Frage von Tob905, 73

P-Konto, kann mir bitte einer erklären, wie das mit dem Freibetrag aussieht?

Ich habe folgendes Problem und Bitte um Rat. Ich habe seit längern ein P Konto bei der Commerzbank , habe jetzt im Dezember letzte mal Gehalt von 445€ erhalten den Rest Krankengeld 565€ die mir Januar 2016 überwiesen wurden. Bekomme aber jetzt noch am 29.01 Gehalt vom neuen Arbeitgeber ca 500€ und 870€ Arbeitslosengeld I . Kann mir einer erklären bitte wie das mit dem Freibetrag aussieht ? oder was auf mich zu kommt? Vielen Dank

Antwort
von Velocy, 46

Ich hatte zwar selbst noch kein P-Konto aber einen guten Bekannten vor längerer Zeit mal unterstützt, der bei solchen Themen 0 Durchblick hatte.

Grundsätzlich bleibt dein Freibetrag wie er ist... von Monatsanfang bis Monatsende aktuell 1.073 Euro. Allerdings wird natürlich auch die Bestimmung des Geldes berücksichtigt, für welchen Monat es bezweckt ist. 

Ich weiß nicht genau wie es bei dir aussieht... aber wenn du z.B. im Dezember deinen Freibetrag nicht ausschöpfen konntest weil du nur reduziertes Gehalt bekommst hast und das Krankengeld für den Rest vom Dezember im erst Januar erhalte hast... dann kannst du beim Vollzugsgericht die Freigabe beantragen weil das Krankengeld zweckmäßig für den Dezember bestimmt ist.

So hatte ich das damals verstanden. Ist leider schon einige Jahre her. Ich denke die Beste Adresse wäre Vollzugsgericht oder Anwalt?

Kommentar von Tob905 ,

Ja ich habe bei der Bank schon nach gefragt aber die konnten mir auch keine Informationen dazu geben. Also so wie ich das verstehe müsste mir für diesen Monat noch ein Betrag von ca 1000 Euro zu zu verfügung stehen. wegen dem bezweckt macht dies doch die Bank automatisch . Bis jetzt hatte ich noch nie ein Problem damit gehabt. 

Kommentar von Velocy ,

Die Bank macht es soweit ich weiß nur Vorrausschauend, aber nicht Rückwirkend. Also sagen wir mal: Dass dein Lohn, den du Ende Januar bekommst nicht im Januar noch gepfändet werden kann, weil der ja für den Februar gedacht ist.

Hab mich glaub leicht vertan... das alte Gehalt von Dezember + das Krankengeld von Januar = Dein Geld dass dir im Januar zur Verfügung stehen sollte. Das sollte beides in den Januar Freibetrag reinzählen.

Das neue Gehalt + ALG I = Das Geld dass dir im Februar zur Verfügung stehen sollte und in den Februar Betrag reinzählen sollte.

Wenn die Bank das mit dem Krankengeld zum falschen Freibetrag zählt und dir nicht geben will => Vollzugsgericht und Freigabe beantragen, weil das Krankengeld ja eigentlich zu deinem Januar Geld zählen sollte.

Kommentar von Tob905 ,

Ich bin bei der Commerzbank.. Die sind eigentlich ganz ok wenn es um sowas geht , ich hatte  das einmal da waren nur 100-130 die mal drüber waren aber mir im folgemonat wieder gutgeschrieben wurden.Jetzt habe ich Angst das sie mir das Geld morgen komplett auskehren und ich stehe dann ohne Geld da :(. Wird wenn man zb wie Dezember nur 445 Euro bekommen hat , dann ist ja ein rest von 550 Euro  wird das nicht im nächsten Monat verrechnet? 

Antwort
von kimonina2015, 45

Du musst den Freibetrag eigentlich bei der Bank beantragt haben mit Einrichten des Kontos! Aber Achte darauf, falls du verheiratet sein solltest oder so, dass die zweite person erfasst und dein freibetrag erhöht wird.

der freibetrag müsste aber dennoch bei 1020 € liegen, ohne gewähr!

Kommentar von Tob905 ,

Ich habe den Freibetrag nicht bei meiner Bank beantragt. Ja man kommt so schnell ins schleudern , weil jetzt die Krankenkasse am 5 Januar gezahlt rückwirkend für Dezember , und jetzt bekomme ich noch die anderen Geld eingänge. Da kommt man schnell durcheinander. Vielen Dank für die Antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community