Frage von haaalllooo,

Paket wird als "Zugestellt" angezeigt, aber ist nirgends?

Hallo,

ich habe auf eBay eine Spiegelreflexkamera erworben. Sie wurde mit dem HermesVersand verschickt. Hab jeden Tag die Sendung mitverfolgt. Nun, heute stand "Bereits zugestellt" da. Ich habe nichts bekommen, und ich habe bei meinen 5 Nachbarn hier im Haus geklingelt und nach dem Paket gefragt (Nunja, 4 waren da. Die 5. Familie zieht gerade um, deshalb kann sie es nicht haben).

Ich habe dann bei Hermes angerufen und nachgefragt. Es hieß jemand habe unterschrieben (mit meinem Namen).

So, jetzt habe ich es aber nicht. Die am Telefon meinte, sie schicke den Boten in 2-3 Tagen vorbei um das zu klären. Aber was ist, wenn er meint er habe sie hier abgegeben? Keiner meiner Nachbar würde das Paket "klauen". Wir wohnen seit vielen Jahren hier und haben die Pakete immer sofort weitergeleitet.

Was soll ich tun wenn das Paket "keiner hat"? Kann ich klage einreichen? Die Kamera war schließlich teuer (334,00€). Und sie ist durch den Versand bis 500€ versichert.

Danke!

Hilfreichste Antwort von Kilse,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mal einen kurzen Einwurf: Bitte nicht immer nur anrufen!

Auf der Hermes-Website ist der Link zur Kontaktaufnahme per eMail. Und über diese eMail-Anschrift bitte schriftlich die zugestellte Lieferung der Ware reklamieren und den schriftlichen Versandnachweis anfordern!

Bei dem eventuellen Verlust, der von Hermes zu erstatten ist, läuft nichts ohne schriftlichen Nachweis! Dann kommt auch eine automatisierte eMail zurück und hat eine Vorgangsnummer.

Die Höhe des Schadens kann mit der e-o-A-Mail belegt werden, bzw. mit dem Ausdruck der Kaufabwicklung.

Kommentar von Kilse,

Danke schön.

Antwort von polarbaer64,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die neueste Masche von Hermes ist ja, die Päckchen in Tüten zu stecken, auf denen steht: "Diese Sendung gilt als zugestellt!", und das stellen die dann einfach vor der Haustür ab, ohne dass jemand es angenommen oder unterschrieben hat. Das ist ja kein Wunder, wenn sich da einer bedient. Ich hatte auch schonmal einen Fall, wo ein Fahrer einfach ein Päckchen vor der Türe abgestellt hat, und mein Nachbar hat beobachtet, wie der Fahrer MEINE Unterschrift in seinen elektrischen "Empfängerkasten" reinschrieb. Das ist Unterschriftenfälschung. Ich habe das damals angezeigt, wo sich rausstellte, dass das bei Hermes wohl öfter mal vorkommt, das die unterschreiben, damit sie nicht nochmal kommen müssen.

Wenn der Fotoapparat wirklich nirgends in der Nachbarschaft auftaucht, dann sollte der aber eigentlich versichert sein, denn Hermes versendet nur versichert. Ich würde auf Erstattung der Kosten beharren, und zur Not mit Polizei drohen, wegen Unterschriftenfälschung, wenn sie das Geld nicht bezahlen wollen. Allerdings brauchst du einen Nachweis, was da geschickt wurde. Hast du eine Rechnung? Sonst fordere die nochmal beim Absender an.

Viel Glück, dass du entweder die Kamera oder das Geld erstattet bekommst.

Kommentar von haaalllooo,

Na ich hab die Kamera auf eBay ersteigert. In meinem E-Mail Fach müsste ja eigentlich eine Rechnungsbestätigung sein.

Dankeschön

Kommentar von Mike1970Berlin,

Sorry, Baer...

Die "Masche" mit der Zustelltüte hat folgende Bewandnis:

Unterschriftslose Sendungen (erkennbar daran, dass die 6. Ziffer der Sendungsnummer eine 4 ist) werden entweder im Briefkasten oder per Zustelltüte zugestellt.

Wenn die Sendung dann nicht in die Tüte passt, kann er sie natürlich auch nicht da reinstecken^^

Das sind dann unversicherte Sendungen z.B. von Weltbild / Yves Rocher usw.

Der Nachbar könnte genau so gut gesehen haben, dass er die Zustellung per Zustelltüte eingegeben hat.

Kommentar von haaalllooo,

Die 6. Ziffer der Auftragsnummer ist nicht 4. Die 7. aber...

Kommentar von Mike1970Berlin,

bei 334 Euro nehme ich auch keinen unversicherten Versand an, besonders nicht bei einem Ebay-Kauf^^

Du hast den Vorfall gemeldet, jetzt wird Hermes tätig werden.

Kannst mir ja mal die Sendungsnummer per Freundesanfrage schicken, vielleicht sieht man ja was ungewöhnliches im Sendungsverlauf.

Kommentar von haaalllooo,

Danke für die Hilfe.

Dürfte ich dich anschreiben, falls später Fragen aufkommen?

Kommentar von polarbaer64,

Nein, Mike, ich habe damals bei Hermes nachgefragt (schon Jahre her). Da wurde mir gesagt, dass "meine" Unterschrift darunter wäre. Die WAR damals gefälscht. Der Fahrer kam danach nie mehr - dann wird wohl schon was dran gewesen sein.... .

Allerdings ist mir das nun auch völlig neu, das Hermes auch unversichert versendet ^^ ... . Danke für die Aufklärung. Das bedeutet, man muß nun jedesmal nachfragen, ob die Ware auch versichert verschickt wird, wenn Hermes-Versand angeboten wird. ^^ ... . Ich hatte mich immer drauf verlassen, dass bei Hermes jede Sendung versichert ist. Man lernt nie aus.... . *Kopfschüttel...

Kommentar von Mike1970Berlin,

@polarbaer

Ne... nich alles in einen Topf werfen...

Privatleute können ausschliesslich versichert versenden (Päckchen mit 50€, Pakete mit 500€, Gepäck mit 1000€).

Unversichert können nur grosse Firmen wie Weltbild, Yves Rocher und noch einige andere verschicken. Das sind dann aber meist Sachen, die nur ein paar Euro kosten und es die Firmen günstiger kommt, den evtl. anfallenden "Schwund" neu zu verschicken anstatt das höhere Porto zu bezahlen.

In der Rechnung wird (zumindest bei Yves) auch darauf hingewiesen, dass keine Unterschrift erforderlich war (aber wer liest schon Rechnungen?^^)

Und dass der Fahrer danach nicht wieder gesehen wurde, wundert mich gar nicht ;)

Kommentar von polarbaer64,

Okayyyyy..., wieder was gelernt ;o) ! Danke für die Info :o) .

Kommentar von susi3,

Das macht aber nicht nur Hermes, sondern auch die Post. Musste auch mal nachforschen, wo mein Packerl geblieben ist, dann habe ich beim Verkäufer angerufen und der hat mir bestätigt, dass wenn keiner zuhause ist, die Sendung einfach als zugestellt von der Post bestätigt wird. Meistens wird nicht mal versucht zu klopfen ob jemand zuhause ist und das Packerl wird vor der Haustüre einfach abgestellt! Naja das habe ich mir jetzt eingestellt und hab denen mit Nachdruck gesagt, dass sie mir die Ware bei so einem Vorgehen ersetzen müssen. Jetzt klappt´s.

Antwort von Mike1970Berlin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Der Bote wird Dir einen Sendungsverlauf zeigen. Darauf ist auch die Unterschrift. Du kannst ja sicherlich Papiere vorlegen, auf denen Deine Unterschrift ist (Bankkarte, Verträge usw.).

Daran wird man dann erkennen, dass es nicht Deine Unterschrift ist.

Wenn der Tourenbericht falsch ist, wird der Fahrer dafür haften müssen.

Kommentar von haaalllooo,

Nunja, ich bin erst 15.

Das alles geht über das Konto meiner Mutter, also muss sie ihre Unterschrift vorzeigen?

Die Frau am Telefon meinte, sie schicke den Fahrer in 2-3 Tagen vorbei.

Antwort von holsch,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hermes wird den nachweis erbringen müssen.

Antwort von biggif,

Ist denn das Paket jetzt schon aufgetaucht? Würde mich mal interessieren, Bei mir hat Hermes auch schon ein Paket mit einem Wert von über 200 Euro im Carport abgestellt und ich habe es nur per Zufall gefunden...Keine Ahnung wer da unterschrieben hat.

Kommentar von haaalllooo,

Ja, ist inzwischen angekommen. Gleich am nächsten Tag.

Als "Entschuldigung" gab's einen Gutschein!

Antwort von haaalllooo,

NOCH EIN ANHANG:

ich habe nochmal angerufen und diese andere Dame meinte, das Paket wurde NICHT unterschrieben!!!!!!!

Kommentar von Mike1970Berlin,

Das ist schon mal, weil die Hotline keine Ahnung hat...

Wir arbeiten mit neuen Scannern. Diese übertragen nach der Zustellung den Status "zugestellt" und die Eingabe, die der Fahrer dazu gemacht hat an Hermes.

Die Unterschrift kann das Callcenter erst sehen, wenn der Scanner im Depot ausgelesen wurde, das kann auch erst morgen früh der Fall sein (wie bei mir, da ich abends nicht ins Depot muss), denn erst dann sind die (von der Datenmenge her grossen) Unterschriften ausgelesen..

Daher steht bei ihr (noch) "Keine Unterschrift"

Kommentar von haaalllooo,

Okay, danke für die Information. Und was ist, falls das Paket jetzt nicht mehr gefunden werden kann?

Kommentar von Mike1970Berlin,

Du hast jetzt erstmal einen "unklaren Abliefernachweis" ausgelöst.

Der entsprechende Bote bekommt den Vorgang morgen oder Montag, dann setzt er sich mit Dir in Verbindung. Auf dem Vorgang, den er mitbringt, ist auch die geleistete Unterschrift zu sehen.

Wenn er noch weiss, wo er das Paket abgegeben hat, wird er es dort wieder abholen und zu Dir bringen.

Wenn die Sendung nicht auffindbar ist, wird er haften müssen.

Hast Du nochmal durch die Tagespost geschaut, ob sich darin eine Benachrichtigungskarte versteckt?

Ggf. hat er es ein Haus weiter abgegeben und im Scanner aus Versehen Deinen Namen getippt. (jaaa... das passiert schon mal, ist mir auch schon passiert).

Kommentar von haaalllooo,

Meine Mutter hat alles Zeitungen die heute kamen durchgelesen (Ich war sogar mehrmals am Briefkasten obwohl das ja wenig bringt, da er nicht nochmal wegen einem Zettel vorbeikommt).

Es war keine Benachrichtigung drin.

hmm....ein Haus weiter? um mich herum sind 3 Mehrfamilienhäuser mit je 6 Familien und dann noch Doppelhaushälften...Würde ein wenig doof sein überall danach zu fragen.

Kommentar von Mike1970Berlin,

Sollst ja auch nicht überall fragen gehen ;)

Wäre halt nur eine Möglichkeit gewesen. Der Bote der es verbockt hat, muss es geradebiegen!

Antwort von CherryBeef,

Keine Angst, du musst nicht dafür haften, falls ein anderer dein paket angenommen haben sollte. natürlich kannst du klage einreichen, musst du auch unbedingt machen und dein paketversand ist ja obendrein noch voll versichert.

Antwort von PeRiBa,

Nochmal bei Hermes anrufen und Druck machen. In 2-3 Tagen kann man nichts mehr regeln.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community