Panikattacken nach autounfall?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das ist echt heftig mit deinem Vater. Du musst am besten eine Verhaltenstherapie machen um das alles aufzuarbeiten.
Viel Erfolg und alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh, das hört sich schlimm an. Bist du in psychologischer Betreuung? Wenn nicht, such dir bitte Hilfe! Es ist völlig normal, sich nach so einem schlimmen Erlebnis so schlecht zu fühlen. Vermutlich hast du eine Posttraumatische Belastungsreaktion. Das ist ganz normal. Aber es wird schwer sein, damit alleine klar zu kommen. Also bitte such dir Hilfe! Sprich vielleicht die Ärzte im Krankenhaus an, wo ihr wart.
Und keine Angst: Du wirst dich wieder besser fühlen. Mein Beileid wegen deinem Vater!

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ffl1115
02.01.2016, 22:31

Ok danke

0
Kommentar von Realisti
02.01.2016, 22:34

Ich kann Efua1 nur zustimmen.

Bei dir gehen viele schlimme Erlebnisse ineinander über. Das kann  nicht spurlos an dir vorüber gegangen sein. Du brauchst dringend professionelle Hilfe. Wenn du im Krankenhaus keine Hilfe angeboten bekommst, dann solltest du deinen Hausarzt darum bitten.

Warte nicht zu lange. Geh gleich Montag los und besorge dir Hilfe.

0

Auf jeden Fall weiterfahren sonst fährst du nie wieder und so blöd wie es klingt überleg ob du Cabrio fährst das könnte helfen das brennende Gefühl zu verlieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu einem Psychologen und wenn es mal vorkommt das du dich so fühlst wie du es beschreibt hast mache einfach dann ein paar Atemübungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dagegen kannst du nichts machen. Sowas ist völlig normal, nach einem schweren Unfall. Du kannst in Therapie oder zum Psychologen. Auch wenn es erst mal total verrückt klingt, ist es die einzigste Lösung, wenn du es nicht alleine durchstehen kannst.
Klar am Anfang denkt man sich, ich vertraue doch nichts einem wildfremden Menschen an, aber sobald man sich erst mal mit der Person unterhalten hat und sich kennengelernt hat, fällt es einem leichter.
Du kannst auch mit deiner Mutter darüber reden, sie war ja dabei und muss auch drüber stehen. Sie fühlt genauso wie du und kann dir da auch weiterhelfen und du ihr.
Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute, das schaffst du! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dagegen kannst du eigentlich nicht groß was tun. Ich würde dir raten zu einem Psychologen zu gehen. Er wird in dein "inneres" gucken und dir (wie sagt man das) mehr mut geben. 

Du hast Panik Zustände. Das passiert wenn man ein posttraumatisches Ereignis volllebt hat (in deinem Fall der Autounfall). Da ist es normal das man Angst Zustände hat. Wenn man z.B in einem kleinem Raum ist fühlst du dich bestimmt so wie du es beschrieben hast. 

Wie gesagt suche einen Psychologen auf der hilft meistens eher als die Leute hier. 

Mein Beileid wegen deinem Papa. :( Ich wünsche dir gute Besserung. 

Mfg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unbedingt eine Psychotherapie (Traumatherapie). Du hast ja eine extrem belastende Situation erlebt, sprich den absoluten Albtraum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein beileid. Das ist sicher eine sehr schwere Zeit für dich. Kann nicht fühlen wie es einem in solch einer Situation geht. Warst doch bestimmt schon beim Psychologen oder beim Psychiater, konnten die dir nicht helfen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meine beengendes Gefühl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt nach einem schweren Trauma bzw nach einem posttraumatischem Belastungssyndrom . Vielleicht wirklich veruchen das mit einem guten Therapeuten aufzuarbeiten?  Zumindest würde ich dir das ernsthaft raten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung