Frage von janpvp, 57

PA Lautsprecher überhitzt trotz geringer Auslastung - was ist defekt?

Moin moin, schon seit einer weile überhitzt mein PA Lautsprecher sehr sehr schnell (bei leisem Betrieb geht er nach einer halben Stunde in die Schutzschaltung, bei Lauten viel schneller. Er braucht auch sehr lange um anzugehen (Power Lampe blinkt ne minute oder so bis er angeht)

Es ist ein Phonic Sound Ambassador 120

Welche Bauteile in der Endstufe sollte ich wechseln / überprüfen um das Problem zu beheben?

Antwort
von iTech01, 54

Hallo, schick doch mal die Daten deines Lautsprechers. Für mich klingt das nach einem defekten Netzteil und/oder Lüfter - das müsstest du im Fachhandel als Reperatur anmelden....

Kommentar von janpvp ,

Hallo, ich möchte das gerne selbst machen, da ich kein Laie auf diesem gebiet bin. Aber danke für den Tipp dann schaue ich mal dass ich ein neues Netzteil finde. Er ist passiv gekühlt, habe schon überlegt ob ich nen Lüfter reinbaue aber das ist ja auch keine Lösung da er ja scheionbar viel zu viel hitze produziert

Es ist ein Phonic Sound Ambassador 120 mit 120W RMS

Kommentar von janpvp ,

Der LS hat auch eine möglichkeit direkt über 42V Batterie betrieben zu werden, dort zeigt er dasselbe verhalten.

Antwort
von Halswirbelstrom, 42

Befindet sich zwischen Endstufe des Verstärkers und dem PA-Lautsprecher ein Koppelkondensator (Elko), so könnte dieser einen zu großen Reststrom durch Alterung oder Überlastung aufweisen. Über den Lautsprecher würde dadurch auch Gleichstrom fließen.

Gruß, H. 

Kommentar von janpvp ,

Dadurch würde ja der LS überhitzen, das würde aber nicht erklären warum dann die Endstufe in Protection geht. Der Hitzesensor befindet sich meines Wissens auf der Endstufe.

Ich könnte aber trotzdem mal nach defekten Elkos Ausschau halten

Antwort
von bit77, 28

Es könnte sein, das bei dem Verstärkerteil etwas nicht in Ordnung ist. Wenn die Endstufe die Lautsprecheroffsetspannung nicht richtig einstellt, kann es gut möglich sein, daß auch der Ruhestrom nicht passt.

Der Ruhestrom ist notwendig, die Endstufentransistoren wach zu halten, damir kein unzulässiger Klasse-B Betrieb auftritt. Ist er allerdings zu hoch, tritt ein ebenso unzulässiger Klasse-A Betrieb auf, der Querstrom durch das Komplementärpaar sorgt für eine erhebliche Erwärmung.

Reparieren lassen oder selber reparieren.

Kommentar von janpvp ,

Habe jetzt nachgeschaut was heiß wird, es sind tatsächlich die Transistoren und eine Spule.

Würde es gern selbst machen, wie gehe ich da am besten vor?

Kommentar von bit77 ,

Ist es eine Spule mit so etwa 10 Windungen, daneben ein etwas dickerer Widerstand?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community