Frage von xkorez, 51

Palliativmedizin=Sterbehilfe?

Hallo Freunde, ich würde stark behaupten, die Palliativmedizin gehöre auch unter den Begriff Sterbehilfe. Oder liege ich da falsch?

Thanks in advance.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von poppys, 18

Palliativmedizin ist ein medizinisches Fachgebiet. Nicht mehr und nicht weniger. Da gehts auch nicht nur im Schmerztherapie und Sterbehilfe.

Palliativmedizin hat die Lebensqualität, nicht die Lebenszeit als Ziel. Es gibt palliative Operationen, palliative Chemotherapien etc. Ich kenne Patienten, die noch weiterhin ihren Beruf nachgehen.

Antwort
von Wummel1975, 29

Ich finde, dass Du falsch liegst.

Palliativmedizin greift, wenn es absolut keine anderen Möglichkeiten mehr gibt, sprich der Patient "austherapiert" ist.

Es verlängert das Leben nicht, macht es aber "lebenswerter" weil schmerzfreier. Aber Sterbehilfe ist es nicht, auch wenn ein etwas früheres Ableben aufgrund der Schmerzfreiheit in Kauf genommen wird.

Kommentar von xkorez ,

Genau wegen deinem letzten angeführten Punkt dachte ich das. Aber so, wenn das Todesrisiko erhöht wird ist es ja indirekte (aktive) Sterbehilfe, und bei der Palliativmedizin nicht?

Kommentar von Wummel1975 ,

Ich finde nein, denn die Betroffenen sind ja leider eh schon zum Todes verurteilt und man beschert ihnen so gut es möglich ist noch eine halbwegs erträgliche Zeit.

Gleichzeitig kann eine palliative Behandlung auch eine 62-jährige Frau mit Brustkrebs betreffen, die noch gut und gerne 10 Jahre vor sich hat. Sie wird aber nie wieder geheilt werden, folglich wird sie palliativ behandelt.

Unter aktiver Sterbehilfe verstehe ich eigentlich etwas anderes.

Indirekt könnte man es vielleicht ansehen, wenn man denkt, dass der Tod Ziel der Behandlung ist. Da es aus meiner Sicht aber Schmerzfreiheit ist, würde es für mich auch keine indirekte Sterbehilfe darstellen.

Antwort
von AnnnaNymous, 37

Das Sterben wird ja nicht vorzeitig herbeigeführt, dabei geht es um Schmerzlinderung.

Antwort
von Schaco, 24

Da liegst du falsch. Wer im sterben liegt braucht auch medizinische Behandlung. Ob Schmerztherapie oder sonst was

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten