Frage von JackIsBack, 153

Paintball oder Airsoft/Softair. Was bevorzugt ihr?

Hallo ihr klugen Leute :)
Ein Freund und ich haben über Paintball und Softair diskutiert. Ich habe mir auch überlegt beides zu spielen. Jetzt ist die Frage, was bevorzugt ihr und welche pros und cons gibt es bei beiden? (Spielfelder, Waffen, etc.) Ich kenne mich mit Paintball nicht so gut aus, ich bin der Softair Spieler von uns beiden 🙈

Vielen Dank für alle Antworten :)

Antwort
von Asardec, 72

Da hier jetzt ein paar mal erwähnt wurde, das man Softair überall spielen kann, möchte ich darauf hinweisen, das diese Aussage absolut falsch ist.

Für die Spielfelder gelten immer die selben Regeln, egal ob Paintball oder Softair.

Spielfelder müssen immer befriedet sein. Man muss sicherstellen das kein Ball bzw. BB das Spielfeld verlassen kann und außenstehende Personen dürfen das Spielfeld nicht einsehen können (hier handelt es sich nicht um Zuschauer sondern Personen die z.B. am Grundstück vorbei laufen).

Auch bei der "Action" tut sich da nichts. Natürlich hängt es immer vom Spielmodus ab, aber beide Varianten haben meist die selben Spielmodis.

Die einzigen Unterschiede sind die Optik der Markierer, wobei Paintball hier aktuell sehr gut nachzieht, die Preise der Munition und die Spielweise der jeweiligen Spielgruppen.

Beim Softair wird man weit häufiger auf Highlander stoßen, die trotz treffer einfach weiter machen als beim Paintball. Dies hat natürlich mehrere Gründe (1. Altersgruppe, 2. Spürbarkeit der Treffer und 3. Kenntlichmachung von Treffern).

Wenn Ihr ein technisches Zwischenstück zu beiden techniken sucht, schaut doch mal nach "Real Action Marker". Hier liegt der spielerische Vorteil in der realistisch begrenzten Munition des gesamten Systems. Dies ist mein bevorzugtes System.

Solltet Ihr unter 18 Jahre alt sein bleibt euch jedoch nur Softair. 

Kommentar von JackIsBack ,

Nice ^^ danke :D Aber ich habe gehört dass es beim Paintball nur kleine Felder gibt und keine cqb weil die Waffen zu stark sind :)

Kommentar von Asardec ,

Hier wäre die Frage was für dich ein "Kleines Feld" ist. Wenn du mal in die Richtung Woodland schaust, da gibt es recht viele große Felder in Deutschland.

Wichtig hierbei ist, Paintball nicht auf die "kleinen felder" mit den aufbalsbaren Hindernissen zu begrenzen. Auf denen würde ich z.B. auch nicht spielen.

Wir spielen z.B. auf knapp 1.000 m² in einer alten Fabrik (hier mal nen Beispiel https://www.youtube.com/watch?v=4ibg3Lj1Fn0 ).

Auch wenn ich nicht viele Softairfelder kenne, so sind die doch alle kleiner als die Paintballfelder die ich kenne.

Mit der Waffenstärke hat das übrigens alles nichts zu tun. Es wird auch beim Paintball auf kurze Distanz geschossen.

Allerdings muss man sagen, das die meisten Softairspieler die ich kenne, sich wegen der Angst vor Schmerzen nicht trauen mal bei uns mitzuspielen.

Die "Schmerzen" (die eher selten wirklich schmerzhaft sind) machen übrigens auch einen Teil des Reizes an dem Sport aus. Hierdurch steigt nämlich der respekt vor dem Gegner und es wird ganz ander gespielt.  

Kommentar von ChrisStory ,

Danke Asardec

Antwort
von xdanix77, 42

Ich habe beides zumindest ein paar mal gespielt, bevorzuge aber Airsoft. 

Vorteile Paintball:

Allgemein besser von der Öffentlichkeit akzeptiert, farbliche Markierung bei Treffer (wobei die Balls aus eigener Erfahrung eigentlich nur bei einem Treffer aus kurzer Entfernung oder auf die Maske zuverlässig platzen), Treffer schmerzt aufgrund der höheren Energie mehr -> man weiß besser wann man getroffen wurde

Vorteile Airsoft:

ASGs sehen grundsätzlich realistischer aus (ja, es gibt auch Paintball-Markierer die in die Richtung gehen, m.W.n. wird mit denen beim Speedball etc. aber nicht gespielt), mehr Antriebsmöglichkeiten woraus sich auch mehr Tuningmöglichkeiten ergeben, durch Hop-Up (=> Magnus-Effekt) + Tuninglauf "bessere" Flugbahnen möglich, Munition ist billiger

Dazu sei aber gesagt, dass es auch MilSim-Paintballspiele gibt, die den Airsoft-OPs in nichts nachstehen, genauso wie es auch Speedball-Airsoftspiele gibt. Spaß macht jedenfalls beides.

Kommentar von JackIsBack ,

Wow, vielen Dank für die Zeit die du dir genommen hast ^^

Antwort
von AndreasGausHH, 9

Okay, mein Senf: Mit Szenario-Paintball (damals Gotcha) hab ich Ende der 80er angefangen und bin bis auf div. Unterbrechungen drauf hängen gebliebe. Ist halt Fun pur & richtiger Sport. Airsoft, Nerf und Wasserbomben werfen machen wir auch, aber eher weil unsere Frauen für so'n Spaß uneingeschränkt zu haben sind. Auch wenn man die Hits oft nichtmal wahrnimmt, Spaß macht es auch.

Antwort
von DrCook, 77

Das ist schon fast eine religiöse Frage ;)

Vorteile Paintball: es ist realistischer (keiner rennt sinnlos vor und lässt sich abschießen)
Es ist was für echte Männer (oder andere, die auf Schmerzen stehen)

Vorteile Softair: Man kann es überall spielen (Achtung, vorher informieren, ob ihr dürft)
man kann schon unter 18 anfangen
die Munition ist nicht so teuer
größere Auswahl bei den Waffenarten
actionlastiger, da man auch mal was riskieren kann ohne gleich mit tausend blauen flecken bezahlen zu müssen
m.M. nach besser Arenen

Am Ende muss es aber jeder selbst entscheiden, was er besser findet!

Kommentar von JackIsBack ,

Vielen Dank, aber nur da man mehr schmerzen hat ist es doch nicht gleich realistischer, oder? Ich meine mit Farbe schießen scheint ein wenig unrealistisch... Man könnte ja auch mit ner 3 Joule Waffe schießen, das tut ja dann auch weh...außerdem haben die Paintballer komische Klamotten und nicht Militär Style wie beim airsoft :) (ich weiß nicht ob es für Paintball Klamotten einen eigenen Namen gibt, sorry :)) Danke für deine Antwort ^^

Kommentar von ChrisStory ,

1. Softair darf man nicht überall spielen (Stichwort: Anscheinswaffe)

2. Aktionreich bedeutet beim Softair auch meistens "erst der 4.-5. Treffer zählt, vorher geh ich nicht raus) - beim Paintball erkennt man einen Kopftreffer^^

3. Beim Paintball gibt es keine Wochenend Rambos und wenn dann merken sie schnell das sie nicht weit kommen.

4. Paintball spielt man in D mit maximal 7,5 Joule

5. Paintball ist ein TEAM-Sport auf dem es sehr auf Taktik und Kommunikation ankommt.

Kommentar von DrCook ,

Auf Privatgelände, was nicht einsehbar ist darf man das glaube spielen. Kann mich aber auch irren!

Der Rest der Argumente ist für eine Gruppe eingespielter oder guter Einzelspieler auf jeden Fall relevant...aber weniger, wenn man mal schnell zwischendurch alle paar Monate spielt
Aber für solche Leute hast du auf jeden Fall Recht!

Kommentar von ChrisStory ,

Auf Privatgelände was nicht einsehbar ist und die Kugel das Spielfeld nicht verlassen könne darf ich auch Paintball spielen (zum Beispiel in meiner Wohnung^^)

Ich habe es noch nie erlebt das ein einzelner Anfänger auf einem Spielfeld, egal wie unerfahren er auch war, nicht von einem bestehenden Team/Gruppe aufgenommen wurde und mitspielen konnte.

Ich sehe es auch oft das Leihmarkierer-Spielern von erfahreneren Ligaspielern einfach der Marker weggenommen und gegen einen Turniermarkierer getauscht wird.

Klar, gibt es bestimmt auch mal ein schwarzes Schaf aber in der Regel läuft alles sehr fair ab

Antwort
von Hyp3rn0v4, 31

Aus meiner Sicht hat Paintball die Nase vorne.

Warum? Weil ich kein Fan vom Krieg spielen bin, sondern der Sportgedanke im Vordergrund steht.
Ich habe auch relativ wenig Verständnis für die Woodland-Seite des Paintball - dem kann ich persönlich auch nichts abgewinnen.

Da fühle ich mich in meinen bunten Klamotten mit meinem bunten Markierer hinter Deckungen, die aussehen wie eine Hüpfburg deutlich wohler.

Antwort
von RicSneaker, 43

Ich mag persönlich lieber Airsoft :) Habe mir zwischenzeitlich mal überlegt Paintball anzufangen aber dies hat sich dann aus den später folgenden Gründen geklärt.

Airsoft

+ Viele Ausrüstungsgegenstände

+ realistisch aussehendere Waffen

+ Munition nicht so teuer

+ Viele Tuning- und Anbauteile (weiß nicht genau wie es bei Paintball ist)

+ Taktik- und Mannschaftssport

+ Tarnkleidung, um eine realistischere Situation darzustellen und natürlich um sich tarnen zu können

+ Treffer tun meist nicht so weh, wie bei Paintball

- Kleine/jüngere Kinder missbrauchen oft die Waffen und ziehen den Ruf des Sports in den Dreck

- Größere Gefahr, dass jemand einen hit nicht anzeigt


Paintball

+ Schwerpunkt liegt auf Teamwork

+ Markierer haben etwas mehr Energie

- Markierer haben etwas mehr Energie xD -> Treffer tun mehr weh

- Gasantrieb

- Munition teurer als bei Airsoft

- Meist keine Tarnkleidung, da man es als Sport deutlich machen möchte (Tarnkleidung ist ja nur für gewaltsüchtige kleine Egoshooter-Kinder, die Krieg spielen möchten ;))

- Man wird durch Treffer dreckiger als bei Airsoft

- Bei einigen Waffen kann man keine Zielvorrichtung nutzen, da sich der Kugelbehälter oben drauf befindet.

Kommentar von JackIsBack ,

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast ^^ super Liste! Ich finde airsoft wird hier besser ins Licht gestellt ^^ findest du nicht auch ?

Kommentar von RicSneaker ,

Ja natürlich! :D Ich finde Paintball basiert einfach nur auf der Taktik der Mannschaft und tut obendrein noch weh, wenn man getroffen wird. Bei Airsoft geht es zwar auch um Teamwork, jedoch denke ich, dass man da irgendwie mehr Möglichkeiten hat. Wenn man nicht direkt cqb will, kann man sich irgendwo mit einem Scharfschützengewehr "zurückziehen" und speziell dabei kommt es auch auf die Tarnung an, welche bei Paintball meist fehlt. Das ist für mich ein großer Negativaspekt. Auch finde ich die verschiedenen Antriebsarten bei Airsoft besser, also elektrisch, mit gas oder federdruckbetrieben. Bei Paintball muss man Gas nehmen, welches sicherlich auch nach ner Zeit einen hohen Verbrauch aufweist.

Kommentar von ChrisStory ,

Beim Paintballmisst benutzt man Druckluft und kein Gas. Druckluft gibt es kostenlos auf jedem Spielfeld. Und Treffer tun nicht wirklich weh, das weiss man aber nur wenn man selber schon mal Paintball gespielt hat ;)

Man kann auch Paintball legal im Wald spielen (Mahlwinkel Big Game z.B.)


Für Minderjährige ist Softair aber auf jeden Fall die richtige Wahl!

Kommentar von RicSneaker ,

Sieht man nicht immer, wie die Leute mit blauen Flecken nach den Spielen rausgehen, weil die doch schon beachtlich stärker sind als Softairs? Und dann noch sry wegen dem Gas-Missverständnis.

Kommentar von Blazeor ,

Mahlwinkel ist auch eines der größten Felder für Airsoft-Events... siehe z.B. DarkEmergency...da die gesetzlichen Bestimmungen für beide "Sportarten" gleich sind. In der Regel sind die Reichweiten von Airsoftwaffen aber weiter, wobei sich das Kugelgewicht am meisten auswirkt. Bei Airsoft muss man 'ehrlicher' sein und aus eigenen Antrieb die Treffer anzeigen, was sich bei Paintball ja durch die Farbe erübrigt. Ausserdem gibt es bei Airsoft mehr Freiheiten was den Spielstil angeht, Paintball ist meist CQB und Speedball. Beim Airsoft kann ich mal schnell vorstürmen, mal mit dem Sniper ne Stunde im Busch verschwinden wenn mir danach ist. Ausserdem ist für mich als etwas eingeschränkter (kaputte Knie) ein langsames Spiel beim Airsoft viel angenehmer als ein von Deckung zu Deckung rutschen / rennen.

Kommentar von ChrisStory ,

für jemanden der sich ne Stunde mit einem Sniper ins gebüsch legen möchte ist Softair auf jeden Fall die erste Wahl ;)

@Ric

also ich sehe manche blauen lecken erst zu Hause unter der Dusche und merke sie während dem Spielen kaum.

Und ich spiele auch oft im Ausland mit 300fps. In Deutschland sind ja nur max. 214fps (~7,5 Joule) erlaubt. Diese 214fps halten dennoch viele für einen Kindergeburtstag.

Kommentar von RicSneaker ,

Ja gut. Ich will nicht ausschließen, dass bei Airsoft nichts passiert aber um jemanden zu markieren reichen auch geringere Energien. Ich habe ja auch grundsätzlich nichts gegen Paintball, nur ist es aus ein paar Gründen nichts für mich auf Dauer. Das mit der Energie ist jetzt kein Hauptargument, warum ich es nicht anfangen würde, das ließe sich vereinbaren ;) Als Abwechslung zwischendurch würde ich das natürlich mal machen aber ich bin und bleibe wahrscheinlich auch Airsofter ^^ Es geht doch bei beiden Sportarten viel darum, Teamgeist zu beweisen und taktisch klug vorzugehen. Ich finde das ist das wichtigste. Nicht, ob Plastik (bzw. Bio - für die Klugscheisser, die sich sonst beschweren, dass ich angeblich Plastik BBs nutzen würde) oder Farbkugeln.

Antwort
von Sowjet2016, 62

mir macht airsoft mehr spaß

bin damit quasi groß geworden und es ist halt von den events und ,, story events `` mehr mein geschmack

paintball spiele ich aber auch ganz gerne

Antwort
von eXquiisiTe, 65

Aus eigener Erfahrung macht mir Softair mehr Spaß, weil du einfach das überall spielen kannst z. B. bei alten Ruinen, in Wäldern etc. Paintball ist ziemlich gebunden

Kommentar von ChrisStory ,

Quatsch! Softair darf man auch nicht überall spielen!!! Wir sind hier in Deutschland^^

Google: Anscheinswaffe

Kommentar von eXquiisiTe ,

Jagut, Ich lebe 15km von CZ entfernt :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten