Paar wohnt zusammen - er braucht Rückzug, sie braucht Aufmerksamkeit - geht das?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zuerst finde ich ist es schon mal nicht so super, wenn man zwecksmäßig zusammen zieht. Also nicht weil man bereit und die Beziehung schon stabil genug ist, weil man anfängt Zukunftspläne zu schmieden usw. Sondern einfach aus dem praktischen Grund das man ein Dach über den Kopf braucht. Er war schon mal deswegen gehemmt, kein gutes Zeichen. 

Das ihr zwei unterschiedliche Charakter seits, find ich nicht dass das, das größte Problem ist, sondern wie ihr damit umgeht ist wesentlicher. Er mag seine Ruhe haben? Ok dann musst du das respektieren und ihn den Freiraum lassen. Du bist quirlig und brauchst Aufmerksamkeit? Die musst er dir auch geben. Wenn ihr euch nicht einigen könnt, und das in einer mini Wohnung kann es echt zu Problemen führen. 

Meine Cousine und ihr Freund haben sich getrennt weil sie sich immer im Nacken gesessen sind weil die Wohnung so winzig war, keiner hatte ein Rückzugsort. Wohnzimmer war auch Schlafzimmer, Esszimmer und Arbeitszimmer sogleich. Hatten nur separat eine mini Küche und ein Mini Bad. Tja das ging auf dauer nicht und haben sich nur gefetzt.

Entweder du oder er richtet sich in der Küche sein Platzerl ein damit du ihn in Ruhe lassen kannst bzw er sein ruhe hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er braucht Rückzug, sie braucht Aufmerksamkeit - geht das?

Meinung Erfahrung nach, nein.

er hatte von Anfang an Bedenken nicht genug Freiraum zu bekommen. Denn er ist ein sehr verschlossener, in sich zurückgezogener Typ und braucht seinen Rückzug

Seine Bedenken hatte er mit Recht. Wenn man grundsätzlich verschieden ist, unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse hat, geht das auf Dauer nicht gut. Im Endeffekt werdet ihr beide frustriert sein weil keiner in dem Maß das bekommt was er gerne hätte.

und stelle mir die Frage was ich an meiner Einstellung ändern kann um
mich nicht mehr abgelehnt zu fühlen wenn er sich zurück zieht.

Du bist nunmal so wie du bist, das ist dein Naturell genauso wie er das seine hat. Einfacher wäre es, hättet ihr beide ein eigenes Zimmer wo sich jeder zurück ziehen kann und man nutzt das Wohnzimmer als Gemeinschaftsraum, praktisch wie in einer WG und selbst dann wird das auf Dauer nicht funktionieren. Er ist ja nun auch nicht irgendwer sondern dein Partner, eine Bezugsperson. Da könnt ihr nur selbst gucken und euch austauschen wie das funktionieren könnte. Eine Patentlösung gibt es dafür sicher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?