Frage von StockSpielt, 86

Paarship für Katzen?

Also, die Frage klingt, wie eine Scherzfrage, ist sie aber nicht. Wir wollen das unsere Katze Shelly Babys bekommt. Meine Eltern sagen man kann Online Leute finden die Katzen anbieten damit die sich treffen können und dann ihre Dinge alleine erledigen.. Also Geschlechtsverkehr. Wir haben eine Bengalkatze oder wie das geschrieben wird. Und meine Eltern haben kein Bock nach dieser Partnerschaft im Internet für Katzen zu suchen, Deshalb übernehme ich das. Kennt ihr Seiten, oder Tipps wie ich solche Seiten finden kann? Ist das überhaupt Legal? MfG

Antwort
von schokocrossie91, 25

Du darfst deinen Eltern sagen, dass sie eure Katze damit quälen. Nichts anderes ist Schwarzzucht nämlich.

Kommentar von StockSpielt ,

Die ist aber Rollig und will es ebend.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Sie will es nicht! Rolligkeit ist eine Qual für Katzen! Deswegen kastriert auch jeder Besitzer mit ein bisschen Menschlichkeit seine Katze(n).

Kommentar von StockSpielt ,

Also nicht Rollig. Falscher Begriff. Hab mich verwechselt. Was ich eigentlich meinte, wenn sie mal in den Garten geht riecht sie Katzen (Nachbarn haben Katzen) Und die benimmt sich voll als ob sie es will.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Unkastriert folgt die Katze natürlich einer Rolligkeit, weswegen Hauskatzen ja auch zwingend kastriert gehören. Aber anscheinend habt ihr euch eh schon entschieden. Es spricht Bände über Menschen, ein lebendes Wesen als Gebär- und Geldmaschine zu missbrauchen.

Antwort
von GravityZero, 17

Welcher Sinn steckt hinter dieser Aktion? Katzen gibt es genug und ein Spaß wird es für sie nicht...

Kommentar von StockSpielt ,

Sie ist aber rollig.

Kommentar von GravityZero ,

Dann lasst sie kastrieren, hätten ihr schon längst machen sollen..

Antwort
von Dackodil, 21

Na toll, keine Ahnung von gar nix aber züchten wollen.
Und am besten dann natürlich teuer verkaufen, sind ja begehrte Bengalmixe.

Kotz, mir ist schon schlecht.

Kommentar von StockSpielt ,

War die Idee meiner Eltern. :/ 

Kommentar von Dackodil ,

Völlig egal, wessen Idee es ist, für die Katze ist es eine ..... Idee.

Aber die wird ja gar nicht gefragt und das sie dabei drauf gehen kann ... Na ja, mit Schwund muß man rechnen.

Kommentar von StockSpielt ,

Die geht doch nicht drauf dabei. Wir haben schon jemanden gefunden sagen meine Eltern. Und Shelly geht es sehr gut und der Kommentar ganz oben, der sagt was wir für sie gemacht haben müssen, entspricht allem was wir für sie machen. Shelly geht es sehr wohl und meiner Meinung nach ist sie Bereit dafür.

Kommentar von Dackodil ,

Wem nicht zu raten ist, ist nicht zu helfen. Nur schlimm, daß es die Tiere ausbaden müssen.

Antwort
von DerPolak, 19

Guten Tag,

ich habe rein gar nichts gegen Hobby oder "Berufs"zucht irgendwo her müssen die Tiere ja kommen. Aber, man sollte im klaren Sein das eine seriöse Zucht ,dass nicht wegen dem Geld macht. Eine seriöse Zucht macht es wegen der Leidenschaft zu den Katzen. Ich hatte selber mal einen in meiner Klasse die haben Siamkatzen verkauft als Hobbyzucht. Aber, diese Katzen hatten es wirklich extrem gut. Viel Platz,Sehr gutes Futter, sehr viel Spielzeug und sie haben sehr sehr viel Liebe bekommen. Und die wussten alles über die Rasse. Teilweise konnten mir die Knochen auf Latein sagen und die wussten teilweise genau was sie hatten. Also waren sie sogar mehr oder weniger kleine Tierärzte eben wegen der großen Leidenschaft.

Wenn du, und vorallem deine Eltern sagen: 

"Ich mache es nicht wegen dem Geld!"

"Ich mache es nicht weil ich Langeweile hab!"

"Ich zwinge meine Katzen nicht!"

"Ich stecke volle Leidenschaft rein!"

"Ich werde dafür sorgen ,dass die Katzen glücklich sind!"

"Ich werde mich mit den Katzen täglich beschäftigen!"

Dann könnt ihr euch darauf langsam einlassen. Aber bitte Informiert euch genau darüber! 

Und jetzt um deine Frage genau zu beantworten:

Das was du suchst nennt sich "Deckkater" oder halt "Deckkatze"

Mit freundlichen Grüßen

Ich und meine Perser...

Kommentar von StockSpielt ,

Wir lieben unsere Shelly. Und ich hab jetzt gerade auch gefunden das es Deckkater heißt. Shelly kriegt jeden Morgen reichlich zu Essen, und wenn sie zu dick wird mal weniger. Ihr scheint es gut zu gehen. Sie hat reichlich Spielzeuge und ich und meine Schwester sind viel mit ihr am Spielen und kuscheln. Meine Eltern weniger weil sie arbeiten müssen. Also Shelly gehts schon gut. Und wir würden auf die Babys jeden Tag aufpassen und viel Zeit verbringen, weil ich z.B liebe Katzen. 

Kommentar von DerPolak ,

Ok... Aber jetzt überleg mal... Was macht ihr wenn ihr eure Kitten  nicht loswerdet? Seid ihr bereit eventuell über 10 Bengalkatzen bei euch zu halten die alle mindestens 10 Jahre alt werden? Habt ihr das Geld dazu 10 Bengalkatzen zu halten? Habt ihr die Zeit 10 Jahre Bengalkatzen zu halten?!

Kommentar von StockSpielt ,

Wer will schon nicht Bengal Katzen? In der Zeit von Heute will sowieso jeder Katzen haben um sie zu verkaufen. Die machen es aber nur wegen dem Geld und wir wollen es als Hobby. Und ich bin mir sicher das es Leute geben wird. 

Kommentar von DerPolak ,

Oh mann.... Sorry... Aber vergiss die Sache. Du bist total ungeeignet dafür. Wie kann man nur so Herzlos sein...

Antwort
von Larimera, 23

Adoptiert lieber ne Katze aus dem Tierheim, anstatt Euere sinnlos zu vermehren!

Kommentar von StockSpielt ,

Meine Eltern wollen aber die Babykatzen verkaufen aber eine behalten damit Shelly nicht alleine ist. Aber wir wollen nicht wieder 1000 Euro ausgeben für eine neue Katze, obwohl man irgendwo die Katzen paaren kann.

Kommentar von Dackodil ,

Find ich auch, wozu Geld ausgeben und kaufen, wenn man´s selber machen kann. (Ironie aus, nur sicherheitshalber, falls es nicht verstanden wird)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community