Frage von Vivilol, 43

Pfändungsüberweisungsbeschluss?

Hi leute also Folgen frage

Wenn der mandant nicht zahlt und wir ein mahnverfahren durchführen, der mandant keinen widerspruch oder einspruch einlegt, bekommen wir ja den VB. So damit kann ja vollstrecke werden. So. Das heißt das geben wir an den Gerichtsvollzieher weiter und kriegen die eidesstatliche Versicherung .

So was passiert jetzt? Wie bekommen wir jetzt den Pändungsüberweisungsbeschluss?

Muss ich jetzt nur einen antrag beim AG stellen mit der EV beigefügt

Sry für rechtschreibfehler Hab mit handy geschrieben und macht nur unsinn

Expertenantwort
von jurafragen, Community-Experte für Recht, 43

Wie bekommen wir jetzt den Pändungsüberweisungsbeschluss?

Den Pfändungs- und Überweisungsbeschluss bekommt man, wenn man einen solchen beim Amtsgericht als Vollstreckungsgericht beantragt.

mit der EV beigefügt

Die Vermögensauskunft muss nicht beigefügt werden, aber die Kostenrechnung des Gerichtsvollziehers und weitere Nachweise über Vollstreckungskosten.

Antwort
von Marshall7, 25

Das muss man über das Gericht machen ,und die Kosten vorher auslegen,ob man es jeh zurück bekommt das ist die andere Frage ,wenn bei der Person nichts zu holen ist ,weil etwa Hartz4 Bezieher ,dann gehen sämtliche Pfändungen ins Leere.

Antwort
von schleudermaxe, 26

... wieder etwas gelernt. ...unsere Handys benötigen zum Schreiben unsere Finger. Viel Glück.

Kommentar von Vivilol ,

Das handy setzt nur manchmal einfach was anderes ein als man meint   

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community