Frage von carimiri, 112

Papi zum Pferd überreden?

Hallo ich habe eine frage und zwar wie kann ich meine eltern genauer gesagt meinen vater dazu überreden mir ein Pferd zu kaufen (das geld würden meine eltern mir zwar geben) aber ich bin noch in der schule und der einzigste grund warum mein vater ein kleines nein hervorzaubert ist was mach ich mit dem pferd wenn ich studieren gehe ich sag ja immer ich such mir eine RB etc. aber ein mini nein bleibt trotzdem noch vorhanden also...

habt ihr noch ideen was man sagen könnte ?

Antwort
von Leolynn14, 44

Auch wenn das für dich schwer zu akzeptieren ist, hat dein Papa schon recht. Die Interessen ändern sich gerade in deinem Alter noch sehr stark. Mit Pferd bist du immer angehängt. Ich würde warten bis du mit deiner Ausbildung/Studium fertig bist.

Antwort
von LoverIsi, 11

Naja gut ... Ich glaube diese Antwort kommt ein bisschen spät ... Aber egal vielleicht nützt es dir noch etwas :) tatsächlich seit einer Woche habe ich mein eigenes Pferd ... Es ist ein tolles Gefühl ... Also dein Vater hat Angst,dass du beim studieren Probleme hast oder ?  Aber warum ??ich meine klar ist dass alles eine große Frage der Kosten etc. nun gut als erstes musst du hinter Fragen wo er den das größte Problem sieht mit dem Pferd, wenn du studieren gehst .. Meist ist das einmal die Zeit: hier muss ich ehrlich sagen, du hast das Pferd, du nimmst dir die Zeit und studierst einfach ein oder zwei Jahre länger. Wenn du das Pferd willst, dann bist du auch bereit länger zu studieren.
Oder der Wohnort:
Komm hier nicht mit Reitbeteiligung,weil sei ehrlich willst du das ?? Keiner will das... Also erkläre ihm, dass du dich mit dem Studienort daran orientierst: er muss in der Nähe eines Reitstalles sein sonst kommt es nicht in Frage
Gut ich hoffe ich könnt dir wenn auch  zu spät noch helfen...ach und wenn du Lust und Zeit hast, dann erstelle Ihnen eine PowerPoint mit allen Infos auch den negativen Seiten(gib hier aber ein REALISTISCHE Lösung an) oder du entwirfst ein Heft als Begleitheft durch und vor dem Kauf mit gaaaaaanz vielen Infos;)
Kg loverIsi
Ps: ich weiß du möchtest es nicht hören und schon gleich dreimal nicht von einer 14 jährigem die sich durchgesetzt hat und der alle dasselbe wie dir gesagt haben und du es nicht nochmal hören willst, aber ein Pferd bleibt dir lebenslang mach dir bewusst,dass es für dich dann Abstriche bedeutet und und und. Deine Eltern wollen nicht ewig Zahlen du hast also den Druck:du musst einen ordentlichen Beruf erlernen und kannst nicht irgendwie umherreisen zuerst. Es ist Verantwortung ich weiß,dass du esweiß, aber lass es dir nochmal durch den Kopf gehen versetzt dich in die Lage deiner Eltern oder evt.deiner Geschwister und auch natürlich des Pferdes,das natürlich mit einer jungen Besitzerin auch keine Sicherheit hat zu Schluss nicht doch wieder verkauft zu werden. Überlege was für Folgen es für sie hat und wenn du dann immer noch sicher bist,dass es dir das alles Wert ist...dann viel Spaß 😊

Antwort
von sukueh, 78

Stell dir das doch selber mal vor: du hast ein Pferd, welches du über alles liebst, dann gehst du studieren, vielleicht musst du auch in eine ganz andere Stadt zum studieren gehen und dein Pferd bekommt eine RB. Erstens siehst du dann dein Pferd vielleicht weniger als die RB. Würde dir das tatsächlich Freude bereiten ? Hast du eine gute RB, kommt die vielleicht dann mit DEINEM Pferd irgendwann mal besser klar als du selber ? Einfach weil sie viel mehr Zeit mit dem Tier verbringt und du ein Pferd hast, was sehr auf eine Person fixiert ist ? Was machst du dann ? RB rauswerfen und Pferd nur rumstehen lassen ? Eltern zahlen ja den Unterhalt ? 

Oder du hast irgendwann mal eine nachlässige RB, die nicht aufpasst, was sie mit dem Pferd macht. Dein Pferd ist verritten oder verletzt. Du hast gar keine Freude mehr an dem Tier, weil es entweder beim reiten widersetzlich ist oder überhaupt nicht mehr reitbar, weil ständig irgendwas ist ? Was dann ? Täte dir dein Pferd dann nicht auch leid ? 

Zudem, deine Eltern werden dir ja auch dein Studium finanzieren (müssen). Sollen sie zu dieser Belastung dann auch noch dein Hobby mitfinanzieren ? Kannst du dir vorstellen, was dass dann alles kostet ? Nur damit du jetzt für ein paar Jährchen ein eigenes Pferd hast, wenn es eine RB auch täte ? 

Eine RB ist für DEINE Eltern ideal. Du kannst dich um ein Pferd kümmern, letztlich hat aber der Besitzer die Verantwortung für das Tier. D.h., wenn deine Eltern sich eigentlich überhaupt nicht für Pferde interessieren, müssen sie sich in die Materie auch nicht einarbeiten und brauchen auch nicht großartig Zeit zu investieren. 

Nur weil man zufälligerweise einen Reiterhof in der Nähe hat, ist das noch lange kein Grund, sich ein eigenes Pferd anzuschaffen.

In deinem Alter wäre ich total glücklich gewesen, wenn ich einen Reiterhof in meiner Nähe gehabt hätte, wo ich nur Pferde gucken hätte können..... Heutzutage muss es gleich ein eigenes Pferd sein....

Kommentar von carimiri ,

tja so ist das halt in der heutigen zeit außerdem ist das doch meine sache mit dem geld

übrigens war auch die frage wie ich meinen vater überreden kann und nicht deine antwort

Kommentar von sukueh ,

Irrtum, die Sache mit dem Geld ist nicht deine Entscheidung, sondern die von deinem Vater. Und wenn der nicht will, und du selber schon nicht weißt welche Argumente ihn überzeugen können, wirst du auch hier keine finden. 

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 29

man kann gar nichts sagen, weil es SEINE entscheidung ist. bzw. die beider elternteile.

grosse finanzielle entscheidungen treffen beide elternteile gewöhnlich zusammen. weil sich das so gehört und beide für die grossen finanzen im haushalt verantwortlich sind.

ein kind kostet die eltern bis zum 18. geburtstag etwa 180.000 euro (günstig gerechnet) ein pferd kostet genauso viel. eltern entscheiden sich im zweifelsfall lieber für ein zweites kind, als für ein pferd.

du kannst gar nichts machen, wenn dein vater nicht selber ein pferd möchte - oder wenn du nicht zufällig auf dr. doolittles farm lebst.

Kommentar von carimiri ,

das beantwortet nicht meine frage

Antwort
von Weisefrau, 112

Hallo, es ist kein Problem ein Pferd zu kaufen, sondern es zu halten. Das kostet sehr viel Geld. Ein Pferd wird ca. 30 Jahre alt. Was machst du in 10 Jahren? Dann bist du 22. Was machst du in 20 Jahren? Dann bist du 33. Auch ich habe meiner Tochter kein Pferd gekauft als sie in deinem Alter war! Ich hatte dazu gute gründe und die haben deine Eltern auch. Lass es dabei! Eine RB ist eine tolle Sache für alle! Der Vorschlag deiner Eltern ist Super! Freu dich und sag Danke!

Kommentar von carimiri ,

wieso beziehen sie... mein alter so mit rein außerdem wenn ich 18 bin und mein abi habe kann ich ja sowieso mein leben selber gestalten

Kommentar von Weisefrau ,

Hallo, mein Kind aber ich glaube du Träumst! Es wird noch Jahrzehnte dauern bist du dir dein Leben selbst gestalten-Finanzieren -kannst. 

Kommentar von Dahika ,

Schätzelein, du musst das Leben nicht nur gestalten, sondern auch finanzieren. Wenn du mit 18 bereits GEld verdienst, hast du keinen Beruf, der dir die Haltung eines Pferdes finanziell ermöglichen würde.

Kommentar von travel1bams ,

Weil dein Alter eine entscheidene Rolle spielt. Natürlich siehst du das jetzt noch nicht, das ist total verständlich. Mit 12 sind die allermeisten noch nicht so weit, solche Entscheidungen vernüftig zu treffen, weil sich viele eben immer denken "ach, das wird schon" "nein, mein Pferd wird keine schlimme Krankheit haben" "ich und irgendwann keine Pferde mehr? neeeeein,das wird auf gar keinen Fall passieren". Fakt ist aber, du bist noch nicht mal in der Pubertät. Da wird sich so vieles ändern. Die Schule wird nicht leichter und vor allem auch nicht weniger, die Interessen verändern sich. Vielleicht möchtest du mal ins Ausland für ne Weile. Was machst du dann mit deinem Pferd?
Punkt getroffen.  Mit 18 (!) kannst du selbst entscheiden. Das dauert aber noch 6 Jahre. Und das auch mit gutem Grund. Jetzt bist du 12 und kannst noch nicht selber entscheiden. Diese Entscheidung treffen deine Eltern. Verantwortungsvoll wäre eine Reitbeteiligung. Nur weil es einige Mädels in deinem Alter gibt, die ein eigenes Pferd haben, heißt das erstens nicht automatisch, dass du auch eins bekommst und zweitens heißt das auch lange nicht, dass diese Pferde nicht aufgrund von Unwissenheit zurückstecken müssen. Wenn du dir mit 18 Jahren ein Pferd kaufen möchtest, kannst du das tun. Dann wird dein Vater dir da auch nicht rein reden. Vorausgesetzt: Du kannst es dir leisten. Und das ist selten der Fall. Mit 18 bist du in den meisten Fällen gerade aus der Schule raus. Da verdient man nicht so gut, dass man sich ein eigenes Pferd leisten kann.

Jeder rät dir hier zu einer Reitbeteiligung. Wenn du so vernünftig und erwachsen bist, wie du gerne sein möchtest (ich entschuldige mich hier schon mal, falls ich irgendwo was falsch reininterpretiert hast), dann siehst du ein, dass das die beste und sinnvollste Lösung ist. Und einen Versuch ist es allemal wert.

Kommentar von carimiri ,

schätzelein... ihr redet ja schon wie meine deutschlehrerin

Kommentar von niclas796 ,

warte mal in 10 Jahren 22 in 20 33? passt nicht ganz ^^

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 62

Dein Vater hat recht. Zudem verlieren ungefähr 80% aller pferdebegeisterten Mädels das Interesse am Pferd. Und dann gammelt er rum.

Ich kenne so ein Mädel. Oh, ja das Pferd ist vom Feinsten ausgerüstet. Eskadron und wenn sie es mal aus dem Paddock zieht, ist es verpackt wie ein Postpaket. Farblich passt alles.

Trotzdem ist das Pferd Klotz am Bein. Das Mädel hat nun einen Freund...

Antwort
von hupsipu, 95

Du bist 12, richtig? Dann kann ich Dir und Deinem Vater nur raten: wartet noch ein paar Jahre. Die stressigste Zeit in der Schule kommt erst noch, da kann ein eigenes Pferd schnell zu einer riesigen Belastung werden.

Kommentar von carimiri ,

ja aber der RH ist ja gleich um die ecke und in der schule bin ich auch nicht die schlechteste und komm eigentlich gut mit

Kommentar von sukueh ,

Jetzt kommst du in der Schule vielleicht noch gut mit, aber warte mal noch ein bißchen ab.... Wenn du dann in den Prüfungsvorbereitungen, Studium oder Ausbildung steckst, ist das schöne Schülerleben ohnehin vorbei. Deine Freizeit wird merklich abnehmen und normalerweise ändern sich in den kommenden Jahren auch deine Interessen.

Kommentar von hupsipu ,

Ich kann dich wirklich total verstehen, ich hab auch davon geträumt und es mir dann mit 17 verwirklicht. Aber es werden so viele Pferde zum Wanderpokal, weil sie in der totalen Begeisterung gekauft werden und dann irgendwann die Lebensumstände es nicht mehr ermöglichen... Zum verantwortungsvollen Umgang mit einem Lebewesen gehört leider auch, sich bei sowas sehr realistisch einzuschätzen und sich nicht von Hoffnungen und Wunschträumen mitreissen zu lassen.

Antwort
von Fulicas, 49

Da gibt's nix mit überreden. Wo dein Vater Recht hat, hat er Recht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten