Frage von zuz9076, 64

Paneelen Decke durchgebogen, was tun?

Liebe Community,

Folgendes Problem: Ich möchte in einem älteren Haus in einem Zimmer die Decke neu machen und habe mich dazu entschlossen, MDF Panelen zu benutzen. Im Zimmer habe ich die Paneelen auslüften lassen und dann an die Decke angebracht. Nun - nach einer Woche - bilden die Paneelen Wellen an der Decke (an einer anderen Stelle eine größere Wölbung nach unten). Das kann man nicht so lassen. Mir wurde gesagt, das liegt daran, dass ich am Rand keinen Abstand gelassen habe und die Paneelen sich ausdehnen. Was aber kann ich nun tun? Muss ich die Decke komplett neu machen oder ist es möglich, jetzt am Rand ein Stück abzusägen, die Paneelen vll irgendwie (mittels Stangen) von unten nach oben zu drücken (damit sie flach werden) und so alles zu glätten?

Danke!

Antwort
von DietmarBakel, 22

Rechts und links sollte 1 cm Luft sein. Absägen.

Die Spannungen sollten von allein wieder rausgehen.

Zur schöneren Ansicht kannst Du einen Winkel  L30 anbringen

Antwort
von knox21, 42

In welchem Abstand hast du die Paneele befestigt? Vermutlich war der Abstand zu groß und deshalb hängen die jetzt wellenförmig durch.

Kommentar von zuz9076 ,

Aber nur manche Paneelen machen eine Wölbung nach unten (durchhängen), die meisten bilden Wellen (also mehrere Wölbungen nach oben und unten), also hängen sie nicht durch

Kommentar von knox21 ,

Aber genau das passiert, wenn du nicht alle 40 - 50 cm eine Klammer setzt.

Kommentar von zuz9076 ,

Habe ich. Alle 40 cm ca. sind an der Decke quer Latten, und immer da ist es festgetackert. Die Wölbungen sind innerhalb dieser 40 cm jeweils

Kommentar von knox21 ,

Dann ist das extrem ungewöhnlich. Etwas Luft wirst du ja zu den Wänden gelassen haben. So stark kann sich das Material ja nun auch nicht ausdehnen. Kann die Unterkonstruktion verbogen haben?

Kommentar von zuz9076 ,

Die Unterkonstruktion kann sich eigentlich nicht verbiegen. Aber zum Satz davor: stimmt, denn die Klammern fixieren die Paneelen ja auch horizontal, also die Paneelen können sich ja schlecht einfach verlängern und durch die Klammern schieben, oder? Ich habe einen anderen Raum, da habe ich andere Paneelen benutzt, die allerdings deutlich dicker waren, die hier sind ziemlich dünn. Bei den dickeren ist (noch!) alles OK. War es vielleicht einfach ganz miese Qualität?

Kommentar von knox21 ,

Sieht so aus. Ich hatte das auch schon mal bei dünnen Paneelen. Da war allerdings der abstand zu groß. Ich befestige Paneele immer mit dem System von Ideefixe. Da wird nichts getackert und man kann zur Not alles wieder abnehmen. Außerdem sind die einzelnen Paneele damit nicht unbeweglich fixiert.

Kommentar von zuz9076 ,

Danke dir! Eins noch: Wie viel Abstand zu den Wänden generell sollte man ca. lassen?

Kommentar von knox21 ,

Vielleicht einen Zentimeter, wenn man dann eh noch ne Eckleiste drüber setzt.

Kommentar von zuz9076 ,

Top, danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community