Frage von Chiaralau, 244

Paracetamol rezeptpflichtig?

Ist paracetamol rezeptpflichtig und wenn wie bekommt man es?

Antwort
von Ceres52, 166

Jaein, bis 20 Stück sind frei verkäuflich und eigentlich dürfen Apotheken auch nicht mehr als 20 Stück pro Person verkaufen, da Paracetamol ab 10 g zu gefährlichen Leberschädigungen führen kann und 20x500 mg gibt nunmal genau 10 g. Früher gab es nämlich Paracetamol 30 Stück frei verkäuflich und das wurde aus oben genanntem Grund dann geändert. Demnach ist alles über 20 Stück eigentlich verschreibungspflichtig, aber da das a) in den Apotheken meist sowieso keinen interessiert und b) man auch von einer Apotheke zur nächsten laufen könnte um sich so mehrere Packungen zu organisteren ist es sowieso egal. Ergo solang du immer nur wenig kaufst dürfte keiner was sagen, aber wenn man mal 5 Pack auf einmal kaufen möchte, sollten eig alle Apotheker stutzig werden.

Antwort
von magnum72, 119

Aus welchem Grund möchtest du denn unbedingt Paracetamol haben? Weist du Paracetamol kann falsch angewendet ein echter Leberkiller sein. Und das möchtest du nicht erleben glaube mir. Da es sich in erster Linie um ein Schmerzmittel handelt frage ich einfach mal. Hast du Schmerzen? Wenn dem so ist ,und sie über einen längeren Zeitraum bestehen solltest du dich besser von einem Arzt beraten lassen. Das ist sicherer und er kann dir vielleicht eine Alternative anbieten. Viel Glück.😉

Antwort
von herja, 120

Nein.

https://www.europa-apotheek.com/paracetamol-ratiopharm-500-mg-1126111.html

Antwort
von derhandkuss, 89

nein, das ist nicht rezeptpflichtig, das ist in jeder Apotheke frei verkäuflich

Antwort
von Denise1993i, 61

Nein in bestimmten Mengen ist es nicht rezeptpflichtig

Antwort
von Catayu, 94

Im Prinzip nein
Geh einfach in die Apotheke

Antwort
von FancyDiamond, 72

Rezeptfrei. Jedoch schadet man in wenigen Tagen der Leber damit!


Antwort
von striepe2, 67

Nein, ist es nicht. Du kannst es frei in der Apotheke kaufen.

Antwort
von kgunther, 42

Fast alle Schmerzmittel sind toxisch, Paracetamol ist noch dazu das am wenigsten wirksame. Besser (aber ebenso toxisch) ist Ibuprophen.

Beide sind frei erhältlich.

Ärzte und Wissenschaftler empfehlen Novalgin. Trotz einer ellenlangen Liste von angeblichen Nebenwirkungen gilt das Produkt als untoisch. Es ist zwar (noch) verschreibungspflichtig, aber jeder Arzt verschreibt es gerne.

Antwort
von applespirit, 49

Nein,  einfach in die Apotheke gehen und danach fragen, Gruss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten