Frage von yrlfscks, 59

Panikattacke oder Nervenzusammenbruch?

Ich habe eine soziale Phobie und war am Freitag in der Schule einer akuten Stresssituation ausgeliefert. Zu Anfang habe ich hyperventiliert, ich schätze um die 15 Minuten. Meine Hände haben gekribbelt, aber ich konnte sie noch bewegen. Nach ca. weiteren 5 Minuten konnte ich meine Hände nicht mehr bewegen, meine Füße und Zunge haben auch gekribbelt. Wieder etwa 5 Minuten später habe ich unkontrolliert angefangen zu weinen, konnte nicht mehr aufhören und hatte kaum noch Kontrolle über meinen Körper und habe rumgeschrien, da ich mir vermutlich nicht anders zu helfen wusste. Einige Zeit später hatte ich das Gefühl, kaum noch anwesend zu sein. Währendessen habe ich ununterbrochen gezittert und hatte Herzrasen.

Antwort
von Tragosso, 34

Kann beides sein, äußert sich auf unterschiedliche Weise. Ist das nicht auch völlig nebensächlich? Du solltest dir Hilfe suchen um das in den Griff zu bekommen. Hast du eine sichere Diagnose diesbezüglich? Beim Hyperventilieren versuchen langsam zu atmen, wenn es nicht geht, zwischendurch für 1-2 Sekunden die Luft anhalten. Situation verlassen, bevor es zu schlimm wird. Lehrer informieren in welchen Situationen das auftreten kann.

Kommentar von yrlfscks ,

Was fuer eine Diagnose meinst du? Dass ich eine soziale Phobie habe? Ja, die Diagnose habe ich. 

Und danke fuer deine Antwort! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community