Frage von Soulwarrior, 50

Overclocking etwa heute normal - wie ist es mit der Gefahr und Gewährleistung?

In letzter Zeit (obwohl eigentlich schon einige Jahre) beobachte ich, dass auch in Computermagazinen immer auch das Übertaktungspotential von CPU und Grafikkarten getestet wird. Inzwischen sind Programme dafür ja sogar schon in der Software vom Hersteller integriert. Bedeutet das nun etwa, dass das Overclocking keine Gefahr mehr darstellt und auch die Gewährleistung nicht mehr erlischt? Hat man heutzutage den Segen der Hersteller dafür, daran herumzumanipulieren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JimiGatton, Community-Experte für Grafikkarte & Technik, 30

Moin Warrior,

die Programme/Tools zum übertakten der CPU kannst Du alle in die Tonne kloppen, die geben fast immer viel zu hohe Spannungen auf den Prozessor.

Für die Graka nimmt man eh den MSI-Afterburner oder Sapphire Trixx.

Beim Gaming bringt übertakten (der CPU) kaum was, weil meistens die Graka limitiert.

CPU übertakten immer über´s Bios.

Die Hersteller geben auf OC keine Garantie, aber es ist schon nicht einfach, eine CPU durch übertakten zu zerstören.

Falls sowas mal passieren sollte, wird die vom Hersteller nicht darauf geprüft, warum und wie der Prozessor jetzt abgeraucht ist.

Gleiches gilt für Grakas.

OC betreiben die meisten Leute aber nur zum Spass, oder zum benchen.

Wenn Du dich an die etlichen Anleitungen hälst, kann auch gar nix schief gehen.

Z.B. : http://extreme.pcgameshardware.de/overclocking-prozessoren/400253-guide-intel-sk...

Auf der Seite vom MSI-Afterburner gibt´s auch Anleitungen und Videos zum How-to...

Gibt´s auf PCGH oder Hardwareluxx oder der Computerbase natürlich auch.

Grüße aussem Pott

Jimi

Kommentar von JimiGatton ,

Edit : Und es ist immer Glückssache, was man für einen Chip erwischt.

Der eine schafft etwas mehr, der andere etwas weniger...(OC-Krüppel).

Gilt sowohl für die CPU, als auch für die GPU.

Kommentar von Soulwarrior ,

Ich bin was das angeht, schon immer eher paranoid gewesen. Bin ja auch noch mit Computer aufgewachsen, wo die CPU auch schon mal Feuer gefangen hat(!), wenn man was übertrieben hat (Stichwort: alte AMD-CPUs) ^^

Mein momentanes System zu übertakten macht nicht viel Sinn, da gewinne ich nicht viel (hab noch ne HD4870 und nen Phenom X4  810). Aber ich verfolge wegen baldigem Aufrüsten die News und da ist die RX480 sehr interessant, bei der aber fast schon dazu geraten(?!) wird, zu übertakten, weil es einiges an Plus bringt beim Speicher. Aber wenn ich mir die Karte später neu kaufe, will ich garantiert nicht Gefahr laufen, die Garantie bzw. Gewährleistung zu verlieren.

Expertenantwort
von dermitdemhund23, Community-Experte für Computer & Grafikkarte, 18

Sicher stellt Overclocking eine Gefahr da und die Gewährleistung kann auch erlischen. Beim Starten dieser Programme kommt ja immer diese Benachrichtigung, dass das Programm bleibende Schäden verursachen kann oder sowas. Beim übertakten übersteigst du den gegebenen Standardtakt, was selbstverständlich nach einer Zeit zu Problemen führen kann. Bei GPUs ist es weniger problematisch, denn wenn du da zu hoch taktest, stürzen einfach die Treiber ab oder du kriegst Bildfehler, dann kannst du ja einfach zurück takten. Aber CPUs kannst du mit sowas viel leichter schrotten. Mit Übertakten übersteigst du, wie der Name schon sagt den vorgegebenen Standard, da können Hersteller gar nicht die Garantie erhalten lassen.

Antwort
von teutonix1, 24

Definitiv nicht. Schau doch mal in die AGB der div. Hersteller.

Antwort
von KaeseToast1337, 10

Schau dir mal das video an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community