Panikattacken + Schlafstörung was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was für Panikattacken und weshalb hast du die ? Was ist deine Angst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yolhadabin
06.11.2015, 02:33

Vor dem Erbrechen. Und leider bin ich in einen blöden Kreislauf hineingeraten. Ich bilde mir ein das mir schlecht ist -> geringe Nahrungszunahe -> Körper entwickelt echt Übelkeit -> kein Appetit, da Angst vor dem Erbrechen. Und so ähnlich geht es mir mit dem schlafen.

0

Hallo, ich habe gerade schon in einem andren, gleichgelagerten Thread meine Erfahrungen gepostet und wie man seine Panikattacken und Ängste zuverlässig wieder in den Griff bekommt. Ich finde dieses Thema sollte man ernst nehmen, da Schlaflosigkeit durch Attacken und Ängste grauenvoll sind. Die Lebensqualität leidet sehr unter Schlafmangel. Ich Kopiere mal für Euch meinen bereits geschriebenen Thread hier rein:

( Bin ja faul :-) )

das kommt mir alles sehr bekannt vor, was ich hier gerade lese.

Ist zwar schon eine Weile her, aber es läuft mir immer noch kalt den
Rücken runter, wenn ich zurück an diese Zeit denke.

Ich konnte Gott sei Dank vor ca. 8 Monaten diesen Zustand zumindest
so einigermaßen in den Griff bekommen. ( heute fast Beschwerdefrei !! )

Medalin-Forte hat mir dabei sehr gut geholfen.

Es ist ein sanftes Komplexmittel aus der Natur, ganz ohne Chemie und deshalb auch ganz unbedenklich, da ohne Nebenwirkungen.

Dafür ist die Wirkung ausgesprochen gut. Ich kann sehr schnell
einschlafen und auch das Durchschlafen klappt schon wieder ganz
vernünftig.

Medalin entspannt nicht nur meinen ganzen Körper, sondern es beruhigt auch meinen Geist und lässt meine Ängste schwinden.

Panikattacken habe ich schon seit 3 Monaten keine mehr gehabt. Die
jenigen die soetwas kennen die wissen, was es bedeutet ! ich bin so froh
das ich diese super wirkende Alternative zu den herrkömmlichen,
chemischen und ungesunden Schlafpräparaten gefunden habe.

Medalin-Forte ist wirklich sehr empfehlenswert für alle die Angstzustände, Panikattacken und normale Schlafstörungen haben.

Es hilft sogar bei psychogenen Reaktionen- Aufregung u. Stress und bringt die innere Unruhe wieder ins Gleichgewicht.

Für mich eine rund um runde Sache. Könnt ja mal nachlesen:            

Ich wünsche allen Betroffenen alles,slles Gute und ganz viele Beschwerdefreie Tage oder auch wie bei mir gänzliche Besserung.

LG. Caroline

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung