Frage von Crooocii, 110

Panik wegen meines Gewichts?

Ich w/16 bin gerade in Amerika für ein Jahr und mache dort einen Schüleraustausch. Als ich noch zu Hause war habe ich mich regelmäßig übergeben und ich würde sagen ich hätte eine leichte Form von bullimie. Als ich hier angekommen bin habe ich ziemlich schnell damit aufgehört weil es einfach nicht ging wegen Gastfamilie und so... Deshalb hab ich mich öfters in Caféhäusern übergeben was auf Dauer aber auch nicht die beste Lösung war. Das Problem ist dass ich jetzt in 5 Monaten zirka 1 1/2 Kilo zugenommen habe und auch wenn das nicht viel ist macht es mich wahnsinnig. Ich raste aus deswegen, auch wenn ich nicht dick bin oder so. Ich bin zirka 1,60 groß und wiege nun 49-50 kg

Antwort
von Thaliasp, 46

Hm, das ist ein bisschen schwierig, du kannst ja in Amerika jetzt nicht einfach eine Therapie beginnen. Du hast in dieser Zeit wirklich nicht viel zugenommen, eigentlich vernachlässigbar. 

Aber vielleicht hilft es ein wenig wenn du ein Ernährungstagebuch führst, das heisst, du schreibst jeden Tag auf was du gegessen hast und dann wiegst du dich wie gewohnt. So hast du mit der Zeit eine Kontrolle und merkst anhand der Aufzeichnungen was du dir ungefähr leisten kannst damit du nicht uferlos zunimmst. 

Noch etwas, unser Körper ist keine Maschine, es kann schon mal sein dass du ein bisschen schwerer bist weil der Körper für einige Zeit ein bisschen Wasser speichert. Gerade vor den Tagen kann es passieren. Ich selber hatte regelmässig vor den Tagen bis 2kg mehr. Sobald ich die Tage bekommen habe nahm ich wieder ab. 

Versuche mit dem Erbrechen aufzuhören. Die Bulimie schädigt deinen Körper immer mehr. Du möchtest doch das Jahr erfolgreich zu Ende bringen.

Alles Gute für dich. 

Kommentar von Crooocii ,

Danke deine Antwort ist wirklich sehr hilfreich. Das Problem ist dass ich einfach so extreme essanfälle bekomme. Zum Beispiel wenn ich mir mal eine Packung Kekse für mich kaufe kann ich mich nicht zurück halten. Ich esse alles sofort in mich

Hinein bis nichts mehr da ist egal wie schlecht mir schon ist. Es fühlt sich wie ein Zwang an weshalb ich einfach versuche kein Essen zu kaufen in geößeren Packungen. Ich werde dass mit dem Buch jedenfalls mal ausprobieren 

Kommentar von Thaliasp ,

Das ist natürlich schon ein Problem, ich hatte diese Anfälle auch während meiner Magersucht. Ich konnte feststellen dass die Anfälle weniger wurden als ich wieder angefangen habe richtig zu essen. Nachdem ich wieder eine zeitlang normal gegessen habe hörten die FA auf.
Ich hatte totale Panik vor dem Zunehmen und ich wusste nicht mehr was ich mir erlauben darf damit ich jetzt nicht endlos immer dicker wurde.
Ich habe dann in meiner schieren Verzweiflung angefangen mit dem Ernährungstagebuch. Natürlich dann als ich wieder ein für mich gutes Gewicht hatte.
Während der Therapie konnte ich die Gründe herausfinden die mich in die Sucht getrieben haben.
Ich würde dir auch raten dass du eventuell eine Therapie beginnst sobald du wieder zu Hause bist. Solche Fressanfälle sind quälend, das habe ich noch in guter Erinnerung.
Ich hoffe nun dass du mit dem "Hilfsmittel" deine Zeit überbrücken kannst und natürlich auch noch im Rahmen des Möglichen genießen. Alles Gute und eine hoffentlich noch gute Zeit.
Noch etwas, wenn man sich regelmäßig übergibt kommt der Stoffwechsel auch aus dem Gleichgewicht. Durch das Übergeben werden dem Körper wichtige Vitamine und Mineralien entzogen. Das Resultat sind FA.

Antwort
von xraqwel, 22

Ich bin genau so groß wie du und wiege 51... Das ist durchschnitt du bist nicht zu dünn und nicht zu dick... Aber wenn dir das psychische Probleme bereitet würde ich mal einen setzt aufsuchen :)

Kommentar von xraqwel ,

* Arzt

Kommentar von Crooocii ,

Danke gut zU hören ;)

Antwort
von haftabi, 45

wenn du dich so oft übergeben musst und solche gewichtsprobleme hast würd ich am besten zum arzt gehen der kann dir am besten helfen

Antwort
von Niko234, 6

Hey nur ne frage hat sich deine Körpergröße vielleicht un den 5 monaten stark verändert?

Kommentar von Crooocii ,

Nein gar nicht, bin schon seit 1 1/2 Jahren nicht größer geworden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten