Frage von Katzenjammer123, 134

Panische Angst vor Luftballons und deren platzen..?

Hay also ich bin 12 (w) und ich weiss nicht mehr weiter.. Ich habe seit ich klein bin panische Angst vor Luftballons,deren platzen und anderen Lauten Geräuschen.. . Angefangen hat es an Silvester, ich war ca.8 und stand am Fenster. Mein Vater hat eine Feuerwerksrakete angezündet welche direkt neben meinem Ohr hoch ging.. Ich habe für ein paar min nichts mehr Gehört seit dem habe ich panische angst vor dem platzen eines Luftballons oder anderen Lauten Geräuschen was soweit geht das ich mich schon fast auf den Boden werfe und mir die Hände an die Ohren pesse... Was kann ich tun? Gibt es Therapien? Und wenn ja wie erklär ich es meinen Eltern?

Antwort
von Araklaus, 94

Hallo, du hattest da mal ein traumatisches Erlebnis und daraus ist deine Angst vor lauten Geräuschen entstanden. Da gibt es nur eins: stelle dich deiner Angst, denn laute Geräusche lassen sich nun mal im Alltag nicht vermeiden. Ich würde vorschlagen, du würdest eine zweite Person(Eltern oder Freundin) bitten, mit einer Spielzeugpistole o.ä. aus großer Entfernung(ca.100-200m) mehrmals zu knallen. Das aber aus einer Entfernung, wo du noch keine Angst hast. Dann soll derjenige knallen und dabei auf dich zugehen, so das es lauter wird.Halte dir nicht die Ohren zu, ertrage den Knall, bis er neben dir steht und weiter knallt. Halte es aus! Wiederhole den Versuch solange, bis es dir nichts mehr ausmacht. Teste auch andere Geräusche. "Härte" dich ab!

Kommentar von Katzenjammer123 ,

Vielen dank für die schnelle und hilfreiche Antwort. Ich werde es demnächst ausprobieren

Kommentar von Araklaus ,

Toi toi toi, das schaffst du. Wenn du den Test machst stelle dir vor, wie deine Angst(vielleicht als kleines Monster) bei jedem Knall immer kleiner wird und schließlich jämmerlich verschwindet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten