Frage von Medizin007, 175

OTA in Bremen - Trage ein Hijab (Kopftuch)?

Hallo Leute, ich wollte mich gerne um eine Ausbildung als operationstechnische Assistentin bewerben. Ich habe mein Abitur mit einem sehr guten Durchschnitt absolviert und habe vor, nach der Ausbildung, Medizin zu studieren. Ich habe schon oft in Arztpraxen und Apotheken Mädchen mit einem Kopftuch gesehen und weiß, dass das dort keine große Rolle spielt, ob man ein Kopftuch trägt oder nicht.

Beim Beruf als OTA bin ich mir aber unsicher, ob die es akzeptieren, da ich dort hauptsächlich im OP sein werde.

Ich würde gerne wissen, ob jemand von euch etwas genaueres darüber weiß, oder vielleicht schon eine OTA mit einem Kopftuch gesehen hat.

Bitte keine blöden Kommentare -.-

Danke im Voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HirnvomHimmel, 106

Im OP darfst Du aus hygienischen Gründen die Haare nicht offen tragen.

Natürlich darfst Du auch keine Straßenkleidung tragen, sondern es gibt spezielle OP-Kleidung mit entsprechenden hygienischen Eigenschaften, darunter sicherlich auch eine Lösung mit gleichen Verdeckungsgrad wie ein Hijab, zb. hier: http://www.mth-hohl.de/index.php?article_id=181

Ich bin nicht aus der OP-Branche, aber ich sehe weder technische Gründe noch Weltanschaliche Konflikte, die dagegen sprechen.

Antwort
von joheipo, 104

Im OP gelten strenge Kleidervorschriften, wie Du Dir selbst denken kannst.

Ob das Kopftuch im OP statthaft ist, kann Dir nur der Chefarzt sagen, bzw. für den übrigen Klinikbereich der Verwaltungsdirektor bzw. Personalchef.

Antwort
von Jogi57L, 82

...ich denke durch einen unverbindlichen Anruuf in der Personalabteilung dort.... könntest Du Dir am ehesten Gewissheit verschaffen....

....ich war zwar schon im Krankenhaus zu einer Operation... war aber betäubt... und sah NICHT... WER im OP anwesend war, und WAS die Leute trugen....

Das Pflegepersonal und die Ärzte/Innen, die ich bewusst erlebte... trugen keinen Hijab oder vergleichbares... aber:

Es war nicht in Bremen, und ich weiß nicht, ob das individuell von Bundesland zu Bundesland... bzw. Klinik zu Klinik... divers geregelt ist

Antwort
von poppys, 74

Die kopftuchtragenden OP Fachkräfte, die ich kenne, tragen ihres bis zur Umkleide und setzen dort dann eine OP Haube auf, wie alle anderen sie auch tragen.

Kommentar von Medizin007 ,

Achso, okay danke für deine Antwort :) !

Kommentar von Tigerkater ,

Genau so ist es !!

Antwort
von BeowulfGandolf, 63

In der OP muss man sowieso eine Haube tragwn undbdieHaare bedecken. Es gibt auch Hauben die auch den Hals bedecken. Wahrscheinlich kannst du dein Kopftuch darunter anlassen und wenn nicht dann hast ja eh die Haube auf?

Antwort
von Referendarwin, 101

Das wird schon irgendwie gehen.

Dein Problem ist: Das mit der Ausbildung ist vllt. nicht so clever.

Du willst doch nicht auf Wartezeit gehen oder? Da lohnt sich ein Studium im Ausland mit Bildungskredit viel eher!

Kommentar von Medizin007 ,

Danke für dein Ratschlag aber ich bin noch nicht bereit fürs Studium, würde gerne erst ein wenig Erfahrung sammeln und mir ein wenig Geld verdienen.

Kommentar von Referendarwin ,

Nun ja, das mit dem Geld ist allerdings ein schlechtes Argument, du verlierst es dadurch. Wer wartet, verzichtet auf 7-9 Jahre ENDGEHALT eines Arztes. Man verliert ja nicht die dröseligen Jahre mit Assistenzarztgehalt, die hat man trotzdem.

Kommentar von ARGB5 ,

Im Prinzip ja kein schlechter Plan, aber das Medizinstudium ist ja sowieso schon ewig lang. Theoretisch könntest Du ja auch mit Pharmazie / Biologie anfangen und dann wechseln. Ich hätte auch direkt studiert. 

Aber das mit dem Kopftuch im OP sollte ja kein Problem sein. Du mußt die Haare unter der OP-Haube eben wegbinden, machen Leute im Lebensmittelbereich ja auch. Bin zwar nicht der Islam-Fachmann, aber für mich sehen diese Sportkopftücher oder die Kopftücher der Stewardessen aus islamischen Länder so ähnlich aus (Haare bedeckt, relativ wenig überschüssiger Stoff, dicht am Kopf).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community