Frage von STiXO, 176

Papa zu streng oder darf er sowas?

Hallo Ich weiß nicht ob mein Vater es nicht verstehen will oder ob er einfach konservativ ist. Denn er verbietet mir das meine Freundin (13 Jahre) zu mir kommt ich bin 16. Ich weiß das ist ein ziemlich hoher Altersunterschied aber ich LIEBE sie. Nun meine Frage: Jedes Mal wenn ich frage ob meine Freundin zu mir kommen darf sagt er NEIN IHR GEHT RAUS ZU UNS KOMMT SIE NICHT REIN! ... und er lässt dann auch nicht mehr mit sich reden. Ich kann ihm nicht mal mehr einen Kompromiss anbieten wo es für beide Seiten (Gut) ausgehen würde. Dazu muss ich aber noch sagen das wir fast immer bei mir sind und uns 4 Stunden zweisamkeit schenken wollen aber mein Vater kapiert das einfach nicht. Wenn ich sage wir wollen uns Zweisamkeit Schenken sagt er :SIE IST 13 DA GIBT'S NICHTS MEHR ZU SAGEN. Entweder ist er ein bisschen komisch oder er denkt das wir Sex haben wollen... obwohl ich weiß das 13 Jährige noch durch das Jugendschutzgesetz im Intimen Bereich geschützt sind... Jetzt die echte Frage: Darf er entscheiden ob wir raus gehen oder sollte ich ihn mal drauf ansprechen das mit 16 ein wenig mehr Entscheidungsfreiheit angemessen wäre. Denn so machen sie unsere Beziehung kaputt und das möchte ich NICHT BITTE HELFT MIR

Antwort
von Ostsee1982, 23

Ich kann deinen Vater verstehen. Tatsache ist, du führst eine Beziehung mit einem Kind. Wenn es in seiner Wohnung zu sexuellen Handlungen kommt (küssen, Petting, Sex) ist das 1. strafbar, 2. kann ich verstehen, dass dein Vater so etwas nicht unterstützt. In dem Fall hat nicht dein Vater etwas zu kapieren sondern du! Er zieht im erzieherischen Rahmen eine klare Grenze und daran hast du dich zu halten, unabhängig davon ob dir das gefällt oder nicht. Es ist die Wohnung deines Vaters (deiner Eltern) und die entscheiden wer sich in der Wohnung aufhält und nicht du. Wenn du mehr Entscheidungsfreiheit haben willst dann wartest du noch 2 Jahre, finanzierst dir deine eigene Wohnung dann kannst du darin entscheiden soviel du möchtest.


Antwort
von Wissensdurst84, 34

Guten Abend,

ich kann dein Problem verstehen. Meine Eltern sind weder "sehr offen" oder "Sehr prüde" eingestellt. Sie sind, würde ich sagen, die normale 50er Generation und haben sich auch von ihrer Einstellung die früher war, mit der Zeit die wo heute war weiterentwickelt.

Ich finde schon, dass mit 16 und 13 diesbezüglich ein Altersunterschied herrscht, der einen als Vater beunruhigt. Wenn du mit ihr bei dir zu Hause Sex hast und die Eltern des Mädchen bekommen das mit, hast du ein Problem, weil du dich strafbar machst mit ihr Geschlechtsverkehr auszuüben und dein Vater macht sich strafbar, weil er seine Aufsichtspflicht verletzt hat.

Was sich zunächst also erst einmal nicht so aus dieser Sicht eines 16 jährigen sehen lässt, hat auf der anderen Seite widerrum aus der Sicht deines Vaters Sinn.

Als meine Schwester in dem Alter 13,14,15 war und mit Jungs anfing sich zu beschäftigen hat mein Vater bei Ihr sehr gereitzt reagiert. Als sie mit einem Freund ankam, der zwei Jahre älter war(15) und Sie 13, wurde der Knappe erst mal von vorne bis hinten durchleuchtet. Meine Eltern haben jedoch damals in meinen Augen heute, dass richtige gemacht. Meine Mutter ist mit meiner Schwester zum Frauenarzt gegangen und meine Schwester hat sich die Pille verschreiben lassen. Mein Vater hat trotz vielem Gemecker die Auffassung vertreten, Wenn meine Schwester schon Sex hat und er nichts dagegen machen kann, dann soll sie a) geschützt sein b) zu Hause ihn haben dass er weiß wo Sie ist, und nicht irgendwo draussen rumschlurt.

Mein ältester Sohn ist 11. Ich selbst hätte wohl, wenn er mit 16 mit einer 13 jährigen Freundin heimkommt kein Problem, da ich ganz anders aufgewachsen bin und auch eine andere Einstellung zu dem Thema Mädchen, Sex habe wie meine Eltern. Jedoch würde auch ich mit ihm reden, dass er achtgeben soll, was er macht und sich den Konsequenzen seines Handeln bewusst sein muss mit 16. 

Was ich dir raten kann, dass du dich bei den Eltern des Mädchen triffst, sofern die das wollen(ich denke mal, die wissen gar nicht dass Tochter einen Freund hat), oder dass du das akzeptierst was dein Vater sagt, bzw. versuchst mit deiner Mutter das Gespräch zu suchen und eine gemeinsame Basis zu finden, die für alle Beteiligte tragbar ist.

Ich hoffe ich konnte helfen. 

Liebe Grüße

Wissensdurst84

Kommentar von STiXO ,

DANKE

Antwort
von Rockige, 27

Was verstehst du unter "wir wollen uns Zweisamkeit schenken"?

Ein Erwachsener versteht darunter schlicht und einfach Sexualität. Dafür ist das Mädel a. noch zu jung, b. dein Vater will nicht das dies dann auch noch bei ihm daheim passiert, c. die Eltern machen die Hausregeln, das ist ganz normal. Selbst wenn es um das Übernachten gehen würde, es ist ihr Heim, sie bezahlen die Miete und ähnliches, sie machen die Regeln als Erwachsene.

Kommentar von Rockige ,

PS: "für ihr Alter sehr reif" zählt nicht. Es zählt das biologische Alter in dem Fall.

Und, eine Beziehung kann durch Außenstehende nur zerstört werden wenn es das Paar zulässt.

Kommentar von STiXO ,

Auf dem Bett liegen, Fern schauen, Küssen, Kuscheln, sowas halt

Kommentar von Rockige ,

Jepp, so fängt es in der Regel an. Doch dann, irgendwann...

Das Risiko will dein Vater nicht eingehen.

Okay, ihr könntet auch woanders... das kann man als Eltern nicht so wirklich beeinflussen. Aber als Erwachsener kann man die Denkweise deines Vaters nachvollziehen

Antwort
von MaraMiez, 39

Er darf entscheiden, wer seine Wohnung betritt und wenn er ihr das untersagt, dann ist das sein gutes Recht. Das ist das sogenannte Hausrecht und das hat der Besitzer bzw. Mieter. Da du das ja vermutlich nicht bist, sondern dein Vater...

Ihr müsst euch ja nicht bei dir treffen, wenn ihr wisst, dass das nur Stress gibt. Er verbietet dir ja nicht den Kontakt zu ihr oder sowas, er will nur nicht, dass ihr euch in seinem Haus/seiner Wohnung trefft.

Ich seh da kein grundlegendes Problem, das die Beziehung kaputt machen würde.


Kommentar von STiXO ,

Wir möchten halt nicht jedes mal Raus gehen das wäre meinem Vater ja das Liebste

Kommentar von MaraMiez ,

Dann geht halt zu ihr.

Antwort
von lappen007, 37

Ich würde an deiner Stelle deinem Vater sagen das er dabei ist die Beziehung zu zerstören, weil er es nicht akzeptiert das du ein 13 jähriges Mädchen liebst. Viel Glück weiterhin :)

Antwort
von kaymika, 34

Bei mir wurde auch durch solche blöden Regeln eine Beziehung zerstört jedoch von meiner Mutter, nur weil mein Freund über 20 war... Ja der Unterschied ist enorm. aber wir haben(/ tun es immer noch) uns geliebt. Nur meine Mutter meint er möchte mich vergaltigen oder Fotos (ich denke du weißt welcher Art) mit mir machen. Sie hat mich sogar zur Polizei geschleppt, damit ich ihn Anzeige!

Aber nun zu dir du kannst Leider nichts machen was das betrifft. Drücke dir/ euch aber die Daumen, dass

1. Eure Beziehung bestehen bleibt und

2. Du deinen Dad doch noch überreden kannst.

Antwort
von Kirschkerze, 40

"Darf er entscheiden ob wir raus gehen"

Sein Haus. Seine Regeln.

Antwort
von KaltundWarm, 45

Diese Jahre machen viel aus. Du 16, sie 13. Der Unterschied ist sehr groß. Dein Vater will dich schützen, oder er will Stress vermeiden, weil der Vater des Mädchens wahrscheinlich auch nicht damit einverstanden wäre. Er findet es eventuell peinlich...?

Du liebst sie zwar, aber wer hört, dass du 16 bist und sie 13 ist wird sagen, bist du unfähig eine in deinem Alter zu schnappen und versuchst es bei den 13-jährigen...

Kommentar von STiXO ,

Das nicht aber sie ist für ihr Alter ziemlich Erwachsen

Kommentar von fds16 ,

Das mag sein aber mus da schon recht geben das alter ist halt schon sehr verschieden

Kommentar von KaltundWarm ,

Ich bin selber 16 und mit einer 17 jährigen zusammen. Wenn ich jetzt die 13 jährigen Schülerinnen anschaue denke ich mir:"das sind ja noch Kinder".

Ich könnte mir höchstens etwas mit einer 15 jährigen vorstellen, 14 wäre für mich zu jung. Ich finde es peinlich... Mein Vater würde auch sagen was das soll, ob ich unfähig bin gleichaltrige ...

Außerdem sieht eine 13 jährige wie ein Kind aus, der Körper unvergleichbar mit einer 16 jährigen. Klein, schmal...

Deine Entscheidung aber wenn ich ehrlich sein soll, ich würde dich schon etwas aus den Weg gehen, mit schiefen Auge anschauen wenn du mein Kumpel wärst... Finde es unnormal

Antwort
von Skixo, 16

Mein Vater ist genau der selben Meinung nur das ich nicht mal zu ihr nachhause darf ich hab mich zwar schon bei ihren Eltern vorgestellt wir mögen uns auch also ich und die Eltern aber mein Vater ist da anderer Meinung und findet wir sind zu jung für Liebe ach und ich bin 15 und sie 16 so nebenbei

Antwort
von ichspendenie, 33

sicher darf er entscheiden, wer in seine wohnung kommt

früher hätte er sich auch damit strafbar gemacht, wenn er sie zu euch kommen lässt und ihr poppt, das ist noch bei manchen drin

Antwort
von AlinaBennington, 26

Die Wohnung/dad Haus in den du mit ihm wohnst; wird wohl kaum dir gehören oder.?
Nein? Tja, ihm gehört das Hausrecht (nennt man glaube ich so) und somit das er bestimmen wer wann seine Wohnung betreten darf, und wann dieser diese wieder zu verlassen hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community