Frage von tommy40629, 99

Parallelen zwischen Judenverfolgung und Greueltaten an den Kurden?

Hey!

"Erdogan und die Kurden"

Darf man die Greueltaten an den Kurden mit der Judenverfolgung vergleichen?

Ich habe hier: http://www.igfm.de/tuerkei/konflikt-zwischen-tuerkei-und-kurden/

viele Parallelen zwischen den Anfängen der Judenverfolgung, bis vor dem Holocaust, und den Morden an den Kurden gefunden.

Antwort
von Jonnymur, 37

Nein. Solche oder so ähnliche Konflikte gab und gibt es etliche Male. Es ist aber nie deshalb zu einem zweiten Holocaust gekommen. Selbst ein Völkermord an sich ist unwahrscheinlich und in der Türkei gibt es, trotz allem, keinerlei Vorzeichen dafür.

Die Diskriminierung von Juden im 3. Reich und Kurden in der Türkei ist auch nicht nur ansatzweise auf ähnlichem Niveau. Mal davon abgesehen, haben Juden keine organisierte Gewalt ausgeübt. Die PKK hingegen ist eine skrupellose Terrororganisation, die Drogen- und Menschenhandel betreibt, ehemalige Kindersoldaten in den eigenen Reihen hat und Anschläge auch auf zivile Ziele ausübt.

Antwort
von berieger, 61

Da könnte man als Antwort ein Buch schreiben, denn schon allein die Frage "ist Krieg oder die Bekämpfung von Terroristen eine Greueltat?" und was ist wenn alle beteiligten Greueltaten vollbringen?

Antwort
von archibaldesel, 55

Nein, ganz sicher nicht. Das würde den Holocaust gewaltig verharmlosen.

Kommentar von KaeteK ,

Ja, aber man darf auch nicht die Gräultaten an andere Völker, wie Armenier, Kurden und wie sie alles heißen, verharmlosen. Da geht es immer um Menschen und deren Leid. Und Leid ist nun mal ganz persönlich.. Man muß die Leute, die Terror betreiben den Garaus machen und festnehmen und nicht nicht ein ganzes Volk jagen und versuchen auszulöschen...

Und hinter dann behaupten, man wäre an diesen Gräultaten nicht schuld. Kennen wir ja.

http://www.n-tv.de/politik/Armee-toetet-mindestens-35-Zivilisten-article18514841...


lg

 

Kommentar von tommy40629 ,

Ich habe in Geschichte gelernt, dass es die Judenverfolgung gibt, Jahreszahl habe ich erst gestern gelernt und wieder vergessen, und es gab den Holocaust, den ich hier aber nicht betrachten will.

In der Quelle werden eben viele Gemeinsamkeiten genannt.

Und ich weiß nicht, ab man sich strafbar macht, wegen Volksverhetzung usw., wenn man das mit der Judenverfolgung vergleicht.

Kommentar von DreiGegengifts ,

ab man sich strafbar macht, wegen Volksverhetzung usw., wenn man das mit der Judenverfolgung vergleicht.

Nein damit blamierst du dich nur öffentlich. Die Zurschaustellung politischer Unbildung ist aber legal.

Kommentar von archibaldesel ,

Nein, es ist verboten, den Holocaust öffentlich zu leugnen.

Es steht völlig außer Frage, dass Kurden in Syrien, dem Irak und der Türkei in den letzten 100 Jahren von den jeweiligen Regierungen mehr oder weniger stark unterdrückt wurden. Es gab auch Morde und immer wieder militärische Angriffe auf Kurden. Aber der Holocaust war eine systematische, industrialisierte Ermordung eines Volkes. Das war bei allem Leid, das Kurden erdulden mussten und auch noch müssen, eine ganz andere Dimension.

Antwort
von Dichterseele, 34

Die Türkei betreibt Genozid bei Armeniern wie Kurden, weil sie ihre kulturelle Eigenständigkeit behalten wollen - ob das nun der christliche Glaube der Armenier ist oder die kurdische Sprache. In den 60iger-/ 70iger Jahren wurden friedliebende kurdische Lehrer von türkischen Soldaten oder Polizisten aus der Schule gezerrt und erschossen, weil sie mit den Kindern kurdisch sprachen...

Der Unterschied zu den Judenmorden im 3. Reich ist der, dass sich die Kurden wehren. Und um den Staatsterror zu legalisieren, werden die kurdischen Kämpfer, denen es nur um ihr Völkerrecht geht, als Terroristen abgestempelt.

Die drei Staaten, welche sich das Kurdengebiet unter den Nagel gerissen haben (Türkei, Syrien, Irak), wollen verhindern, dass die Kurden einen eigenen Staat gründen und bekämpfen sie deshalb.
Moderate Kurden würden darauf verzichten, wenn sie in den bestehenden Staaten ihre Identität leben dürften - im Norden des Irak gibt es ja seit einiger Zeit eine eigenständige kurdische Provinz.

Indem man sie bekriegt, um ihre kulturelle Eigenständikeit zu zerstören, schürt man nur ihren Wunsch nach Unabhängigkeit, um ungestört leben zu können.  Dass sich bei dem ewigen Terror vonseiten der okkupierenden Staatsmacht Kämpfer im Untergrund zusammenschließen, ist nur eine natürliche Folge.

Das ist das gleiche wie in Irland, wo die Iren von den Engländern unterdrückt werden und sich dagegen wehren. Ähnliches geschieht im Baskenland, das teils zu Frankreich, teils zu Spanien gehört. Die Franzosen haben den Basken ihre identität gelassen und Frieden war. Die Spanier haben sie unterjocht und es gab blutigen Widerstand.

Kampf gegen imperialistische Unterdrückung ist nicht gleichzusetzen mit Terrorismus. Er artet nur genauso aus, wenn das Gebiet kleiner Völker vereinnahmt wird und ihre Kultur von den Großmächten ausgelöscht werden soll.

Kommentar von stramast1s ,

Lange nicht mehr sonen Scheiß gelesen.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Die Türkei betreibt Genozid bei Armeniern wie Kurden

Was hat der Genozid an den  Armeniern im ersten Weltkrieg  mit der heutigen Türkei und der heutigen Situation der Kurden zu tun?

Das stinkt für meine Begriffe sehr nach einem Versuch einer pauschalisierenden Diskreditierung.


In den 60iger-/ 70iger Jahren wurden friedliebende kurdische Lehrer von türkischen Soldaten oder Polizisten aus der Schule gezerrt und erschossen

Quelle?

Verwechselst du da etwas mit den Lehrermorden der PKK? https://de.wikipedia.org/wiki/Konflikt\_zwischen\_der\_Republik\_T%C3%BCrkei\_un...

Kommentar von Dichterseele ,

Die verfolgung der Kurden und der Genozid an den Armeniern im 1. Weltkrieg spiegelt die Mentalität der türkischen Machthaber - sie wollen alle aus dem Weg räumen, die nicht so sind, wie sie - bis heute!

Ich weiß das von Kurden, die damals schon nach Deutschland flohen. Info aus 1. Hand! Auf einem kurdischen Neujahrsfest in München waren unter >700 friedlichen 3 militante Jugendliche, die lauthals zur Gewalt aufhetzen wollten - die wurden von kurdischen Saalordnern festgenommen, beruhigt und der Vorsitzenden der kurdischen Gemeinde rief zur Vernunft auf. Sie wollten im Gastland keinen Ärger verursachen...

3 Jahre später entspannte sich das Verhältnis der Türkei zu den Kurden, ein türkischer Diplomat besuchte die Ausstellung eiens kurdischen Künstlers und orderte drei riesige Ölgemälde für die Botschaft in Bonn - bezahlt hat er die Bilder nie und der arme Maler konnte schauen, wo er bleibt...

Kommentar von Dichterseele ,

Nicht alle Türken sind im übrigen kurdenfeindlich - nicht dass mir hier unerstellt wird, ich verurteile pauschal ein ganzes Volk. Ich habe Jahre später an Türken vermietet, das waren sehr liebe Menschen, mit denen wir freundschaftlich zusammenlebten.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Die verfolgung der Kurden und der Genozid an den Armeniern im 1. Weltkrieg spiegelt die Mentalität der türkischen Machthaber

Du willst mir also ernsthaft erzählen, dass Hitler die Mentalität von Merkel oder Schröder widerspiegelt?

fp

Nein es ist genau so wie ich es gesagt habe. Es stinkt gewaltig nach einer pauschalen Diskreditierung. Für eine sachliche Analyse bist du offensichtlich zu voreingenommen.

PS.: Zu den aber dutzenden Morden der PKK an unschuldigen Lehrer willst du wohl nichts sagen? Passt wohl nicht so ganz ins schwarz weiße Weltbild.

Kommentar von tommy40629 ,

Danke, so wie Du es geschrieben hast, das spiegelt meine Quelle wieder und Du gabst noch mehr Infos.

Das sich die Kurden wehren ist nur legitim, das wäre es auch bei den Juden gewesen.

Jedenfalls ist Erdogan jemand, der sich einen Dreck um Menschenrechte schert.

Antwort
von Eselspur, 22

Ich weiß nicht, was du meinst, ob man das "darf".

Ich denke, es ist nicht sinnvoll und trägt nicht zur Lage der Kurden bei. Unrecht soll benannt werden, nicht gleichgesetzt werden. 

Übrigens: Dass Kurden systematisch ermordet werden, behauptet nicht einmal die PKK.

Antwort
von josef050153, 7

Der Anfang war sicherlich gleich, aber der Holocaust selbst war schon extremer.

Wir sind aber ein freies Land und da darfst du das schon vergleichen. Zumal die Türken den Völkermord an den Kurden und Armeniern ja gebetsmühlenartig ableugnen.

Antwort
von DreiGegengifts, 40

Ich habe hier: viele Parallelen zwischen den Anfängen der Judenverfolgung, bis vor dem Holocaust, und den Morden an den Kurden gefunden. 

Ich hab keine gefunden. Bist du dir sicher, dass du genug über die Judenverfolgung weißt?

Kommentar von tommy40629 ,

Juden wurden gejagt, verfolgt, deportiert in der Nacht vom 9. zum 10. 11. 1938 wurden die Geschäfte zerstört und geplündert.

Ähnliches steht in der Quelle. Die Wohnungen der Kurden wurden, wie man auf den Bildern sehen kann, durch Militär zerstört.

Es gibt also mehr als Parallelen...

Kommentar von DreiGegengifts ,

Die Juden waren Zivilisten. Sie waren keine bewaffnete Volksgruppe, die mit Terroranschlägen, Entführungen und Morden in Verbindung gebraucht wurden. Der Holocaust war die systematische Vernichtung von Juden mit Millionen Todesopfern.

Parallelen zu den Kurden kann ich daher nicht feststellen.

Ein Vergleich des Kampfes gegen aufständische Kurden mit dem Holocaust ist aus meiner Sicht gedankenlose Geschichtsklitterung der ganz üblen Sorte.

Kommentar von Dichterseele ,

Verdreh mal nicht die Tatsachen! Die Kurden bewaffneten sich, um sich gegen die Übergriffe des türkischen Militärs zu wehren!

Die überfielen ganze Dörfer, massakrierten die Männer, vergewaltigten die Frauen und erschlugen, die sich wehrten, plünderten die Häuser und brannten alles nieder.

Manche flohen in den Wald und suchten im Ausland Schutz, andre kämpften aus dem Untergrund gegen das Unrecht. Was anderes blieb ihnen ja nicht übrig..

Kommentar von DreiGegengifts ,

Die Kurden bewaffneten sich, um sich gegen die Übergriffe des türkischen Militärs zu wehren!

facepalm

Das ist das Argument No. 1 in jedem Konflikt. Die Argumentation ist dabei immer gleich: "Die anderen haben angefangen".

Der terroristische Kampf der Kurden ist genauso ein Verbrechen, wie die Repressionen gegen kurdische Zivilisten.

Diesen Konflikt mit dem Holocaust zu vergleichen ist eine sehr dumme und gedankenlose Geschichtsklitterung. Denn der Konflikt zwischen Kurden und Türken hat so rein gar nichts mit dem Holocaust zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community