Oxidationszahlen bestimmen / Element - einatomiges Ion?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Alle Informationen zu Atomen, bzw. Elemeten stehen im Periodensystem. Dort findet man die mögliche(n) Oxidationszahl(en) eines Atoms. Bei der Oxidationszahl geht es um die Ladung (nämlich die der Außenelektronen) und nicht um das "Innere" im Ion/Atom.

Diese ist aber nicht zu bestimmen, sondern man muss (auswendig) lernen.

Zum Glück nicht für jedes einzelne Element einzeln, sondern für jede Spalte (senkrecht). Diese Spalten nennt man Gruppen, da dort die Elemente ähnliche Eigenschaften haben. In jeder Hauptgruppe haben dann alle Elemente die selbe Ladung ("Elektronenkonfiguration"). Nämlich genau nach der Nummerierung der Gruppe, genau so viele Außenelektronen haben die Elemente. Also zum Beispiel ein Wasserstoffion hat ein Außenelektron, usw. bis zu den Edelgasen in der letzten Gruppe (ganz rechts) haben alle 8 Außenelektronen.

So und dann?
Wichtig ist dann zu wissen, dass diese Außenelektronen negativ geladen sind, ne?

Jetzt gibt es ja die Regel, dass die Element (meist) "zufrieden" sind, wenn sie 8 Außenelektronen haben, bei den Edelgasen da kann man als Ladung also immer "0" hinschreiben (die reagieren deshalb ja auch fast gaaar nicht). Alle anderen Gruppen geben - üblicherweise -vorsicht Ausnahmen! - folgende Ladungen ein, da sie Elektronen abgeben oder andere anziehen wollen.


Am besten mal daraufhin das Periodensystem ankucken, wird es verständlich, z.B. im www nach "Periodensystem", "ladung" und/oder "oxidationszahl" googlen)

Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sieht man an der Ladung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NehmEsAn
16.05.2016, 18:10

Also muss die Ladung als + oder - in der Klassenarbeit neben dem Element stehen?^^ so dass man es auch Unterscheiden kann :D und wenn es nicht so ist, dann kann man es als Element einstufen`?

0

Wenn du ein einatomiges Ion hast, nimmst du immer die Ladung. Nur elementare Stoffe (keinen Ionen) haben die Oxidationszahl "0"

Beispiel

C => OZ 0

Mg(2+) => OZ +II

H2 => OZ 0

H+ = OZ +I

Alles klar?
LG
MCX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?