Frage von Tobias2303, 45

Osmose wassser alternativen?

kennt ihr alternativen für osmosewasse?

geht vielleicht Regenwasser? Wenn ja muss ich ein Mischverhältnis aus Regen+Leitungswasser machen ?? um den GH wert zu senken ????

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik, Aquarium, Fische, 24

Hallo,

Regenwasser ist eine denkbar schlechte Alternative, denn erstens nimmt der Regen aus der Luft viele nicht messbare Schadstoffe auf und zweitens läuft er ja irgendwo rüber ab, ein Hausdach etc. Auch da nimmt das Wasser unkontrollierbar Schadstoffe auf.

Destilliertes Wasser (aus dem Baumarkt) oder Wasser aus einem Vollentsalzer sind Alternativen. Osmosewasser kann man sehr preiswert im Zooladen kaufen. Möglich wäre auch der Selbstbau einer Torfkanone.

Welches Mischungsverhältnis nötig ist, kann man so nicht beantworten, aber es ist einfache Mathematik aus der Ausgangshärte und der Härte des Mischwassers auszurechnen, wie du mischen musst, um einen bestimmten Härtegrad zu erreichen.

Nimmst du 1 l mit einer Gesamthärte von 20 und 1 l dest. Wasser mit einer Härte von 0, so bekommst du 2 l mit einer Gesamthärte von 20 Grad.

Aber denke daran: wenn du einmal anfängst für deine Fische das Wasser aufzubereiten, dann musst du das immer machen, bei jedem Teilwasserwechsel! Nichts ist schlimmer, als dass die Fische ständig stark schwankende Werte im Wasser haben (die Härte wirkt sich ja auch auf den PH-Wert und die Co2-Konzentration aus)

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von Norina1603 ,

Nimmst du 1 l mit einer Gesamthärte von 20 und 1 l dest. Wasser mit einer Härte von 0, so bekommst du 2 l mit einer Gesamthärte von 20 Grad.


Da hat sich wohl der "Druckfehlerteufel" eingeschlichen, sollte bestimmt heißen "so bekommst Du 2 l mit einer Gesamthärte von 10°" ;-)

Ansonsten spare ich mir einen eigenen Text, da völlig richtig!

Kommentar von dsupper ,

Jau, gut aufgepasst, danke, sollte natürlich "10" heißen

Kommentar von Raupidu ,

Hallo liebe Daniela, Entschuldigung, dass ich hier schreibe, aber das hier ist die aktuellste Frage mit deiner Antwort!Mich würde mal Interessieren ob man irgendwie mit dir (alleine) schreiben kann, oder ob es im GF so eine Art ,,Chat'' gibt?Du bist meines Erachtens nach die, die sich hier auf Gutefrage.net (mit Norina1603) am besten mit dem Thema Aquaristik auskennt.Ich hätte da so manche Fragen an dich (auch aufgrund manch deiner Antworten) , wegen denen ich nicht immer eine neue Frage stellen möchte, und die manchmal auch nur an dich gerichtet sind!Würde mich mal Interessieren!

LG Raupidu

Antwort
von Firestarhd1, 33

Regenwasser soll angeblich zu weich sein und (so sagte man mit im Laden) zu viele Schadstoffe aus der Luft aufnehmen.

Kommentar von Norina1603 ,

Erstes ist falsch, denn Regenwasser, sollte es gereinigt und so zum Gebrauch geeignet sein, müsste genauso, wie Osmosewasser verschnitten werden um die gewünschte GH zu erhalten!

Zweites stimmt, darum ist es auch, einfach so, nicht für aquaristische Zwecke geeignet!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community