Frage von Timo5802, 61

Paar aufmunternde Worte?

Hallo,Bin Timo und bin 14 Jahre alt und auf einer Gesamtschule. (Klasse 8)

Ich bin leider echt emotional am Ende und weiß einfach nicht mehr weiter...:( Es beginnt eigentlich schon am tagesablauf,gehe ganz normal zur Schule,beteilige mich bestmöglich am Unterricht und habe eigentlich Spaß...

Problem ist halt,dass ich sehr faul bin,meist wenn ich nachhause komme habe ich sogut wie nie Hausaufgaben oder mache sie unfertig oder einfach schlecht.

Wenn ich von der Schule nach hause komme bin ich meist am Handy und mache irgendetwas (youtube,spiele etc...) und auf Lernen habe ich sowieso kein Bock und meinen Eltern ist alles scheiß egal und sind eh nur noch enttäuscht von mir und lassen mich selber machen bzw ich muss mich selber um mich kümmern.Wenn meine Eltern nichts machen,mache ich selber was.

Jetzt habe ich mir eig. vorgenommen nur noch 2 std pro Tag am Handy zu sein (meist leider 6-8 std...)und ich möchte einfach viel mehr für die Schule machen,sei es denn einfach mal die Hausaufgaben zu machen bzw sorgfältig und mal für Arbeiten zu Lernen.Problemfächer:Mathe und Deutsch,in anderen Fächern bin ich eig. ganz gut zb Bio. Zudem habe ich viel Stress,sei es denn ein Elternbrief über nicht gemachte Hausaufgaben oder schlechte Noten.Ab 4 finde ich es schlecht.Den Schüler Kalender führe ich richtig sch...

Nun zu meiner Frage. Wie findet ihr die Idee?,habt ihr sowas selbst schonmal durchgemacht?,was hat euch geholfen ? Und lohnt es sich überhaupt?,möchte nicht umsonst mal was über das Basis machen und mal besser als der Durchschnitt sein. Bin echt emotional am Ende und habe keine Lust mehr..:( Hätte eig. Spaß zu Lernen nur zerstört es mir das Internet so ziemlich.Bitte stellt fragen an mich falls ihr noch welche habt und aufmunternde antworten! Danke:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chogath, 18

Also erstmal ist doch gut, dass du dir über deine Noten und Zukunft Gedanken machst. Du willst auch später einen guten Beruf haben, also hast du ja schon mal einige Motivationsgründe ;)

1. Naja das mit dem Handy/Internet liegt wohl nur an dir und du musst es ändern. Hilfreich wäre z.b. Wenn du eine Regelmäßigkeit in deinen Tagesablauf bringst.  Damit mein ich, dass du z.B. Sagst nach der Schule setzte ich mich direkt an den Schreibtisch ohne Handy und mach erst alle Hausaufgaben. Belohnung ist dann, dass du danach ans Handy gehen kannst. 

2. Das Intenet hat auch gute Seiten die du nutzen kannst. Anstatt nur wild zu surfen etc. kannst du mit dem Internet deine schulischen Leistungen signifikant verbessern. Es gibt so viele tolle Mathe Videos auf youtube! Auch kannst du dir Apps wie Focus online / Spiegel herunterladen und Nachrichten lesen. Das verbessert nicht nur deine Allgemeinbildung sondern auch deinen Wortschstz und Formulierungen. 

3. Ansonsten lass dich nicht im Unterricht ablenken und sei unbedingt ausgeschlafen! Alleine wenn du die beiden Sachen durchziehst sollten deine Noten halbwegs okay sein. Wenn du dann noch regelmäßig Hausaufgaben machst gut-sehr gut. 

Was ich sagen will es sind kleine Dinge die dir schon helfen können und dich verbessern! Unterschätze sie nicht. Du musst keine 5h am Tag lernen um gute Noten zu haben ;) 

Viel Glück und Erfolg und verliere nie den Mut und Glaube an dich dann schaffst du das! Und noch viel mehr in deinem Leben ;) 


Antwort
von xxbromasterxx, 9

Hallo Timo,

zuerst mal möchte ich dir sagen das ich auch einen schlechten Realschul Abschluss hatte und jetzt bin ich student auf einer Hochschule, also bitte mach dir nicht zu viel Angst zwecks zukunft.

Natürlich solltest du trotzdem an deinem Problem arbeiten das Problem mit dem Internet könntest du eventuell beheben indem du Lerngruppen Gründest. Also fragst du z.B einen Mitschüler (der vielleicht in einem Fach sich ziemlich gut auskennt) ob er sich mit dir nach der Schule im aufenthaltsraum oder bei dir/ihm daheim hinhocken möchste das ihr ZUSAMMEN Hausaufgaben macht und lernt.

Das würde dich vom Handy/Internet abhalten und du hättest auch jemanden an deiner Seite der dir helfen kann und dich motiviert.

Wenn du niemanden finden solltest der mit dir gemeinsam lernen möchte dann Rate ich dir das du sofort wenn du nach Hause kommst anföngst Hausaufgaben zu machen und zu lernen, denn wenn du einmal "chillst" und mit dem Handy spielst fällt es dir umso schwerer wieder aufzuhören und dich fürs Lernen zu Motivieren.

LG Peter

Antwort
von asya234, 14

Ja klar war genauso unmotiviert wie du. Meine Eltern waren auch sehr oft enttäuscht etc. aber dann hat es auch bei mir bald klick gemacht. 

Um das zu erreichen was ich möchte muss ich hart dafür arbeiten. Ich hatte mir klare Ziele gesetzte. Also damals wollte ich Pilotin werden (möchte ich immer noch) und ich hab mich halt schlau gemacht wie man das erreicht. mit Durchschnittlichen Noten kam ich da auch nicht weiter. 

Ab da an wusste ich, so jetzt muss ich was tun um das zu werden was mein Traum ist. Setzt dir Ziele das ist meistens schon eine Hilfe.

Aber bei mir kommt noch dazu das ich in meinem Ort eine recht bekannte Person bin und da gib es auch einige Leute die mir nichts gönnen. Und genau solchen Leuten möchte ich es zeigen. Einfach mal damit sie vor Neid platzen.

Aber etwas zu machen nur um andere zu beeindrucken/neidisch zu machen sollte nicht zu sehr im Vordergrund stehen. Wichtig dabei ist das Ziel was die später ein ganzes Leben lang begleitet. 

Einige sagen ja so schön...

lieber 3 Jahre (können auch bis zu 5 sein) Arsch kneifen/stress haben und 50 Jahre keine anstrenung haben als 3 Jahre zu chillen und 50 Jahre hart zu Arbeiten

ich hoffe ich konnte dir etwas helfen :)

Antwort
von mauchda, 23

Ich finde die Idee gut, mann muss nur aufpassen dass man sie wirklich umsetzt, zum Beispiel indem man das handy weglegt oder die Hausaufgaben da macht wo man kein empfang und kein PC hat.

Viel Glück

Antwort
von Weltraumdackel, 12

Dass man in deinem Alter faul ist und andere Dinge wichtiger sind (Freunde, Musik, Party, Mädchen etc...) kann schon mal vorkommen und ist auch normal.

Aber ich glaube, dass du erstmal was gegen deine Handy-Sucht unternehmen musst. 6-8 Stunden Handy, das ist echt hart.

Also deine Idee ist gut, kontrolliere dich selbst und versuche auch wieder physisch aktiver zu werden. Sport zum auspowern (Mountainbiken, Skaten...) kann auch helfen. Dann fällst Abends in's Bett und bist morgens fitter und evt. auch motivierter in der Schule.

Antwort
von milkaeinhorn, 14

Ich hatte solche Tiefphasen in meiner Schulzeit auch - ich glaub die hat fast jeder. Es ist doch schon mal gut, dass du erkennst, dass du was ändern musst und es auch willst.

Mir ist bei deinem Satz, dass das Internet deinen Spaß am Lernen zerstört, Youtube eingefallen. Es gibt supercoole Kanäle, die unterhaltsame Videos über Schulstoff vermitteln (mit denen hab ich auch für mein Abi gelernt :D). Z.B.

The Simple Maths https://www.youtube.com/user/TheSimpleMaths
(gibts auch für Geschichte, Bio, Chemie, Physik, etc.)
100 Sekunden Physik https://www.youtube.com/user/100SekundenPhysik
MrWissen2go https://www.youtube.com/user/MrWissen2go
(sehr gut für Gesellschaftliche, Geschichtliche aber auch aktuelle Themen)

und viele mehr.

Schau dich da einfach mal um, youtube hat mir schon echt oft den Ar*** gerettet ;)

Viel Spaß, mach dir aber nicht zu großen Stress.

Du glaubst nicht, was für Leute schon den Abschluss geschafft haben :D

Antwort
von Frooopy, 9

Also ich denke dass es viele Leute in Deinem Alter gibt, die das gleiche oder ein ähnliches Problem haben.

Ich finde es schade, dass Deine Eltern offenbar keinen Weg mehr sehen um Dir zu helfen. Vor allem wenn Du offensichtlich selber was ändern möchtests und mit Deinem Leben, so wie es im Moment läuft, unzufrieden bist.

Ich denke was jemandem wie Dir fehlt, ist sowas wie ein großer Bruder oder ein erwachsener Coach/Freund, der Dir vielleicht Tipps geben könnte und Dich motiviert etwas an Deinen Beschäftigungen zu ändern.

Hast niemanden in Deinem Umfeld, den Du mal Deine Sorgen erzählen könntest? Verwandte oder Bekannte? Eventuell wäre sogar eine Therapie für Dich gut.

Aber ich glaube Du brauchst erstmal nur jemanden mit dem Du mal über Deine Sorgen Quatschen kannst.

Wünsche Dir, dass Du denjenigen findest.

Viel Glück.

Antwort
von Grossilein, 27

Die Idee ist eigentlich gut. Zwing dich selbst dazu das Handy mal weg zu legen und zu lernen später wirst dus dir danken, aufgrund der besseren Berufschancen.

Antwort
von TondaLP, 21

Es gibt auch was zwischen Schule und Handy.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten