Frage von LEulia00, 66

Panische Angst vorm vorlesen!?

ich habe diese panische angst in der schule etwas vorzulesen. Sogar am Tag vor den Fächern habe ich schon solche angst. Wenn ich lesen muss rast mein herz so sehr das ich atemnot bekomme und wenn man keine luft mehr kriegt kann man ja auch nicht lesen. Meine stimmer zittert und es hört sich an als würde ich anfangen zu heulen. Sogar wenn wir schon das buch aufschlagen müssen fängt es an. Ich kann einfach nicht mehr mit dieser angst leben und es macht mich fertig in der schule nur mit der angst zu sitzen und sie bestimmt einfach fast mein ganzes leben. Mein englisch lehrer fängt jetzt sogar an auszulosen wer liest. Und wenn ich dann irgendwann muss weiß ich nicht was ich sagen soll warum ich nicht kann denn sowas ist ja voll peinlich. Selbst bei kurzen aufgaben oder SÄTZEN habe ich schon panische angst die vorzulesen. Das kann so nicht weitergehen... Was soll ich nur tun?? LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ChrisTheUnicorn, 21

Das hört sich jetzt wahrscheinlich ziemlich blöd an... Aber ich denke, du musst dich der Angst einfach stellen.
Also dich vielleicht mal bewusst melden um etwas vorzulesen... Weil je mehr du dich davor versteckst um so größer wird die Angst davor.
Ich hatte lange das Problem wenn ich vor der Klasse einen Vortrag halten musste, dass ich vor Nervosität fast umgekippt bin oder nur am stottern war. (Ich rede im allgemeinen sehr schnell, oft nuschelig und undeutlich) mittlerweile nutze ich jede Chance um irgendwas vor der Klasse vor zutragen. Egal ob vorlesen, erklären, Vorträge halten oder Ergebnisse präsentieren. Und es ist echt schon viel viel besser geworden... :)
Also glaub an dich und oft denkt man auch viel schlechter von sich als es eigentlich ist... Zum Teil bemerken die anderen sowas kaum auch wenn man selber denkt, dass man 5 Minuten Gebrauch hat um sich zu beruhigen und einen halbwegs verständlichen Satz zu formulieren... :)

Kommentar von ChrisTheUnicorn ,

Danke für den Stern :)

Antwort
von hannasfragen, 21

Zuerst einmal solltest du ganz ruhig an die Sache rangehen. Denk nochmal drüber nach. Hast du allgemein vor dem Lesen Angst, oder vor den Zuhörern? Wenn das Lesen ein Problem ist, könntest du zuerst einmal anfangen, für dich alleine daheim irgendetwas vorzulesen. Zeitung oder Bücher oder so. Und einfach so lange üben, bis du nicht mehr stockst. Wenn du Angst vor deinen Mitschülern hast, versuch erst mal klein anzufangen. Les deinen Freundinnen WhatsApp-Nachrichten vor und steigere dass dann nach und nach. Und versuch dich nicht zu sehr hineinzusteigern.

Antwort
von Reimscher, 12

Ich hatte während meiner Schulzeit das gleiche Problem. Die gute Nachricht ist, dass du während des Vorlesens nicht tot umfallen wirst. Die Angst wird mit der Zeit weniger. Auch wenn es schwer ist, rede mit deinen Lehrern und deinen Eltern, dass du dieses Problem hast und lass dir von ihnen helfen.

Antwort
von franzoheti30, 21

Das geht mir leider sehr oft genau so :/ Ich sage mir ganz oft, dass ich das nur schaffen kann wenn ich daran glaube. Wenn man sich vorher schon sagt, dass man das nicht kann, dann bekommt man ein BLACKOUT :( Außerdem nehme ich solche Lutschpastillen aus der Apotheke, welche beruhigen :D

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen :)

LG

Antwort
von AnnnaNymous, 24

Woran liegt das denn, dass Du solche Angst davor hast. Wenn Du nicht gut vorlesen kannst, dann könntest Du täglich 5 Minuten vor dem Spiegel laut lesen oder Deinen Eltern täglich etwas vorlesen. Du musst das Üben, damit Du sicherer wirst und die Panik davor verlierst.

Kommentar von LEulia00 ,

doch ich kann gut lesen und bei meinen eltern bringt das nichts da geht es. Nur vor vielen leuten nicht

Antwort
von vogerlsalat, 22

Übe daheim laut zu lesen, das hilft vielleicht. Wenn du schon weißt was genau kommt, dann übe genau das, wenn nicht, lies halt irgendwas laut vor. Das gibt dir Sicherheit.

Antwort
von franzoheti30, 13

Denk dir einfach, du wärest alleine im Raum

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community