Frage von Maliel, 40

P - Konto freigrenze?

Hallo,

mein Mann hat ein P- Konto und ist absofort in der Insolvenz. Nun ist es so,dass er Mitte diesen Monats den letzten Lohn (für Juni) seiner alten Firma bekommt (hat am 1.7. gewechselt) und Ende des Monats bekommt er den ersten Lohn der neuen Firma (für Juli) . Seine monatliche Freigrenze ist etwas über 1700€. Durch den firmenwechsel und die unterschiedlichen Auszahlungstermine bekommt er somit im Juli 2 mal Geld aufs Konto. Von dem Lohn der neuen Firma muss er praktisch den August bestreiten,Miete zahlen usw. Und mit dem Lohn der alten firma muss er Miete usw vom Juli zahlen. Meine Sorge ist jetzt, dass das Geld der neuen Firma komplett zurückgehalten da er ja die monatliche Freigrenze übersteigt. Oder zählt das Geld dann für August?

Antwort
von ellaluise, 26

Wenn ich es richtig weiß, steht das Geld von Ende Juli im August wieder zur Verfügung.

Diese Lohnzahlungen um Monatsende/Monatsanfang kommen bei vielen vor und das Geld ist dann nicht "weg", sondern steht im neuen Monat zur Verfügung.

Kommentar von Maliel ,

Ok,danke. hoffe das ist dann tatsächlich so. Hab unseren Berater bei der Bank schon kontaktiert, aber naja,wie das so ist mal schauen wann ne Rückmeldung kommt :) ^^

Antwort
von Poeticlover, 10

Du hast jeden Monat den Sockelbetrag von 1703€ frei. Die Differenz wir gesperrt von der Bank und ihr könnt erst im August darüber Verfügen. Es wird als Guthaben in den nächsten Monat verrechnet. Leider geht fas Spiel dann immer so weiter . Am besten stellst du das P Konto wieder um auf ein Guthabenkonto.  Bitte den Pfändbarenbetrag nicht ausgeben sondern zur Seite packen ,den müsst ihr den Insolvenzverwalter geben. Sonst gibt es ein großes Problem.

Antwort
von Marshall7, 12

Tja mit der Inso ist ein P- Konto sowieso nicht mehr erforderlich,kann sein das das Geld weg ist ,ich würde halt mal den Treuhändler befragen wie das ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten