P Konto Postbank wann kann ich dran?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn bei der Postbank Geld auf einem P-Konto eingeht, kann es am Tag des Eingangs freigegeben werden oder erst am darauffolgenden Banktag zur Verfügung stehen.

So ist die Praxis, die ich selbst kenne. Und das lange bis aktuell.

Geht Geld morgen auf deinem P-Konto ein, dann kann es morgen schon freigegeben werden. Von ca. 7 Uhr bis ca. 18 Uhr. Wobei Freitags die meisten Banken nur bis 16 Uhr oder gar nur bis 14 Uhr gutbuchen.

Oder das Geld wird Freitag gutgeschrieben, die Pfändungsabteilung hat aber so viel zu tun, dass sie dein Geld dann erst am Montag freigeben kann. Was natürlich nicht so schön für dich wäre.  -.-

Es ist mal so, mal so. Grundsätzlich sollte die Bank das Geld innerhalb von 2 Banktagen freigeben. Also bei einem Geldeingang am Mittwoch muss das Geld bis spätestens am Donnerstag 18 Uhr zur Verfügung stehen.

Dazu gibt es wohl noch keine Rechtssprechungen, jedoch benachteiligen andere Praktiken den Bankkunden unangemessen und ich könnte mir vorstellen, dass der Bundesgerichtshof ( BGH ) ähnlich urteilen würde.

Wenn das Geld am Tag des Eingangs freigegeben wird, dann oft erst am Nachmittag zwischen 14:30 und 16:30 Uhr. Bedeutet:  gehst du um 14 Uhr zum Automaten und es tut sich nichts, kann das eine halbe oder ganze Stunde später - oder auch nach 2 Minuten - schon ganz anders aussehen.

Geht auf deinem P-Konto Geld an Tagen ein, wo nicht so viel bei der Bank los ist, kann es generell schon am Tag des Eingangs und auch durchaus schon 10 Uhr freigegeben sein.

Am meisten haben die Banken zwischen den ca. 29. und 2. eines Monats sowie ca. zwischen dem 14. und 16. eines Monats zu tun, weil da die meisten Gelder eingehen.

Es kann also vorkommen, dass du viermal nacheinander am Tag des Eingangs über dein Geld verfügen kannst und dann ein paar mal erst jeweils einen Banktag später. Oder jeweils abwechselnd.

Natürlich ist es möglich das du über dein Geld auch schon 8 Uhr früh verfügen kannst. Aber zum Ende/Anfang des Monats bei P-Konten nicht so wahrscheinlich.

Ich habe mehr als ein Jahr Erfahrung mit der Postbank und Pfändungen in der Praxis, sowie 4,5 Jahre Erfahrungen mit dem P-Konto an sich und weiß daher genau bescheid.

Geh lieber immer erst Nachmittags gegen 16 Uhr zu deiner Bank, damit du nicht umsonst mehrmals hin laufen/fahren musst.

Ist es zum Beispiel 16:40 Uhr nicht verfügbar, ist es eher unwahrscheinlich, dass es noch am selben Tag freigegeben wird. Aber möglich ist es dennoch.

Falls du es noch nicht weißt:  als Postbank Kundin bist du im Cash Group Verbund. Bedeutet:  du kannst auch an allen Geldautomaten der Deutschen Bank, Commerzbank, Hypovereinsbank und ein paar anderen immer, und so oft du möchtest, kostenlos Geld abheben.

Auch wenn du 50 mal hintereinander bei der Commerzbank dein Geld am Automaten ziehst, ist das für dich als Postbank Kundin kostenlos. Selbst wenn du diese 50 Abhebungen an einen Tag machen würdest.

Am Schalter aber bitte nur bei der Postbank Geld abheben.

http://www.cashgroup.de/Presentation/CashGroup/Start/Index

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel am 1., müsste also morgen frei sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerDiplomAnwalt
01.09.2016, 19:38

Das "Danke" von mir war ein Versehen.

Das ist rechtlicher und praxisferner Unsinn, was du geschrieben hast.

0
Kommentar von DieMoneypenny
01.09.2016, 19:45

Ach ist das so.
In der Praxis werden P-Konten am Monatsende zur Prüfung "eingefroren" - sofern eine Pfändung vorliegt. Geht am 30. Gehalt für den Folgemonat ein, ist dieses Guthaben zwar ersichtlich, aber es kann lediglich über den restlichen Freibetrag des laufenden Monats verfügt werden.

0

Was möchtest Du wissen?