Frage von Cluniq, 25

ownCloud und Samba?

Hallo, ich möchte gerne auf meinem Linux - Server installieren. Wie das geht, dass weiß ich! Aber ich möchte gerne, dass man über Windows per Netzwerkfreigabe zugreifen kann. Wie realisiere ich das? ... 😬 Jeder Nutzer kann in der ownCloud nur seine Daten sehen und in der Netzwerkfreigabe auch.

Wenn jemand es nicht versteht, was ich meine, dann fragt einfach nach! ... 😂

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ByteJunkey, 15

Hallo Cluniq,

Welches Linux hast du denn installiert?

PS: Ich habe schon Servererfahrung. Von daher stehe ich dir gerne weiter zur Verfügung ^^

Kommentar von Cluniq ,

Ich benutze Ubuntu Server 14.04 LTS

Kommentar von ByteJunkey ,

Kein Problem. Als ich mit Netzwerken angefangen hatte, habe ich eine ähnliche Frage gestellt, zwar hatte ich als NAS einen Raspberry Pi genommen, aber habe trotzdem Samba verwendet:

https://www.gutefrage.net/frage/raspberry-pi-als-nas-server---keine-zugriffsrech...

Kommentar von Cluniq ,

Hast du Skype? ... 😆 Dann kann ich dir besser erklären, was ich machen will!

Kommentar von ByteJunkey ,

Jep. Name: JavaHater3

Kommentar von Cluniq ,

Okay, danke. 😁 Ich adde dich dann mal!

Antwort
von waescherin82, 8

Für alle anderen, die auf diese Frage stoßen, sei folgender Hinweis eventuell hilfreich. Wenn man Daten der Owncloud direkt über das Filesystem ändert, was man mittels Samba ja tut, dann sollte man sich auch im Klaren sein, dass darüber die Owncloud informiert werden muss. Ansonsten werden die Dateiänderungen im Owncloud Webfrontend bzw. im Owncloud-Client nicht sichtbar.

Mit folgendem Befehl sagt man der Owncloud, sie solle alle Dateien neu einscannen, dies kann bei größeren Datenmengen entsprechend dauern...

sudo -u www-data php occ  files:scan

Meine Empfehlung wäre daher auf Samba in Zusammenhang mit der Owncloud zu verzichten. Man macht sich mehr Ärger damit, als einem lieb ist. Nutzt lieber die Clients von Owncloud.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community