paar- und sexualtherapeutin werden - was studieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nach einem Studium der Psychologie oder Sozialarbeit/Sozialpädagogik müsstest Du an einem weiteren Ausbildungsinstitut die Zusatzausbildung zur Paar- und Sexualtherapeutin machen. Meist sind das private Institute, es kostet viel Zeit und Geld.

Erkundige Dich, ob eine öffentliche Hochschule oder Fachhochschule diese spezialisierte Fachrichtung anbietet. (z.B. bei den Kultusministerien oder bei der Studienberatung in Deiner Nähe.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

was interessiert Dich an der Paar und Sexualtherapie? Explizit dort gibt es Mangel? Ich weiß nur, dass es bei allen Therapeuten viel zu lange Wartezeiten gibt. Ansonsten, der klassische Weg: Bachelor, Master, Therapeutenausbildung. Die Therapeutenausbildung kannst Du an einem Institut machen, was sich auf solche Themen spezialisiert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss überhaupt nichts studieren für solche und ähnliche Dienstleistungen. Der Nachweis eines Psychologie-Studiums erleichtert allerdings das Geschäft samt zugehöriger Werbung. Rein inhaltlich bringt das Studium fast gar nichts.

Beate Use z.B., Trägerin des Bundesverdienstkreuzes als erfolgreiche Geschäftsfrau und Begründerin eines globalen Unternehmens, begann als Sexualtherapeutin, als sie 1945 arbeitslos wurde als Militär-Fliegerin für die Reichsluftwaffe. Marktlücken kann man auch ganz ohne Studium finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JaniXfX
23.06.2016, 08:09

Hallo Dompfeifer,

doch, mittlerweile braucht man eine Grundlage. Wenn kein Studium, dann zumindest einen Heilpraktiker. Sobald man gesundheitlich wirken will, ist das unabkömmlich; alles Andere sogar strafbar.

1

Psychologie Master (5j), dann Therapeuten Ausbildung (3-5j) und dann auf Sexualtherapie spezialisieren und weiter fortbilden (FBP muss man eh sammeln für die Zulassung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Utilisatall,

genau, erstmal Psychologie studieren und dann weiter spezialisieren.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?