Frage von jaundneinable, 135

Paket angenommen, es sind Anzündhütchen - Irgendwie Angst?

Hallo! Habe ein Paket angenommen für einen Nachbarn, den man eigentlich nie sieht und der sehr seltsam ist. Beim genauen Hinschauen las ich Gefahrgut - Anzündhütchen ;/ Darf die jeder frei bestellen und wozu genau nimmt man sie? danke

Antwort
von Cubrapido, 13

ihr macht so nen rießen aufstand für nichts. ich bekomme manchmal Pakete da steht drauf "Gefahrengut" "Patronen für Handfeuerwaffen" und es hat sich noch keiner Beschwert

Kommentar von Laestigter ,

Dito - DPD, oder? (mit der grossen 1.4 Raute.)

Antwort
von Mahaf38, 88

Die sind ab 18 Jahren käuflich zu erwerben.

Klassische Anzündhütchen werden für Kanonen oder Vorderladergewehre verwendet. Evtl. deklarieren Modellbauläden ihre Anzünder für Raketentriebwerke aber auch so.

Antwort
von testwiegehtdas, 71

Wenn du dir unsicher bist, dann gehe mal bei der Polizei vorbei und frage nach. Dann kannst du immerhin mit gutem Gewissen das Paket an deinen Nachbarn weitergeben. 

Ansonsten geht dich das Paket nichts an, er kann bestellen was und wo er will.

Nur weil man ihn selten sieht und er seltsam ist heißt das ja nicht, dass er irgendwas illegales vor hat. Es könnte ja auch einfach Schichtarbeit haben und daher tagsüber oft schlafen und nur zu komischen Zeiten rumlaufen oder eben wenn du selber nicht zu Hause bist. Vielleicht besitzt er legal Waffen und befüllt die Patronen selber, wofür er die Anzündhütchen braucht. Den Begriff kenne ich zumindest nur in diesem Zusammenhang.

Wenn es nicht frei (über 18) verkäuflich wäre, dann hätte der Postbote das Paket gar nicht bei dir lassen dürfen.  

Kommentar von jaundneinable ,

Ja das ist schon klar, aber es ist Gefahrgut. Und lieber einmal mehr nachgefragt? Am Ende beschweren sich immer alle, wenn man nichts gesagt hat.... Übrigens, das Paket fiel mir auf, weil in Großbuchstaben ANzündhütchen drauf steht und ein Riesen Roter Aufkleber "Gefahrgut" drauf klebt .

Kommentar von Mahaf38 ,

Die Aufkleber sind auch auf jedem Karton mit Reinigungsmitteln, Spraydosen, etc. wenn sie dem Supermarkt geliefert werden.

Es geht darum nicht einen ganzen LKW damit vollzupacken, da die Gefahr mit der Menge steigt.

Kommentar von Laestigter ,

"geh zur Polizei" - Gehts noch? - Ist google kaputt, dass man die Polizei fragen muss?

Antwort
von Ashuna, 68

Das Paket deines Nachbarn hat dich nicht zu interessieren!

Zumindest der Inhalt.

Kommentar von Laestigter ,

Genau - Wenn er sich ne Packung Spraydosen gekauft hätte, die ein enzündliches Treibgas haben, dann würde (muss) da auch "Gefahrgut" draufstehen.

Wer solche Nachbarn hat, der braucht keinen Denunzianten mehr.

Eigenständiges Denken ist heutzutage nicht mehr oft anzutreffen..

Antwort
von Laestigter, 18

Kannst du nicht mal eigenständig "Anzündhütchen" googlen?

Dann wüsstest du nämlich ,dass man die ganz einfach im 100er Pack kaufen kann und keinerlei Berechtigung dafür braucht!

Wenn du welche suchst:

http://www.egun.de/market/item.php?id=6017449

http://www.egun.de/market/item.php?id=6017847

http://www.egun.de/market/item.php?id=6018977

1500 Stück 37 euro..

Genau so gefährlich wie Streichhölzer- hättest du da auch Angst?

Wenn du das nicht hättest annehmen dürfen (also nur an den Empfänger auszuliefern) dann hättest du das als Nachbar gar nicht bekommen!

So ein Hype, nur weil man nicht googlet, was das Harmloses ist...

Antwort
von kreuzkampus, 71

Angesichts der Tatsache, dass Du den Nachbarn offenbar nicht kennst und  wegen der heutigen Gefahrenlage würde ich zumindest mal die Polizei anrufen. Aschunas Meinung teile ich nicht, weil man durchaus auf das gucken kann, was außen draufsteht. Ich würde auch ein Foto vom dem Text  machen, falls er das Paket heute abholt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Anz%C3%BCndh%C3%BCtchen

Kommentar von Mahaf38 ,

Die Polizei rufen weil jemand offen deklariertes Zubehör bestellt, das von jeder volljährigen Person gekauft werden kann, halte ich für deutlich übertrieben.

Da hat ja jede Deodorant Dose ein hundertfaches an Sprengkraft.

Kommentar von jaundneinable ,

Naja, aber wenn er komisch ist? Klar 90% ist es legal, was er damit vorhat wahrscheinlich. Aber wenn's die 10% sind, dann freuen sich alle und bedanken sich, dass es wer gemeldet hat.

Kommentar von Raider49 ,

Das ist nicht 90% legal, das ist 100% legal sonst hätte die Firma ihm das nicht verkaufen dürfen (und auch garantiert nicht gemacht) und die Post hätte es nicht transportiert.

Kommentar von madguy1 ,

Vielleicht ist der Fragesteller der komische? Es gibt immer zwei Seiten einer Geschichte. Und gleich die Polizei zu rufen, finde ich sehr übertrieben.

Kommentar von kreuzkampus ,

1. Ich käme bei so einer klaren Frage nicht auf die Idee, dass de Fragesteller "komisch" sein könnte.

2. Ich habe nicht geschrieben "die Polizei rufen", sondern anrufen; soll heißen, um die o.a. Frage dort zu stellen. Das war's von mir jetzt aber.

Kommentar von grubenschmalz ,

Was ein absoluter Schwachsinn

Kommentar von kreuzkampus ,

Dümmliche Kommentare solltest Du für Dich behalten.

Kommentar von willom ,

Also ich persönlich halte es für ausgesprochen dümmlich, angesichts lächerlicher Vorderladerzündhütchen sofort was von " derzeitiger Gefahrenlage " zu fabulieren....

 Der " besorgte Bürger " läßt grüßen, oder was?

Kommentar von Laestigter ,

Eine dümmere Antwort selten gelesen - Sorry. wenn schon de Fragesteller keine Lust hat, das zu googlen, dann doch wenigstens du, bevor du eine unqualifizierte Meinung (mit wissen hat das nichts zu tun) raushaust..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community