Panikattacke und gleichzeitig kurzes Ohrenpiepsen - kennt das jemand?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Angst bekommst du auch noch in den griff
Mir ist das Phänomen bekannt eine Freundin von mir hat das auch allerdings fängt bei ihr die Panik mit einem unguten Gefühl im Bauch an und Unruhe irgendwann kommt auch das Ohrengeräusch dazu
Bei mir kenne ich das Ohrengeräusch in brenzligen Situationen oder halt auch wenn ich Angst habe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tilly1900
17.11.2015, 22:46

Vielen, lieben Dank! Darf ich fragen, wie oft Du so ein kurzes Ohrenpiepsen hast? Es macht mich nämlich völlig ire, dass ich das manchmal ein paar Wochen nicht habe und dann mal paar Mal an einem Tag. Das verunsichert mich so sehr?Woher kommt das piepsen nur???

0
Kommentar von mimi142001
17.11.2015, 22:58

ich habe das nicht oft da ich nicht unter Panik leide ich kenne das halt wenn ich merke das gerade etwas gefährlich wird und wenn ich Angst habe oder wenn ich mir extreme sorgen mache um mein Kind dann kommt das blöde Ohrengeräusch das hört sich wie ein also eine Mischung aus rauschen piepen leichtes Klopfen an schwer zu sagen Auf jeden Fall ist das dann der Moment wo ich durchatme und die ausen Welt verschwindet und ich mich auf das Problem konzentriere das gerade das Ohrengeräusch auslöst etwas chaotisch geschrieben aber ich hoffe du hast mich verstanden ich verstehe das dich soetwas verrückt macht ich kann dir halt nur meine persönliche Erfahrungen mitteilen und wie gesagt bei meiner Freundin fängt das im Bauch an und Unruhe dann kommt die panikattacke

0
Kommentar von mimi142001
17.11.2015, 23:03

ich glaube das ist wirklich der viel zu hohe Blutdruck in si einem Moment wenn du beim HNO warst und der das auch so sieht... so blöd wie es klingt aber es ist echt nicht schlimm....

0

Das Ohrenpiepen nennt sich Tinitus (google das mal) und der kann kurz auftreten, aber auch im Extremfall gar nicht mehr weggehen. Du musst für mehr Ruhe und gesunde Ernährung und Lebensweise sorgen. Meistens ist es stressbedingt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tilly1900
17.11.2015, 22:57

Danke auch Dir. Das weiß ich, aber ich umschiffe das angstmachende Wort Tinnitus gerne :) Ich weiß, dass man auch das kurze Piepsen so nennt und dass das kurze Klingen jeder Mensch ab und an hat. Aber genau die Tatsache, dass es eben auch mal NICHT mehr weggehen kann, das macht mir ja solch immense Angst und NUR aus diesem Grund schreibe ich hier und frage! Mich treibt die Angst um, dass das noch ganz harmlose und normale kurz-sekündige Ohrenklingen, das jeder kennt, einmal für immer bleibt!

Ich mache Muskelentspannung nach Jakobson, sorge für viel Ruhe neben der Arbeit und am Abend, für Ruhe in meiner Beziehung, für gesundes Essen und viel Bewegung...und trotzdem habe ich ab und an diese furchtbaren Panikattacken.

Und genau die Tatsache, dass ich das Ohrenklingen und die Panikattacken TROTZ all meiner Entspannungsmechanismen ab und ab habe, verunsichert mich extrem.

0
Kommentar von mimi142001
17.11.2015, 23:40

PMR nach Jacobsen ist prima ich mache das auch und das dich das Geräusch verunsichert verstehe ich du warst beim HNo und hast alles abgeklärt

0

JA!! ich hab vor sehr sehr sehr sehr sehr (usw) vielen dingen angst, (konnte mir einiges wieder abgewöhnen aber nicht alles) aber auch ich habe oft dann so ein piiiiiepsen oder rauschen im ohr und krieg dann auch angst, dass es nicht wieder weg geht (hatte das oft die ganze nacht lang, das ist Horror, verfiel dann auch in eine art "schockstarrre" ich hab angst im dunkeln..:()

also sei "beruhigt" du bist nicht alleine^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tilly1900
17.11.2015, 22:49

Puuuh, ihr wisst ja alle gar nicht, wie gut das tut, dass man mit diesen Syptomen und dieser Angst vor diesen Ohr-Sachen nicht alleine ist! Danke für Deinen Kommentar. Das heisst, Du hast das Ohrenklingen auch manchmal mehrere Stunden bevor es wieder weggeht? Und darf ich Dich auch fragen, wie oft in der Woche Du solch ein Piepsen hast?

0

Ja, ich kenne das auch, ich bin ein 15 jähriger Junge

Bei mir kommen die Panikattacken wahrscheinl. Daher dass ich ein extremfrühgeborenes gibt (komisches Wort xD) (bin im mai anstatt september gekommen)

Danach wurde mein gehirn sauerstoffunterversorgt und ich hatte ne hirnblutung und jz 30% spastik innen beinen und nen shunt der mein hirnwasser ableitet...

Was erzähl ich das eigtl??!!!😂😂 egal

Das ohrenklingeln kommt bei mir auch vor Panikattacken, allerdings wahrscheinlich eher ned von meiner frühgeburt sondern vom schlagzeeugspielen ohne gehörschutz, was ich jz nich mehr mache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dthfan00
17.11.2015, 22:43

Und nein, ich bin nicht in therapie.

Die Ärzte vermuten!  so ne Art PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung) durch meine verfrühte geburt und das ganze drumherum 

0