Frage von GaG2015, 66

Pa System HK Audio?

Hallo an alle :)

Wie schonmal geschrieben, möchte ich mir Ende des Jahres eine neue PA Anlage zulegen.

Damit sollen Geburtstagsfeiern, Hochzeiten und ähnliches beschallt werden. In der Vergangenheit waren es immer rund 50-80 Personen im Durchschnitt, selten, sehr selten mal über 100.

Erstmal sollen es zwei Passive Fullranger Lautsprecher werden die später mal mit einem Sub abgerundet werden. Und eine Endstufe.

Hat jemand Erfahrungen? Kann mir jemand wozu raten?

HK Audio PREMIUM PR:O 12? LD Systems STINGER G² Serie 12 "?

HK Audio PREMIUM PR:O 15?

Bei der endstufe dachte ich an einer Crown XLi 2500 oder the t.amp TA1400 MK-X

Was sagt ihr?

Dankeschön schonmal :)

Antwort
von Monster1965, 66

Da hast du ja schon ganz gute raus gesucht. Ich würde die hk mit 12'' nehmen. Für fullrange reichen 12" gut, besonders wenn später noch ein Sub dazu kommt. Auch die Amps passen beide gut. Hier würde ich die t.Amp nehmen, weil super zuverlässig.

Kommentar von GaG2015 ,

crwon ehr weniger ja?

Kommentar von Monster1965 ,

Klar, ist ne gute Endstufe. Aber den Aufpreis wäre es mir nicht wert.

Expertenantwort
von DjTilDawn, Community-Experte für DJ, 58

Mein Rat ist, sich lieber für ein aktives System zu entscheiden. Wenn es unbedingt passive sein sollen, ist Deine Wahl mit den 12er HK sicherlich nicht verkehrt. Ohne konkrete Angaben zu Musik und Location ist eine genaue Aussage natürlich nur schwer zu treffen.

Die Crown XLi ist auch gut. Von der Thomann Endstufe würde ich eher Abstand nehmen.


Kommentar von GaG2015 ,

Irgendwie steh ich mehr auf passiv, keine Ahnung weshalb 😅 Location ist immer schwer zusagen, immer unterschiedlich! Jenachdem wieviele Personen! Musik geht in die Richtung...Schlager, Party - Musik, Pop, hin und wiedermal Rock und Techno! eigentlich nichts mit hohen BPM. Schon Erfahrung mit Thomann Endstufen? weil ich habe bis jetzt eig nur gutes gelesen von denen. MfG

Kommentar von DjTilDawn ,

Wie so oft alles Geschmackssache. Bei der "Größe" von Pa wäre mit die Schlepperei und das zusätzliche Verkabeln zu nervig. Außerdem sind aktive PAs für Gelegenheitsnutzer leichter abzustimmen, weil sie in der Regel schon ganz gute DSPs haben.

Deine Musikrichtungen verlangen ja nicht nach allzu viel Tiefgang. Da sollten 12er Tops mit einem Sub reichen. Stand Alone würde ich eher zu 15ern greifen. Kann Dir die RCF Art 715 MKII und die Electro Voice ZLX 15P empfehlen. Sind aber eben aktiv. Mit einem Sub reichen dann auch die 12er. Mit den 15ern und Sub sind auch 150 PAX möglich.

Habe selbst noch keine T.Amp gehabt. Würde ich mir aber auch nicht kaufen. Meine Erfahrung ist, dass man bei dem Kaufpreis unterm Strich doppelt zahlt, weil man letztlich doch nicht zufrieden ist. Würde in der Klasse (HK Audio) auch nicht zu einer Behringer oder ähnlichem greifen. Rechne einfach mal vom Kaufpreis 20-30% als Produktionskosten. Dann weißt Du, was Du erwarten darfst. Die Kette ist ja bekanntlich immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied, und die Endstufe macht da schon einiges aus. Geht ja nicht nur um die reinen Leistungsdaten.

Wenn man es aufrechnet, den Transport- und Lageraufwand sowie das Klangbild berücksichtigt, bleibe ich bei meinen Empfehlungen.

Kommentar von GaG2015 ,

Ja, wie gesagt, ein Sub würde ich mir dann nächstes Jahr anschaffen, natürlich dann auch von HK Audio. Also Endstufen mäßig dann doch liebe die Crown, ja? oder wäre noch eine andere endstufe in der Preisklasse empfehlenswert?! Bei Buget liegt bei rund 1200-1300 Euro für 2 Fullranger Lautsprecher + Kabel, Stative, Endstufe und ein 6HE Rack für (die endstufe und noch zwei weitere Geräte die ich bereits besitze)

Kommentar von DjTilDawn ,

Ok, ein 6HE-Rack kostet ja allein vorsichtig kelkuliert 100€. Bleiben also lediglich 1200€ Restbudget maximal übrig. Rechnet man noch circa 200€ für Kabel, Stative und Hüllen (denn auch die brauchst Du), bleiben gar nur 1000€ übrig. Das wird dann schon knapp.

Ich rate eindeutig zu der Crown. Die läuft auch unter Maximallast ohne Probleme den ganzen Gig durch. Viel mehr wird für das Geld nicht zu bekommen sein.

Meine Empfehlung:

  • Case 4HE = 80€
  • Electro Voice ZLX 15P 2x 495€ = 990€
  • Schutzhüllen ZLX 15P 2x 17€ = 34€
  • Stativset = 80€
  • 10m XLR von Cordial 2x 21€ = 42€
  • SUMME = 1226€
Kommentar von GaG2015 ,

Alles klar, dann schaue ich mir das morgen mal alles genauer an und lasse es mir mal durch den Kopf gehen. auf jedenfall vielen lieben dank für die Erfahrungen, berichte und Empfehlungen :)

Antwort
von sr710815, 53

1 Sub wäre ja nur mono.

Adam Hall als Vertrieb nur noch den 15". 12" ist wohl Resbestand

http://www.adamhall.com/de/LD_Systems_STINGER_G2_Serie_-_15_PA_Subwoofer_passiv....

HK ist ja etwas hochwertiger. Crown ist als Amp auch gut. T hat dann 2x700W an 4 Ohm.

Etwas einfacher wäre dann Aktiv.

Bei Aktivsubs kann man mit 2 XLR Kabeln als Y-Adapter mit 1 Sub dann beide Signale wiedergeben + mit passiven Tops +Amp arbeiten. Dann vom Amp out zum Input des Aktivsubs.

Kommentar von RonnyFunk ,

Bässe müssen nur mono sein, kann man eh nicht orten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community