Ortsfaktor von planeten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nachdem ich mal nachgesehen habe, was du überhaupt meinst. Dem Vorschlag eines Kollegen folgend:

     f = p r

    f ist die Fallbeschleunigung in einheiten von g . p ist die Dichte des platten Neten in einheiten von p ( Erde ) = 1 .

   Und r ist der Rsaadius des Planeten in einheiten von r ( Erde ) = 1 .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gesetzt lautet:

F = G mM/r² (Gravitationsgesetz)

daraus wird 

F = m*g

mit g = G*M/r², für die Erde ist M = 5,974*10²⁴ kg,  r = 6371 km. Daraus folgt mit G = 6,67*10⁻¹¹ m³/(kg s²)

g = 9,817 m/s²

Bei Jupiter mit M = 1,899*10²⁷ kg, r = 69173 km:

g = 6,67*10⁻¹¹ m³/(kg s²) * 1,899*10²⁷ kg / (69173 * 10³ m)² = 26,47 m/s²

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne die direkte Formel nicht, aber du könntest das ja mit der Erde in Relation setzen.

Gewicht der Erde und Erdbeschleunigung sind ja bekannt, dann einfach auf den Jupiter umrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung