Frage von AnnMa95, 77

Pacht oder Mietvertrag für ein Schrebergarten?

Hallo,

wir haben seit 2 Monaten einen Schrebergarten. Die Besitzerin hatte mich geben einen Mietvertrag auszustellen, da Sie sehr alt ist und keinerlei Erfahrung damit hat.

Wir zahlen 140,- EUR Miete im Monat. Ich frage mich welche Art von Vertrag angebracht ist.

Das Grundstück wird nicht für gewerbliche Zwecke genutzt.

Danke für die Antworten im Voraus.

Antwort
von Gerhart, 45

140,00€ kostet der Garten im Monat? Das sind 1.680,00Euro im Jahr!

Das müsste ja ein Garten von etwa 1ha >10.000 m² sein. Geradezu unglaublich. Lass sofort die Finger davon und kündige unverzüglich schriftlich den Pachtvertrag, der vermutlich hier mündlich geschlossen wurde.

Antwort
von anitari, 60

Für Gärten ist Pachtvertrag das richtige.

Sonst darf man das Obst und Gemüse nicht behalten;-)

Kommentar von AnnMa95 ,

Wie verhält sich das dann mit den sogenannten "Zinsen" was ist damit gemeint?-Müssen wir am Ende des Jahres noch zu der ohne hin "überhöhten" Miete noch draufzahlen?

Kommentar von anitari ,

Zinsen auf Miete bzw. Pacht?

So was gibt es nicht.

Es gibt zwar die Begriffe Mietzins oder Pachtzins, die haben aber mit Zinsen nichts zu tun.

Antwort
von Soucier, 50

Oh das ist aber teuer bei euch, ich zahle im Jahr 180,00€ bei 250 qm.

Kommentar von Malkastenpark ,

Wundert mich auch gerade. Aber wenns 3-4 Hektar groß ist...:)

Zahle auch nur 170€ im Jahr für 350qm..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community