Frage von Hexe756, 215

Paket größer als Maxibrief in den Briefkasten werfen?

Ich schicke meiner Schwester öfter kleine Pakete und sie mir auch zurück. Nun ist es so, dass vor meiner Haustüre direkt ein Briefkasten steht. Jetzt würde mich interessieren, ob ich auch ein paar dieser Pakete in den Briefkasten werfen kann. Vorausgesetzt, dass sie dort hinein passen. Die Idee kam mir, als ich diese Maxibriefe von der Post gesehen habe. Diese sind im Prinzip auch kleine Pakete. Ich habe jetzt z.B. eine kleine Holzschatulle mit verschiedenen Teesorten. Ich würde diese am liebsten mit ein wenig Papiert umwickeln, frankieren und in den Briefkasten werfen.

Falls das geht, würde ich gerne wissen welche Maße so ein Paket maximal haben darf und wie Viel es wiegen darf. Außerdem ob es dann in den Briefkasten geworfen wird oder abgegeben wird beim Empfänger?!

Die Schatulle ist etwas größer als ein Maxibrief, aber passt noch ohne Probleme in den Briefkasten. Zumindest die, wo man seine Briefe rein schmeißt. Gut man muss die Schatulle schon horizontal herein schieben, aber es würde gehen.

Antwort
von imager761, 139

Päckchen und Pakete sind keine Briefpost und können nur in einer Postfilaile angegeben werden.

Dennoch kann du folgende Sendungen als Brief mit Postwertzeichen (Briefmarken)  bekleben und ggf. einwerfen::

  • Bis DIN-Umschlaggröße B4 (35,3 x 25 cm) und 5 cm hoch/dick und max. 1000 g schwer als Maxibrief für 2,60 €
  • Ist es größer, dicker oder schwerer, aber bis zu den Höchstmaßen Länge 60 x Breite 30 x Höhe 15 oder L+B+H = 90 cm, dabei keine Seite länger 60 cm und Höchstgewicht 2000 g als Maxibrief plus für 4,80 €.

Das wissen die wenigsten (Postmitarbeiter), dass man einen Handball in einem Karton 30/30/30 für 4,80 € nach Flensburg und sogar für 3,70 € (bis 500 g) nach Australien verschicken kann, sogar als Einschreiben sendungverfolgbar und mit Haftung von 25 bzw. rd. 38 € :-O

Klar, Sondergößen passen aber dann nicht mehr durch den Briefkastenschlitz.

Deutschlandweit macht Maxibrief plus auch nur Sinn, wenn man das Päckchenmass L 60, B 30 oder insbesondere H 15 überschreitet, dass ansonsten nur 4,50 € kosten würde; bis 30/30/15 und 1 kg sogar nur 4,00 €. Denn dann müsste es teurer als Paket versendet werden, 6,99 €.

Alles klar?

G imager761


Antwort
von miezepussi, 93

Pakete (versicherter Versand) gehören nicht in den Briefkasten und können auch nicht mit Briefmarken frei gemacht werden.

Päckchen kann man mit Briefmarken frei machen und - wenn sie passen - auch in den gelben Briefkasten werfen. Allerdings brauchen sie dann schon mal einen Tag länger.

Antwort
von Margita1881, 92

Nach dem Maxi-, kommt der Großbrief; hier (Post) werden die Maße angegeben:

https://www.deutschepost.de/de/b/brief\_postkarte.html

mit ein wenig Papiert umwickeln

das würde ich nicht machen; wenn es nicht ordentlich verpackt ist, könnte es die Post zurückgehen lassen

Antwort
von WosIsLos, 78

Welche Versandart meinst du denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community