aus einem Kriegsgebiet kommen. Man sollte sich dementsprechend auch hier anpassen. Das sollte jeden klar sein. Jedoch gibt es auch Flüchtlinge, die nicht erzogen worden. Und wenn man Personen keine Werte beigebracht hat, sondern lediglich das was im Koran steht und niemand mit den Menschen darüber redet, dann siehst du wohin es führt was in letzter Zeit passiert. Und das die Medien in aller Hinsicht lügen was die Flüchtlinge betrifft ist falsch, da ich selber schon Erfahrung damit gemacht habe, und zusätzlich noch Freunde von mir betroffen sind.

Merkel hat nun die Möglichkeit solche Leute, wo die Eltern versagt haben abzuschieben, oder weiterhin hier in Deutschland zu behalten.

So wie es aussieht möchte Merkel solche Personen weiterhin in Deutschland behalten, in der Hoffnung, dass sie lernen und ihre Fehler erkennen, was ich nur gut finden kann. Jedoch fehlt hierbei noch ein konkreter Plan.

Wenn jedoch "Flüchtlinge" zweimal die selbe Tat vollbringen wie z.b. Vergewaltigung, dann tschau.

Antwort
von loeweufdapiste, 37

naja also ich bin jetzt nicht wirklich gebildet
aber verstehe was du meinst, ich habe auch schon immer angst vor krieg, aber ich habe ganz einfach noch einen hauch von hoffnung an die menschheit da die meisten ja keinen krieg wollen und das somit größtenteils verhindert wird
nur wüsste ich auch gerne wer eigendlich über deutschland undso herrscht, ist schon ein gutes rätsel :)
aber wenn du immer in angst verbringst lohnt es sich auch nicht, versuche dich auch mal davoon los zu bringen und den jetzigen halb frieden genießen
wenn das jedoch nicht geht rate ich dir in die richtung weiter zu gehen und versuchen später in der politik was zu verändern vlt hast du ja das zeug dazu
immerhin interessierst du dich in dem alter schon dafür

Kommentar von RainerWinkler ,

Frieden würde ich es nicht nennen was momentan in Deutschland herrscht. In die Ost-Block Ländern sprechen sie schon von Bürgerkrieg in Deutschland und ich beurteile das ähnlich, nur denke nicht , dass das was wir momentan erleben an das herankommen wird was wir in 5-10 Jahren erleben werden, weil die Deutschen endlich mal wieder ihrer Rolle Bewusst werden, die sie im Weltgeschehen spielen und sich nicht so unterdrücken lassen wie es momentan der Fall ist.

Eigentlich kann man  nur auf Gutes hoffen sollte aber das Schlimmste erwarten um gewadmet zu sein für das was kommt.

Antwort
von Nickhasaname, 19

Natürlich beschäftigt die aktuelle Weltpolitische Situation jeden, der ein bisschen tiefer in die Themen einsteigt. Nicht nur in der Levante, auch in Nordafrika brennt der Busch, die Streitereien zwischen Iran und Saudi Arabien werden uns und unsere Verbündeten weiter in Konflikte hineinziehen, die eigentlich unseren Interessen widersprechen. Hinzu kommt der neue Blick auf Russland, und sein Versuch sich auf geopolitischer Ebene zu profilieren. Den Ängsten vieler Menschen liegt das Gefühl zugrunde, in diesem unglaublich komplizierten und vertrackten Gefüge überhaupt keine Rolle zu spielen, geschweige denn in irgendeiner Weise Kontrolle über die Geschehnisse zu haben. 

Zumindest diesem Gefühl kann man Abhilfe schaffen, indem man - wie du es bereits tust - sich über die aktuellen Ereignisse informiert und versucht sich auf eventuelle Vorkommnisse vorzubereiten. Nicht von ungefähr empfiehlt das Bundesamt für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz einen Lebensmittelvorrat für 2 Wochen zu "horten". Desweiteren könnest du - glaube ich - viele Gleichgesinnte in der "Prepperszene" finden, die sich auch - selbst wenn sie von normalen Menschen oft als Spinner abgetan wird- auf aktiv auf Krisensituationen vorbereitet, um im Ernstfall nicht mit leeren Händen da zu stehen.

Antwort
von alibama, 26

Kein Grund zur Panik. Das wollen die Terroristen, auch die Nazis um unsere Stimmen zu bekommen. Das ist alles viel schlimmer dargestellt als es eigentlich in Realität ist (Bedrohung gg. Deutschland). 

Es gibt keine Hoffnung da wir sowas nicht brauchen. Der Terror bleibt im Nahen Osten das wird immer so bleiben da dort die Regierung nicht wie unsere agiert. IS wird im Moment gut bekämpft die Kurden, Amis, Engländer und Franzosen kämpfen gg. die ISIS. Der Palästina - Israel Konflikt ist kompliziert aber mit neutralem Auge, ganz klar Ausbeutung gg über Palästina.

Das Entscheidende ist jetzt die Verbindung, ISIS vom Schwarzmarkt zu unterbinden. Denn sie bekommen Hilfe von Ländern der Türkei, Saudi Arabien. Ärztliche so wie auch Materielle.

Antwort
von earnest, 8

Was ist deine konkrete Frage? 

Gruß, earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten