Frage von Lola32, 33

Overwatch-Systemanforderungen erfüllt?

Hallo,
Kann ich mit einem Amd Phenom 2 955 (4*3,2 GHz) Prozessor und einer NVidia 550 Ti Grafikkarte das Spiel Overwatch mit vernünftigen Grafikeinstellungen flüssig spielen?
Ark z.B. habe ich ausprobiert, funktioniert NUR auf den niedrigsten Grafikeinstellungen?

Antwort
von Parhalia, 21

Deine CPU erfüllt bei diesem Spiel sogar die "empfohlenen Anforderungen". Deine Grafikkarte ist allerdings spürbar schwächer als die "minimal" geforderte Geforce GTX 460 und sogar deutlich schwächer als die "empfohlene" GTX 660.

Somit dürfte es mit der GTX 550Ti eher auf minimale bis niedrige Settings bei ggf. zusätzlich reduzierter Auflösung hinauslaufen.

Kommentar von Lola32 ,

Ist eine Gtx 460er besser als eine Gtx 550 Ti ??

Kommentar von Parhalia ,

Ja, das ist sie in der Tat. Die "reguläre" GTX 460 mit 1 GB Grafikspeicher hat z.B. 336 Cuda-Cores und ein 256 Bit Speicherinterface, bei der GTX 550Ti sind es nur 192 Cuda-Cores und 192 Bit Speicherinterface.

Diese technische Diskrepanz kann die GTX 550 Ti auch nicht durch den ca. 225 Mhz höheren Chiptakt ausgleichen.

In voller Beschaltung ( 384 Cuda-Cores @ 822 Mhz ) ist der ( originale ) Grafikchip der GTX 460  sogar die Grundlage  der GTX 560Ti. 

Für die GTX 460 wurden bei diesem Chip lediglich 48 Cuda-Cores werksseitig deaktiviert, weil ansonsten kein ausreichender Leistungsabstand zur deutlich teureren GTX 470 einhaltbar war. Mit diesem Grafikchip hätte sich Nvidia somit sogar wegen der falschen ( zu hohen ) Leistungsauslegung fast ein Eigentor geschossen.

In der 500-er Reihe erlebte dieser Chip dann als GTX 560 ( =GTX 460 OC ) und 560TI einen zweiten Frühling.

Die GTX 550Ti hingegen war reine "Resteverwertung" angeschlagener Chips dieser Baureihe, wenn und weil sie sich nicht einmal mehr für die GTX 460SE ( ursprünglich als OEM-Karte verkauft ; im Endkundenmarkt kaum absetzbar ) eigneten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten