Paralleluniversum, Multiversum?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

So kurz und knapp habe ich es auch noch nicht gelesen, wie man die Schwäche dieser Theorie aufdeckt.

Diese Theorie ist zu einer Zeit "erfunden" worden, als der Determinismus noch allgemein anerkanntes Prinzip der Physik war. Innerhalb des Determinismus kann es aber keine "zufälligen" Entscheidungen oder Wahrscheinlichkeiten geben. Dieses Problem wurde dann (scheinbar) durch die Forderung gelöst, was möglich wäre muss auch realisiert werden. Dann kann der Determinismus aufrecht erhalten werden.

Da aber seit einigen Jahrzehnten der Determinismus als universell gültiges Prinzip widerlegt wurde, entfällt die Notwendigkeit, dass alles Mögliche auch realisiert werden muss. Innerhalb des Indeterminismus sind Bifurkationen und Wahrscheinlichkeiten als Brechung der Zeitsymetrie möglich, wodurch auch die Notwendigkeit von Paralleluniversen entfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ahzmandius
02.04.2016, 12:19

Interessant, darf ich bitte deine Quelle erfahren, wo du das mit dem "widerlegen" des Determinismus her hast?

1