Panik, Essstörung und suizidgedanken/svv- was soll ich bloß tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hatte manchmal für Wochen Depressionen und den Gedanken gemacht das mein Leben überhaupt kein Sinn gibt. Aber hin und wieder denke ich, das das Leben zu schön ist um es zu beenden! Wenn du die Schule verkackst.. dann ist es eigentlich auch nicht schlimm, wenn man bedenkt das man im Leben eigentlich alles machen kann was man will. 

Ich habe schon öfters davon geträumt arbeitslos und geldlos nach Kanada oder Alaska zu reisen. Ich komme einfach als blinder Passagier mit, in einem Flugzeug oder Schiff, oder arbeite kurz auf einem Schiff, der nach Amerika fährt. Dann mache ich dort einfach mein Leben, lebe in der Natur, spiele vielleicht zwischendurch Gitarre um Geld zu verdienen fürs Essen, schlafe in der Natur.. stehle vielleicht mal beim Markt 2-3 Äpfel..  Das Problem ist einfach, das die Menschen zu feige sind sowas zu machen. 

Aber was mir vorallem manchmal motiviert, ist Musik. Es gibt viele alte Bands die toll sind. Und heutige Musiker natürlich auch (ausser die Mainstream-Musiker die nur durch ihren Image berühmt werden). Und es gibt wirklich sehr bedeutende Lieder.. Diese Band wirst du weniger mögen, aber Public Image Limited macht tolle Musik. Und vorallem John Lydon singt schöne Texte, und sagt was er will. Egal, ob die Wahrheit schockierend ist oder nicht. Egal, ob es jemand anderem beleidigt. 

Und gerade solche Leute machen mir Mut, ein spezielles Leben zu starten. Ich bin introvertriert, und habe die soziale Phobie (spreche nicht so mit einpaar meiner Familie) spreche deswegen nicht so viel zu fremden Leuten, wenn sie nicht mir was sagen. Deswegen bin ich auch meistens alleine zuhause, und verbringe meine Zeit mit chillen, Musik hören und machen, kreative Sachen zu machen.. und eben solche Leute geben mir Selbstvertrauen, und ich schaffe es sogar manchen Fremden etwas zu fragen xD (auch wenn es sich albern anhört).

Denke immer daran das du tun kannst was du willst! Lebe dein Leben, höre nicht auf dumme Leute, die albernes vor sich hinlabern! Gehe nach draussen, und erlebe das Beste in deinem Leben, ein Abenteuer!

Ich habe auch manchmal Panik, weil ich die Schule verkacken werde. Ich habe die Beklommenheit, meine Tests unterschreiben zu lassen, da sie manchmal schlecht rauskommen. Ich habe Angst, etwas zu berichten was ich nicht möchte, also Lüge ich manchmal.. Und die Frustration gibt mir Unruhe beim Schlaf, beim Leben! Ich kann einfach nur meinen Kopf gegen die Wand klatschen, meine Haut zerkratzen auch wenn es sich albern anhört. Aber ich probiere von nun an die Wut gegen etwas zu benutzen was nützlich ist. Natürlich positiv (und vielleicht auch mal negativ). 

Aber dann kriege ich wieder die Motivation, etwas zu tun.. Ich bin ich, ich möchte nicht dazugezwungen werden etwas dummes (leider sind ja 'beleidigende Wörter' verboten) zu tun! Ich habe mir gesagt das ich nun mehr Selbstvertrauen habe und nicht auf alberne Idioten zu hören.. Ich habe mir einen Ziel gesetzt! Ein festes Ziel! Und um mein Ziel zu erreichen, darf ich nicht sterben bevor ich es erreiche! 

Mach dir auch ein Ziel, ein Plan oder so etwas! Das Leben ist langweilig, nur du kannst es interessant machen. Die anderen denken du bist verrückt, aber sie verstehen nicht das du du bist, und nicht sein möchtest wie die anderen! Das ist doch langweilig wie die anderen zu sein oder? Deshalb lebe ich mein Leben und mache das auf was ich Bock habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang bloß nicht an, dich selbst du verletzen oder dich umzubringen, das hilft nicht, wenn du dich verletzt, macht es die Situation am Ende nur noch schlimmer. Und denk mal an deine Eltern, wie die sich fühlen würden, wenn du Suizid begehst. Die Frage ist warum du Angst vor der Schule hast. Wenn du nur Angst davor hast nichts zu schaffen, dann solltest du vielleicht die Schule wechseln. Darüber musst du in Ruhe mit deinen Eltern und eventuell mit einem Psychologen sprechen. Es gibt immer einen Weg und Suizid ist keiner davon. Schule ist auch nicht das ganze Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilly0016
27.12.2015, 22:30

Ich weiß, dass es nichts bringt. Sonst hätte ich es schon längst gemacht. Ich kann aber die Schule nicht mehr wechseln. Ich muss Abi machen. Ich schaffe es nicht mit jemandem darüber zu reden... Ich habe keine Kraft dazu

0

Warum hast du Angst nichts mehr hinzubekommen? Bisher hattest du doch keine schlechten Noten. Wenn du ab und an mal schlechte Noten schreibst ist das doch auch nicht schlimm. Jeder hat mal Phasen in denen er mehr oder weniger motiviert ist oder durch einen schwierigen Lebensabschnitt geht. Du musst dir überlegen wer dir den Druck macht. Sind es deine Eltern, die Lehrer oder am Ende nur du selbst? Wenn du dir selber den Druck machst, dann liegt es an dir das zu ändern. Schule ist zwar wichtig, aber schulische Leistung ist bei weitem nicht das wichtigste im Leben. Natürlich brauchst du ein Abitur, wenn du später studieren möchtest, aber wenn du bisher alles geschafft hast und weiterhin dein Bestes gibst, dann wirst du auch dieses schaffen. Später im Beruf werden persönliche Eigenschaften viel wichtiger sein. Die Arbeitgeber schauen sich bei Bewerbungen nie zuerst die Zeugnisse an. Viel wichtiger sind Eigenschaften wie Aufgeschlossenheit, Einsatzbereitschaft, Ausdauer und Teamfähigkeit. Also mach dir nicht so einen Druck bezüglich der Noten. Ich kann von mir selbst sagen, dass ich selber einmal Panik vor der Schule hatte, obwohl meine Noten gut waren. Also mach dich nicht verrückt und mach dir klar, dass Noten nicht das wichtigste sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du bloß Angst vor der Schule? Oder auch vor anderen Sachen?

Vielleicht, ist es auch nicht die Schule, sondern deine Mitschueler. Darueber musst du dir erstmal klar sein.

An deiner Stelle wuerde ich deine Eltern trotzdem fragen, ob du nicht vielleicht zu einem Psychologen gehen kannst. Wenn du das nicht willst, solltest du vielleicht doch mit deinen Eltern sprechen, sie machen sich ja auch nur Sorgen um dich.

Und ich glaube, wenn du mit ihnen sprichst, ist das besser, als wenn sie nicht wissen was mit dir ist. Und wenn sie denken es geht dir gut, obwohl es nicht so ist. Luegst du sie ja an. Keine Ahnung ob du das wilst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ist denn das grundproblem? schulangst? schlechte noten?

das relativiert sich alles mit der zeit. gut durch die schule zu kommen, macht spaeter manches leichter. aber du musst nicht hervorragend sein. 

wenn deine eltern die sorte sind, die sich schnell vorwuerfe macht, sind sie eher nicht die, die dich extrem unter druck setzen. also wozu der stress?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilly0016
27.12.2015, 22:26

Wenn ich das wüsste, dann könnte ich was machen. Aber ich habe einfach Panik- wieso weiß ich nicht. Habe keine schlechten Noten

0