Frage von Valat, 441

Was ist ein Oxoanion?

Hallo Leute. Ich bin an der Nomenklatur in der chemie. Jetzt lerne ich gerade wie ich Oxoanionen zu benennen habe, nur verstehe ich nicht so ganz.... was denn nun ein Oxoanion ist? Weder im Internet noch sonstwo finde ich etwas nützliches resp. verständliches.

Wäre froh um Hilfe

Antwort
von Peter242, 387

Oxo-Anionen sind EO^nx-, also z.B. Sulfat, Nitrat, Phosphat, Chromat, Permanganat, ...

Kommentar von Valat ,

Habe ich bereits gesehen, aber wie genau erkenne ich diese? Ich lese hier heraus, das es sich dabei immer um Anionen handelt (legt ja auch der Name nahe) und das Sauerstoff darin enthalten sein muss.

Die EO^nx- Formel sagt mir nicht allzuviel, sorry

Liege ich also richtig mit meinem Schluss, das jede Verbindung mit einer negativen Gesamtladung und einem Sauerstoff automatisch ein Oxoanion ist?

Kommentar von ThomasJNewton ,

Es ist halt ein "E" wie "Element", umgeben von einem bis mehreren Sauerstoffatomen, mit einer bis mehreren negativen Ladungen.
Und in höheren OZ ist es auch egal, ob "E" ein Metall oder Nichtmetall ist. Permanganate und Perchlorate bilden in jedem Verhältnis Mischkristalle.

Also

  • Chromat - CrO₄²⁻
  • Ferrat(VI) - FeO₄²⁻
  • Hypochlorit - ClO⁻
  • Perchlorat - ClO₄⁻
  • Permanganat - MnO₄⁻
  • Phosphat/Vanadat - PO₄³⁻/VO₄³⁻

Also wie beschrieben, ein "Element", nur von Sauerstoff umgeben. Und das Element sollte nciht grad Sauerstoff sein.

Kommentar von Peter242 ,

Hast du dir die anionen die ich aufgelistet (naja Zitat aus einem Chemie Forum) habe nicht angeschaut?  Dann hätte sich deine Frage eigentlich erübrigt.  TJN hats ja nun wirklich gut ergänzt. Danke für die Mühe, mein Freund. 

OZ: oxidationszahlen 

Lg Peter 

Expertenantwort
von indiachinacook, Community-Experte für Chemie, 317

So Zeug wie Sulfat SO₄²⁻, Chlorit ClO₂⁻, Arsenat AsO₄³⁻, Perbromat BrO₄⁻ und Silicat SiO₄⁴⁻.

Kommentar von Valat ,

Habe ich bereits gesehen, aber wie genau erkenne ich diese? Ich lese hier heraus, das es sich dabei immer um Anionen handelt (legt ja auch der Name nahe) und das Sauerstoff darin enthalten sein muss.

Liege ich also richtig mit meinem Schluss, das jede Verbindung mit einer negativen Gesamtladung und einem Sauerstoff automatisch ein Oxoanion ist?

Kommentar von ThomasJNewton ,

Googlen kannst du wohl selbst.

Ich will nur einiges aus meinem Hinterstübchen spenden, wo ich Zweifel habe, dass es als Oxoanion bezeichnet wird, obwohl es O enthält und negativ geladen ist:

  • Peroxid - O₂²⁻
  • Hyperoxid - O₂⁻
  • Cyananat - NCO⁻
  • Acetat - CH₃COO⁻

Nichtmetalle bilden alle "einfache" Anionen, wie Carbid (C₄⁻), Sufid und Jodid. Und alle auch mehr oder weniger oxidierte Formen, wie Carbonat, Sulfit, Hypochlorit und Perchlorat.

Letztere würde ich als Oxoanionen verstehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community