Frage von schnabeline2016, 62

Panik vor Fahrstunde?

Ich hab morgen meine 5 te fahrstunde .... die ersten waren doppelstunden und die ersten beiden waren Super und ich bin sehr für gefahren und die zweiten waren eine Katastrophe und jetzt bekomme ich erstmal nur noch eine fahrstunde .... jaja wie dem auch sei ich hab panische Angst Morgen wieder auf der Strasse zu fahren .... Ich kann die Spur nicht halten ... und sobald ich bin dadurch immer total unkonzentriert und unselbständig ... verwechsele in meiner Panik links und rechts , blinken nicht schalte nicht bremse zu stark und hab null Gefühl für die Geschwindigkeit .... habt ihr irgendwelche tipps wie ich all das besser hinbekomme? Mein fahrlehrer ist ausgestiegen und hat ein kreuz gemacht das er überlebt hat ! Ich hab richtig schiss vor morgen

Antwort
von Branko1000, 24

Du solltest dich vor dem Autofahren beruhigen, also dir nicht solche Gedanken machen. Spiele nicht all möglichen Szenarien in deinem Kopf ab, also vielleicht kann ich die Spur heute nicht wieder halten, heute schalte ich nicht richtig, etc.

Mit der fünften Fahrstunde bist nur noch recht am Anfang und da darfst du noch Fehler machen. Manche benötigten nur 20 praktische Fahrstunden bis zur praktischen Prüfung und andere 35 Stunden.

Kommentar von schnabeline2016 ,

Ich versuchs .... das ruhig bleiben ist das was mir so schwer fällt ... gleich geht's wieder los^^ danke für deine Antwort😃

Antwort
von schattenrose96, 31

gegen Link/rechts Schwäche: Auf die linke hand zwischen Daumen und Zeigefinger ein L malen, rechts genauso ein R.

Schnapp dir Papa oder Mama und fahre auf einen Privatweg/Parkplatz. Lass dir alle Zeit der Welt, fahr erstmal nur im 1./2. Gang, krieg ein Gefühl fürs Auto, ohne den Druck einer Fahrstunde zu haben.

Kommentar von schnabeline2016 ,

Der tip ist gut :) danke aber mit dem Auto einem anderen auto zu fahren versetzt mich noch mehr in Unruhe da ich mich ans Fahrschulauto gewöhnen will und s hissen hab das mich der Auto wechsel noch verwirrter macht ....

Kommentar von schattenrose96 ,

Ruhe ist hier der Schlüssel zum Erfolg. So groß unterschiedlich sind Autos auch wieder nicht. Die Pedale sind die selben. Und darum gehts... erstmal damit vertraut machen, wo alle Hebel sind, die du brauchst, und ein Fahrgefühl entwickeln. Lass dir auch bei den Fahrstunden Zeit. Fahr lieber 30 und sicher als 50 und hektisch/unsicher. Auch vorm losfahren tief durchatmen, alle Hebel und Pedale abchecken.

Kommentar von schnabeline2016 ,

Dankeschön 😃

Antwort
von SosoDaisy, 24

Ein Tipp gegen Panik ist, ein inneres Gespräch zwischen dem Gehirn und der Angst zu führen (das Gehirn versucht, gute Argumente gegen die Angst zu finden und die Gedanken zu ordnen)

Wenn du das wirklich ernsthaft versuchst dürfte das helfen. Wenn du noch nicht in der Situation bist solltest du deine Angstgedanken mit einem resoluten STOPP aufhalten. Wenn es nicht geht versucht Zitronensaft zu trinken, am besten versuchst du dabei Angst vor der Säure zu haben und bei dem Geschmack kurz zu Erschrecken, das stoppt den Gedankenkreisel.

Viel Glück, hoffentlich bringen meine Tipps etwas

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten