Frage von Tanzpuppe, 136

Panische Angst vorm Küssen, wie komm ich da raus?

Guten Tag, ich (w/17) habe seit langem Angst bzw. Panik vorm küssen, allein beim Gedanken daran pumpt mein Herz schon als würde ich gerade einen Horrorfilm schauen... Meinen ersten Kuss hatte ich mit 14 und es war auch nicht nur einer. Aber ich war nicht gut darin, fühlte mich immer unwohl und letzten Endes habe ich mit meinem letzten Freund Schluss gemacht weil ich so eine große Angst davor hatte. Das ist nun schon gute 2Jahre her und jetzt stehe ich kurz vor einer Beziehung. Ich bin psychisch krank, habe unter Anderem eben auch viele Ängste. (Bin momentan in stationärer Behandlung, sonst in ambulanter). Hat vielleicht jemand einen Tipp für mich wie ich es meistern kann, wenn es zu der Situation kommt? Ich habe sooo Angst! :( Ich kann mich auch gar nicht mehr daran erinnern wie man küsst und hab einfachkein Plan wie das funktionieren soll. Bitte bitte helft mir.

Noch einen schönen Abend :)

Antwort
von TheAllisons, 47

Hole dir professionelle Hilfe, wenn du es alleine nichts schaffst, nur musst du wissen, küssen ist was wunderschönes, solltest deine Angst überwinden, sonst versäumst du was.

Antwort
von Wuestenamazone, 22

Wenn du immer alles beendest wegen dem küssen dann sprich das doch mal in einer Therapiestunde an. Das scheint ein sehr tiefsitzendes Problem zu sein

Antwort
von Anyfail, 40

Ich denke nicht, dass man davon reden kann, dass jmd gut oder schlecht küsst. Das Küssen ist schließlich ein Zeichen seiner emotionalen Verbindung zum Anderen und ein Zeichen seines Vertrauens. Ich denke, dass es dabei wichtiger ist, den Kuss wirklich ernst zu meinen und seine Gefühle damit auszudrücken, was der andere Partner dann auch schätzen sollte, als irgend einer bestimmten Technik zu folgen. Solltest du dir dennoch sorgen machen, gibt es im Internet, wie zB auf dieser Website http://www.frauenzimmer.de/cms/kuss-anleitung-so-kuesst-man-richtig-113938.html oder dieser http://www.bravo.de/dr-sommer/richtig-kuessen-wir-zeigen-dir-wies-geht-234253.ht... Anleitungen dazu :)

Antwort
von frischling15, 25

Du musst doch gar nichts tun !

Lasse Dich küssen !  Wenn dabei ein zärtliches Gefühl in Dir hochkommt , dann ist es richtig , und macht Dich glücklich .

Schließe die Augen , und warte was passiert ........

Antwort
von Karoti2011, 42

Du hast schluß gemacht weil du nicht küssen kannst, echt. Also ich würde nicht schluß machen da es in der Beziehung halt nicht wichtig ist aber ok...

Beim küssen angst zuhaben ist normal auch das Hertz rasen (Gefühle und so)

Was du tuhen kannst ist Küssen üben, aber wen du eine bezihung hast und es dann zum kuss kommt, dann ist es egal und ihr Probiert auch etwas rum wie es sich gut anfühlt also ist deine Angst normal so wie bei jedem anderen auch.

Antwort
von Carrier, 29

Am wichtigsten ist das Vertrauen zu deinem Partner. Bevor es zum Kuss kommt, solltest du ihm sagen, dass du nervös deswegen bist. Er wird das dann schon verstehen und dich sozusagen 'unterstützen', das heißt er wirds dir nicht übel nehmen wenn der Kuss nicht ganz perfekt ist. Es ist doch eh schöner, wenn man zusammen übt^^

Mach dir nicht zu viele Gedanken darüber und lasses auf dich zukommen :)

Antwort
von SchokoKeks0000, 30

Also du brauchst gar keine Angst haben. Küssen ist was sehr schönes und intimes. Durch das küssen teilt man viel mehr mit als mit Worten.
Das du denkst das du mit 14 schlecht warst,kann sein aber muss es nicht. Du warst eben noch jung und es kann vorkommen das man nicht auf Anhieb weiß wie man den Jungen küssen soll,immerhin ist das anders als bei der Mama :) das kommt spontan und man braucht überhaupt keine Angst haben. Weshalb du in stationäre Behandlung bist - wegen der Psyche ? Hm...Das ist nicht so toll und wünsche dir gute Besserung von ganzen Herzen !! Das wird alles. Küssen kann man halt nicht irgendwo lernen sondern das kommt von Herzen. Und wenn du so eine große Angst hast,ich kann dir nur empfehlen deine Ängste zu überwinden...Klingt leichter als getan ich kenne das sehr gut,zwar nicht vor dem küssen sondern damals (mit 14-15) hatte ich brutalste Angst vor "Geistern" und wirklich so eine starke Angst das ich nichts machen konnte,meine Freundin hat mich dazu gebracht diese Angst zu überwinden und ich hab's geschafft ist zwar richtig schwer und sehr sehr brutal aber einmal hat man das getan,dann ist dieses Gefühl weg. Ich würde dir raten einfach nicht an diese Angst zu glauben und nur vorstellen das so was einfach nur wunderschön ist!.
Wie gesagt,gute Besserung.
Mit freundliche Grüße-(Lisa)

Antwort
von metbaer, 42

Das solltest Du in deiner Therapie mal ansprechen, klingt nach einem tiefsitzenden Problem.

Antwort
von Lexa1, 33

Vergiss die Beziehung und bleibe in Behandlung ( stationär ). Und lasse dir dort von Fachleuten helfen. Hier bist du verkehrt.

Kommentar von blueIibelle ,

Exakt meine Meinung!

Antwort
von blueIibelle, 21

"Ich bin psychisch krank, habe unter Anderem eben auch viele Ängste. (Bin momentan in stationärer Behandlung ...." sag das, was du uns oben geschrieben hast, doch bitte deinem Psychiater, damit er dir helfen kann.

Besser wäre es natürlich für dich, wenn du dich nicht mit einem Mitpatienten einlässt, der ja auch wegen psychischer Störungen in stationärer Behandlung ist. Das ist mMn schon von vorne herein zum Scheitern verurteilt!

Ich sehe leider keine Möglichkeit, dir zu helfen .... sorry!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community