Frage von BauerInc, 250

Ich habe ein Paket bekommen, ohne es bestellt zu haben. Darf man das dann behalten?

Ich habe mir bei einer Website eine Tastatur gekauft, ich nehme an in ihrem system ist ein fehler passiert, weil ich nach zwei wochen die tastatur und eine ssd bekam. Ich habe extra nochmal nachgesehen, und ich hab auch wirklich keine ssd bestellt, dennoch war das packet an mich adressiert. Die rechnung darin war aber nicht an mich gerichtet. Ich habe mit der Post wider zurück geschickt und nach einer Woche wieder zurück bekommen. Was soll ich jetzt damit tun?

Antwort
von Interesierter, 250

Du bist zur Herausgabe dieser Ware verpflichtet. Geregelt ist das in § 812 BGB.

http://dejure.org/gesetze/BGB/812.html

Falls du das nicht von dir aus machst, tritt erst nach 3 Jahren Verjährung ein. Das heisst, du musst 3 Jahre lang damit rechnen, dass der Händler bei dir vorstellig wird und die SSD zurückverlangt. In diesem Fall müsstest du sie originalverpackt und neu zurückgeben.

Wenn du sie selbst benutzt oder weiterverkaufst, bist du dem Händler gegenüber schadensersatzpflichtig.

Kommentar von BauerInc ,

Okay Danke!

Antwort
von Artus01, 166

Wende Dich schriftlich an den Versender und schildere die Sachlage. In dem Schreiben setzt Du dann eine Frist bis zu der die Ware bei Dir abgeholt werden kann.

Antwort
von Reanne, 166

Klär mich auf, was ist eine SSD? Und was kostet so etwas?

Kommentar von BauerInc ,

Ein art Festplatte

Kommentar von Reanne ,

Wenn das Teil mehr als 20 Euro kostet, würde ich das Ding nicht benutzen und schön beiseite legen. Du bist nicht verpflichtet, so etwas zurückzuschicken, der Versender kann es bei Dir abholen oder er schickt Dir einen frankierten Rücksendeaufkleber. Was ist denn mit der Tastatur? Willst Du die behalten und wie bezahlen, wenn die Rechnung nicht auf Deinen Namen lautet? 

Kommentar von BauerInc ,

Die Tastatur wurde mit Paypal bezahlt und kam eine Woche vorher, und hat denke nicht mit der ssd zu tun 

Antwort
von RobertLiebling, 132

Ich habe mit der Post wider zurück geschickt und nach einer Woche wieder zurück bekommen.

Klingt danach, als hättest Du es unfrei verschickt und der Händler die Annahme verweigert.

Nimm Kontakt mit dem Händler auf (Telefon/Mail) und schildere den Vorfall. Dann wird man Dir schon sagen, wie es weitergeht.

darf man es dann behalten?

Nein. Lesestoff: §§ 241a (2), 812, 818, 819 BGB

Antwort
von Herb3472, 116

Die Firma anrufen und das Missverständnis telefonisch klären.

Antwort
von ReleXis, 143

Behalten würde keines Falls gehen. Verauche es einfach erneut, jedoch hast du Theoretisch nicht für die SSD bezahlt und es könmte nachher noch Komplikationen mit dem Gesetzt geben.

Kommentar von BauerInc ,

Warum sollte ich mir die mühe machen für deren Fehler?

Kommentar von ReleXis ,

Ih verstehe dich und ich würde es auch gerne als Geschenk auffassen. Rechtlich gesehen ist es jedoch nicht erlaubt Sachen zu behalten, die dir theoretisch nicht gehören. Ich habe letzten Sommer eine Briftasche auf dem Boden gefunden wo 110€ drin waren. Hätte ich diese nicht ins Fundbüro gebracht, hätte ich mich strafbar gemacht, weil mir das Geld nicht gehört hatt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten