Frage von GermanOtaku, 29

Panikattacken nach Schrecksituationen, noch normal?

Heyo oder besser guten Abend liebe Community, Ich wollte mich mal bei euch erkundigen, bevor ich daraus eine große Sache mache. Und zwar habe ich nach Schrecksituationen immer lange Zeit kleinere Panikattacken und male mir immer die schlimmstmöglichen Situationen aus, Ohne das wirklich zu wollen. Heute zum Beispiel habe ich mit meinen Bruder im Feld Auto fahren geübt, da ich mir gerne die Extrastunden für den Führerschein sparen möchte. Währenddessen kam quasi aus dem Nichts ein anderes Auto, sodass ich eine Vollbremsung hinlegen musste. Natürlich ist nichts passiert aber nach solchen oder auch weitaus banaleren Situationen bekomme ich immer totale Panik und brauche erstmal meine Zeit bis ich mich innerlich beruhigt habe, was mal kürzer und mal viel länger dauern kann... Deshalb wollte ich euch fragen, ob es euch bei sowas genau so geht oder ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt. Ich hab darüber nich nie wirklich mit jemandem geredet, weil ich mir dann total blöd vorkomme, weil meine Mitmenschen bei solchen Situationen immer total gelassen wirken und man ihnen auch sonst nichts anmerkt. Falls ihr auch sowas kennt: was tut man dagegen oder Kahn man dagegen uberhaupt was tun? Vielen Dank im voraus für eure antworten!

Antwort
von kappaomega, 7

Du solltest - ohne Ängste oder irgendwelche Selbstzweifel - mit einer Dir vertrauten Person über sowas reden. Grübele nicht, wie blöd Du scheinbar für andere Leute bist. Laß Dir helfen, indem Du über Deine Sorgen und Ängste frei reden kannst.

Ich hatte in der Vergangenheit ein paar ähnliche Situationen. Das Reden hat mir da am besten geholfen.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community