Paar Fragen zum Auto fahren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

1.) Sobald er den Blinker einschaltet musst du ihn rauslassen. Wenn er nicht blinkt darfst du vorbeifahren, natürlich mit angemessenen Tempo.

2.) Wie der Name schon sagt ist diese Spur zum Beschleunigen da. Du musst nicht bis ganz zum Ende der Spur fahren, nur soweit das du sicher die Spur wechseln kannst und etwas beschleunigt hast .

3.) § 7 Abs. 5 StVO: Jeder Fahrstreifenwechsel ist rechtzeitig und deutlich anzukündigen; dabei sind die Fahrtrichtungsanzeiger (Blinker) zu benutzen.

§ 5 Abs. 4a StVO: Das Ausscheren zum Überholen und das Wiedereinordnen sind rechtzeitig und deutlich anzukündigen; dabei sind die Fahrtrichtungsanzeiger (Blinker) zu benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu 1: Stehender Bus mit Warnblinker = im Standgas dran vorbei fahren, auch der Gegenverkehr. Hab aber noch keinen gesehen der das praktiziert.
Wenn der Bus nach links blinkt, hat er Vorfahrt, darf Dir aber auch nicht in die Karre wemsen, wenn Du genau neben dem Bus bist.
2. zügig Geschwindigkeit bekommen (also ruhig Vollgas) um dich in den fließenden Verkehr einzuordnen. Du hast den ganzen Beschleunigungsstreifen Zeit dazu. Wenn am Ende die Standspur kommt, darf diese auch kurz mitbenutzt werden, sollte man aber vermeiden. Wenn keine Spur kommt, sondern Leitplanke o.ä. Frühzeitig bremsen.
3. jede Fahrtrichtungsänderung muss angezeigt werden, also auch das Wiedereinscheren. Es reicht aber auch nur 3 mal blinken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Du musst auf Schrittgeschwindgikeit drosseln und am Bus vorbeifahren. Wenn du jedoch siehst, dass der Bus das Blinken anfängt, bleibst du stehen und lässt ihn raus. Der Bus selbst wird kaum das Fahren anfangen wenn du direkt neben ihm bist, außer der Fahrer ist ein Idiot, aber dann ist er auch selber schuld.
2. In der Regel verlässt man die Beschleunigungsspur im 2. Drittel. Wenn es nicht geht, dann eben im 3. Drittel und wenn das auch nicht geht, fährst du auf dem Nothaltestreifen weiter bis du rein kannst. Du kannst schließlich nichts dafür, wenn dich keiner reinlässt. Außer du beschleunigst nicht genug und die anderen fetzen förmlich an dir vorbei, was aber nicht der Fall sein sollte.
3. Nein, brauchst nicht noch mal blinken. Jeder weiß, wieso du kurz anblinkst, wenn du ein stehendes Auto zu überholen. Kein Mensch wird erwarten, dass du geblinkt hast, weil du nun dauerhaft auf der Gegenfahrbahn fahren willst. Von daher ist das Blinken danach nicht nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Askshark
24.07.2016, 15:22

Das mit der Schrittgeschwindigkeit nehmen es viele aber nicht so genau, was ist wenn der Bus gerade dann losfahren möchte? Dann kann ich nicht mit Schrittgeschwindigkeit vorbei fahren, wenn ich ihn rauslassen muss. Danke für deine Antwort.

0

Warum fragst du das hier und nicht deinen Fahrlehrer? Das sollte eh alles im Theorieunterricht dran gewesen sein und in deinen Unterlagen behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Wenn er Warnblinker anhat Schrittgeschwindigkeit, ja du musst ihn rauslassen, schau am Besten auf den Blinker, wenn er den anschaltet, hältst du an.

2. Such ne Lücke, fahr auf den Beschleunigungsstreifen und dann auf die Spur, du musst nicht bis zum bitteren Ende drauf bleiben, aber du solltest nur im letzten Drittel die Spur wechseln.

3. Bei stehenden Autos nur beim Ausscheren, nicht beim Einscheren blinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Askshark
24.07.2016, 15:19

Muss ich nicht eher anhalten, wenn er Warnblinker anhat?

0

1. du hast vorrang und musst warten wenn er warnblinklicht einschaltet aber nicht wenn er normal blinkt

2. zum Ende hin wenn die planke zu nah kommt musst du abbremsen wenn dich niemand reinlassen will 

3. kannst du machen wie du willst.^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung