Frage von SpencTJones, 68

Panickgefühle hören nicht auf?

Bin 17 männlich, und hatte letztes Jahr von Juni bis September die schlimmste Zeit meines Lebens , hatte jeden Tag nur noch panikattacken und panikgefühle ohne jeglichen Grund , bin ein sehr lustiger und positiver Mensch und hab auch keine Probleme die mir Angst machten ..war beim artzt und er sagte er kann mir nichts verschreiben da ich noch minderjährig bin, und bekam "nur" neurexan , das ist pflanzlich und hilft zur Beruhigung . aber habe es oft alle 30 Minuten genommen und es wurde nicht viel besser , manchmal in der Nacht wenn es so schlimm wurde das ich gar nicht wusste was gerade geschieht und ich nur noch Panik Panik Panik Panik hatte gab mir mein Vater eine halbe lorazepam Tablette , nach 30-80 Minuten war es dann endlich einigermaßen ok, aber am nächsten ging es wieder los und das für 2/3 Monate , und immer wieder das gleiche ... Bekam immer abends die Tablette von meinem Vater ....und dann im September , 3 Tage bevor ich in die Schule wieder musste und es ja eigentlich schlimmer werden müsste war es dann auf einmal weg.... Bis Ende Mai diesen Jahres bekam ich keine Panik- Attacken  oder Gefühle  mehr und nach 8 Monaten Ruhe dachte ich es sei endlich vorbei. Doch neulich bekam ich wieder welche ... Nur diesmal wusste ich ja das ich es letztes Jahr schonmal hatte und das es letztes Jahr wieder weg ging und jetzt auch wieder... Deshalb war ich jetzt ein klein wenig gelassener und hab diesmal nur magnesiumgranulat und Baldriantropfen genommen und nach 3/4 Tagen war es aufeinmal weg und ich habs diesmal schon sehr früh wieder losbekommen , seit letzten Dienstag ... Doch letzten Sonntag hatte ich eine kleine außeinandersetzung mit einem Kumpel wir streiteten uns und er schlug mir ( leicht ) auf den Kopf , tat in dem Moment weh aber ging später wieder ... Seit dem ist es wieder ganz schlimm..... Ich kann nicht mehr klar denken und kann mich nicht beruhigen so wie vorher ein wenig.... Kann das an dem Schlag auf den Kopf liegen ...bitte hilft mir bitte.............

Antwort
von claubro, 22

Such Dir einen Therapeuten! Hier kann Dir niemand wirklich helfen. Offensichtlich leidest Du an einer Angsterkrankung. Aber therapeutische Behandlungen in diesem Bereich sind sehr erfolgreich und helfen meist gut. Außerdem Sport: Ausdauersportarten, Yoga um dem Körper zu helfen, den Stress besser abzubauen.

Antwort
von Nightlover70, 22

Wahrscheinlich liegt es eher an der Aufregung durch den Streit.

Antwort
von Pinchschlo, 23

Du musst zum Psychologen. Er kann dir bestimmt helfen. Er untersucht deine Seelischen sowohl auch körperlich möglichen Ursachen. Dass du diese Panik hast kann viele Gründe haben, wie z. B ein Trauma, welches du nie verarbeiten konntest.

Antwort
von derMannohnePlan, 18

Du schreibst dass Du Panikattacken und Ängste ohne jeglichen Grund hast.

Du kannst Dir mit Deinen jungen 17 Jahren wohl noch nicht vorstellen dass es doch mit Dir zu tun hat? 

Panikattacken kommen nicht aus heiterem Himmel. Sie haben "immer" mit Dir selber und Deiner Geschichte zu tun. Es spielt sich alles auf unbewusster Ebene ab.

Um einen Bezug dazu zu finden empfehle ich Dir eine psychoanalytische Psychotherapie zu beginnen.

Die Heilungschancen bei Angst -und Panikattacken sind sehr gut, insbesondere wenn sie früh erkannt werden.

Viel Erfolg!

Antwort
von Hobbybastler123, 9

Hier ist der richtige Ansprechpartner ein Neurologe.

Antwort
von FrauJessica, 29

einfach den Gefühlen freien Lauf lassen.. :)

LG

Kommentar von SpencTJones ,

Dazu muss ich auch sagen das bei mir eine schilddrüsenunterfunktion festgestellt wurde ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten