Frage von NrSBassJD, 56

Panikatacke?

Hallo,

ich hatte ca. vor eine woche Reis gegessen, und hatte fast erstickt. Bin in der Küche gegangen, was getrunken, gehustet, und tief eingeatmet, bin yur Balkon gegangen und habe so ein Blauen/Pinken farbe in durch mein augen gesehen, nach kuryen moment gings mir besser. Heute ist fast das selber passiert. Gestern(ca. 22:30) habe was gegessen, habe gedacht das es auch nach ein moment wieder gut gehen soll. Hatte fester aufgemacht, tief eingeatmemt, und hatte mal wasser getrunken, war besser. Nach ein kurzen moment ist für längeres zeit passiert. Konnte wenig luft einatmen, musste mich austoßen lassen, und musste mir mal Krankenwagen rufen. Als die eingekommen sind, hatten mich untersuche(Blutdurck usw.), und meinten das es gut ist, aber zur sicherheit haben die mich zur einen Krankehaus gefahren. Musste noch an der schlange warten, als der doctor kam, habe ich nun der grund gesagt, und meinte das es wieder gut wird. Bin nachhause gefahren, mit gefühl das es mir schlecht geht, kann bis jetzt nicht normal atmen..Heute bin ich zur Hausartz gefahren, meinten das ich mich ubntersuchen lassen soll(Endoskopische abklärung) und muss morgen termin machen. Habe aber immer das gefühl das etwas in meinen rücken ist, kann nicht normal atmen, fühle druck in meine bauch, und kann nicht normal essen, da ich das gefühl habe, dass es wieder passieren kann. Der docktor meinte in den Klinikum das es um Panikattacke handelt, kann es sein? Wie lange soll es einglisch dauern? Hat jemand erfahrung?

Dankeschön

Antwort
von DS450, 40

Habe einen Bekannten der hatte so was ähnliches. War nacher Speiseröhrenkrebs....

Wurde dadurch nur durch Zufall endeckt.

Will hier aber gewiss keinen auf Panik machen.

Lass dich einfach mal untersuchen dann weißt du mehr

Antwort
von Abuterfas, 37

Ich bekomme Panikattacken, wenn ich so eine "Buchstabenreihe" lesen muss...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community